Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Februar 2018, 02:20:18
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 13 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "See"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: woodstock
« am: 19. Februar 2018, 23:57:20 »

Da kann ich dir nichts zu sagen, ob und wie genau mit dem vorhandenen Gesundheitszeugnis umgegangen wird.
Das kannst du aber vielleicht beim Termin ausmachen klären...

Autor: HannesJK
« am: 19. Februar 2018, 09:05:46 »

@ Woodstock
Da bin ich ja mal gespannt wie mein Amtsärtzliches Zeugnis gewertet wird, welches ich für meine aktuelle Arbeit machen musste und in dem drin steht dass ich tauglich für die Übernahme eines Beamten auf Probe bin! Und seit dieser Untersuchung hat sich bei mir Gesundheitstechnisch nichts verändert.
Weißt du evtl wie die Damen und Herren des ärztlichen Dienstes mit sowas umgehen?
Und wegen PKV und Zuschlag muss ich mir keine Gedanken machen, da ich seit über 15 Jahren eine Anwartschaft besitze 😉
Also alles im grünen Bereich
Autor: woodstock
« am: 19. Februar 2018, 02:34:37 »

@HannesJK

Tattoos sind kein Problem, solange sie nicht anstößig oder rechtsradikale und verbotene Inhalte haben.
Zum Bluthochdruck gibt's eventuell zusätzliche Untersuchungen, Blutwerte und wie Homer1987 schon sagte nen Risikoaufschlag bei der PKV.

Der Arzt gibt für die Tauglichkeit ne Tendenz ab, natürlich unter Vorbehalt der Blutwerte und möglicher Zusatzuntersuchungen. Die Frage nach einer Tendenz darfst du Stellen, wenn der Arzt selbst nichts sagt. Im Normalfall sagt er das aber spätestens beim Verabschieden.
Autor: homer1987
« am: 18. Februar 2018, 18:09:59 »

Der Blutdruck stellt beim Arzt kein Problem dar. Allerdings wirst du bei der Privaten Krankenversicherung einen Risikozuschlag zahlen müssen...
Autor: HannesJK
« am: 18. Februar 2018, 16:54:41 »

@woodstock
Wie siehts denn mit Tätowierungen aus, die nicht sichtbar sind?
Und hab ich das richtig verstanden, dass man vom Arzt eine positive bzw negative Tendenz bekommt zwecks Begutachtung ?! Bekommt man auch die Gründe dafür gesagt ?
Und wie verhält es sich mit eingestelltem Bluthochdruck ? Stellt das ein Problem dar?
Autor: Uschi84
« am: 17. Februar 2018, 04:40:11 »

@homer1987
In der Mail u. a. ein Gesundheitsfragebogen dabei.

Seh- und Hörtest musste ich vor zwei Jahren für den Wechselschichtdienst bei der Bpoli auch schon machen. Aber der Rest... Wird schon schief gehen.
Autor: woodstock
« am: 16. Februar 2018, 20:58:44 »

Der Tag ist eigentlich recht schnell abgehakt.

Ich war in Stuttgart, auch für 8Uhr früh.
Zuerst natürlich anmelden, dann geht's zum ärztlichen Dienst.
Bei mir war Station 1 Messen, Wiegen Urinprobe.
Danach Sehtests (Sehschärfe, räumliches Sehen, Test auf Rotgrün-Fehlsichtigkeit und Dämmerungssehen) und Hättest (Luftleitung-Pieptest).
Dann ging's zum Arzt.
Dort sind die Einverständniserklärung, Gesundheitsfragebogen und Reisekostenformular gelandet.
Eventuell mitgebrachte Befunde und Bilder hat der Arzt schon gesichtet gehabt zwischenzeitlich.
Das war ein normales Gespräch und anschliessend Körperliche Untersuchung:
Gleichgewicht, Blutdruck, Puls (auch nach Anstrengung. 1 und 2 Minuten nach 20 Kniebeugen).
Wirbelsäule wird angeguckt, Knie, Hüfte und Schulter.
In die Ohren und in den Hals wird geschaut.

Lungenfunktion und Ergometer gab's bei mir nicht, mein BMi war ideal.


Zum Labor gab es eine Überweisung mit, da steht alles drauf, was getestet wird.
Großes Blutbild, Differenzialblutbild, Nierenwerte, Cholesterin, Blutzucker, Leberwerte, K, Na, Ca, Blutsenkung, eventuell zusätzlich Werte, die sich aus Vorbefunden ergeben.
(Bei mir war das der Fall).

Der Arzt gibt vorbehaltlich der Blutwerte eine Tendenz ab.
Ich hab Probleme gehabt mit dem räumlichen Sehen, das war auch kein Problem (für nicht technischen Dienst, technischer Dienst wäre es ein Problem geworden, ich hab gefragt).




Autor: HannesJK
« am: 16. Februar 2018, 18:49:12 »

@woodstock
Und auf was testen die alles im Labor ? Drogen etc ist klar und was noch für werte?
Anscheinend hast du ja das Procedere alles schon durch
Wie läuft denn überhaupt dieser ganze Arzttag ab ?
Wäre für uns alle denk ich mal hilfreich das zu wissen
Danke schonmal im Voraus
Autor: homer1987
« am: 16. Februar 2018, 17:01:40 »

Ich bin auch am 26 dran. Was habt ihr denn für einen Fragebogen bekommen? Das einzige was ich ausfüllen muss, ist die Einverständniserklärung.
Autor: woodstock
« am: 16. Februar 2018, 16:18:16 »

Das mit dem “nicht nüchtern“ zu sein ist ne Fehlinfo.
Wurde uns auch gesagt, ist aber dann im Labor ein Problem gewesen.
Wenn ihr es könnt, dann bleibt nüchtern.
Sollte es lang dauern, dann ist bis zur Blutentnahme im Labor ausserhalb 2 Stunden nach Termin.
Ins Frühstück beissen klappt direkt danach.

Viel Erfolg euch!
Autor: Uschi84
« am: 16. Februar 2018, 15:54:54 »

Ich habe meinen Termin um 10:45 Uhr.
Ja den Fragebogen werde ich mir Sonntag mal genauer ansehen. Ist ja doch einiges.
Autor: HannesJK
« am: 16. Februar 2018, 10:20:06 »

Ich hab am 26.02 meinen Arzttermin gleich früh um 8:00uhr
Der Fragebogen ist auf jeden Fall schon mal sportlich was man da so alles angeben muss, aber alles im grünen Bereich
Was mich etwas stutzig macht ist dass man zu einem separaten Labor fahren soll und dafür nicht mal nüchtern sein muss
Autor: Uschi84
« am: 14. Februar 2018, 12:54:38 »

Können wir gerne machen.
Hab letzte Woche ein paar Sachen bekommen und heute habe ich den Termin für die Untersuchung vereinbart.
Autor: HannesJK
« am: 13. Februar 2018, 18:55:00 »

Wir können hier über das Forum ja in Kontakt bleiben und sobald wir unsere Arzteinladung haben dem anderen Bescheid geben wenn du möchtest?!
Autor: homer1987
« am: 13. Februar 2018, 16:51:11 »

Habt ihr auch schon alle Unterlagen zur Unterschrift zugeschickt bekommen?
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de