Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. September 2018, 10:40:13
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: 1 ... 9 [10]
 91 
 am: 24. September 2018, 11:13:08 
Begonnen von Hauptmann43 - Letzter Beitrag von Ralf
Zitat
Oder bist OffzMillFD als Seiteneinsteiger einer der Ersten, auch da musst du die Offz-Lehrgänge noch bestehen bevor du zum BS ernannt werden kannst,...
Dafür müsste erst die SLV geändert sein (2019) und bisher ist da ein Seiteneinstieg als OffzMilFD aufgrund Studium nicht vorgesehen (was auch nicht ginge, denn das ist ja für den OffzTrD vorgsehen)..

 92 
 am: 24. September 2018, 10:57:01 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von malburn
Die Entlassung entscheidet das Bundesamt für Perdonalmanagement der Bundeswehr und die entlassen nur bei triftigen Gründen, die auch vor Gericht standhalten. Liegen diese Gründe nicht vor, erfolgt keine Entlassung. An Ihrer Geschichte stimmt einiges nicht....

Und wie schon gesagt wurde, es kann sich jeder beschweren, wenn er glaubt unrichtig behandelt worden zu sein.


Ok mein Fehler gesteh ich ein also Antrag auf Entlassung wurde gestellt wird zur zeit bearbeitet solange sind die Kameraden Ausgeschifft  und was genau stimmt an meiner "Geschichte" nicht ?

 93 
 am: 24. September 2018, 10:47:35 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von justice005
Die Entlassung entscheidet das Bundesamt für Perdonalmanagement der Bundeswehr und die entlassen nur bei triftigen Gründen, die auch vor Gericht standhalten. Liegen diese Gründe nicht vor, erfolgt keine Entlassung. An Ihrer Geschichte stimmt einiges nicht....

Und wie schon gesagt wurde, es kann sich jeder beschweren, wenn er glaubt unrichtig behandelt worden zu sein.

 94 
 am: 24. September 2018, 10:43:05 
Begonnen von Soldier69 - Letzter Beitrag von justice005
Dient auch dem Schutz des disziplinarvorgesetztem, denn wenn er versehentlich eine falsche Pflicht nennt, haben wir einen Aufhebungsgrund... Daher keinesfalls Paragrafen nennen...

 95 
 am: 24. September 2018, 10:27:06 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von malburn
Zitat
... Mehrere Kameraden wurden Gekündigt ...

Was meinen Sie mit "gekündigt"? Das geht ja nun nicht so einfach.

Zu dem Rest: Wenn ihr euch das gefallen lasst, verdient ihr es nicht besser. Jeder Soldat hat das Recht der Beschwerde, wenn er glaubt, ungerecht behandelt worden zu sein. Da ist also nichts mit "melden" (was auch immer Sie damit meinen) sondern nur mit einer Beschwerde an den nächsthöheren Disziplinarvorgesetzten.


Nun der DV hat Antrag auf Entlassung gestellt dagegen wurde Einspruch erhoben dennoch müssen die Kameraden erstmal die Uniform ausziehen und alles weiter wird wohl vor Gericht geklärt..

 96 
 am: 24. September 2018, 10:23:08 
Begonnen von Soldier69 - Letzter Beitrag von Andi
An sich hat der Chef das doch ganz gut aufgedröselt:
Das aufgeführt, was du konkret falsch gemacht hast. Festgestellt, dass du damit gegen Soldatenpflichten verstoßen hast und dann die Pflicht noch konkret genannt.

Nein, das hat er nicht gut aufgedröselt, weil - wie justice005 ja korrekt geschrieben hat - die Bennenung der Pflichten gegen die verstoßen wurde nichts in einem Tenor zu suchen haben. Und das ist auch gut so! Ist für den einzelnen Soldaten und auch für einige Disziplinarvorgesetzte - die keine Juristen sind - sonst auch schnell zu komplex.

Gruß Andi

 97 
 am: 24. September 2018, 10:22:55 
Begonnen von Hauptmann43 - Letzter Beitrag von neuer-ITler
Wie Ralf schon schrieb, als Seiteneinsteiger mit erhöhtem Dienstgrad muss man auch nicht die Lehrgänge absolvieren und natürlich bestehen. Dienstzeitfestsetzung würde, schätze ich mal, noch nicht auf volle Dienstzeit sein, da ja noch Laufbahnlehrgänge bestanden werden müssen. Und im Anschluss muss du dich natürlich in der besten auslese noch Durchsetzen.

Oder bist OffzMillFD als Seiteneinsteiger einer der Ersten, auch da musst du die Offz-Lehrgänge noch bestehen bevor du zum BS ernannt werden kannst, aber dort hast ja mit dem Hptm ja schon fast den höchsten DG den man erreichen kann.

 98 
 am: 24. September 2018, 10:17:57 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von KlausP
Zitat
... Mehrere Kameraden wurden Gekündigt ...

Was meinen Sie mit "gekündigt"? Das geht ja nun nicht so einfach.

Zu dem Rest: Wenn ihr euch das gefallen lasst, verdient ihr es nicht besser. Jeder Soldat hat das Recht der Beschwerde, wenn er glaubt, ungerecht behandelt worden zu sein. Da ist also nichts mit "melden" (was auch immer Sie damit meinen) sondern nur mit einer Beschwerde an den nächsthöheren Disziplinarvorgesetzten.

 99 
 am: 24. September 2018, 10:15:12 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von Andi
Du beschreibst mit Masse Dienstvergehen und nennst die Würdigung "willkürlich". Da passt etwas nicht.

Letztlich kann sich jeder Soldat, der sich durch eine Stelle der Bundeswehr ungerecht behandelt fühlt beschweren.

Gruß Andi

 100 
 am: 24. September 2018, 10:09:57 
Begonnen von malburn - Letzter Beitrag von malburn
Moin zusammen :)

Bin neu hier im Forum und mich eigentlich nur aus einem Grund hier angemeldet
um nach Rat zu fragen kurz zu meiner Person bin 23 Jahre Jung DG ist  HG und  TSK ist Marine
Zuviel zu meiner Person nun komm ich gleich zu meiner Frage

Was tun wenn der Disziplinarvorgesetzte willkürlich handelt ? Um euch ein paar Beispiele zu nennen

Dazu zu sagen ich bin bzw war auf einer seegehenden Einheit villeicht läuft es dort anders nun zum Beispiel

Mehrere Kameraden wurden Gekündigt weil sie nicht ins Bild der Bw bzw nicht tragbar für die Bundeswehr seien
Wer dem DV nicht passt muss runter von Board  oder er geht lieber Freiwillig runter bevor gebetsmühlenartig nach einen Grund gesucht wird ihn runterzubekommen , und wie ich finde das sind noch die harmlosesten Dinge außer villeicht mit den Kündigungen

Desweiteren werden Diszis ausgesprochen als wäre es ganz normaler Tagesbefehl villeicht ein bisschen überspitzt ausgedrückt aber
Diszis für nicht ordnungsgemäßen Anzug,Kein ordentlichen Schuhputz (ich weiß gehört zu ersteren) doch dazu mus mann sagen es war im Gefechtsdienst also ich denke da achtet man auf was anderes als ordnungsgemäßen Schuhputz.Normales Trinken im Längsgang  (Wasser) während des Reinschiffs weil behauptet wird das man ja dann soviel Zeit dafür vorher hätte.Und  zu guter letzt ein Kamerad von mir hat am Wochenende (in Zivil wohlgemerkt ) den DV gesehen in der Stadt zufällig hat aber nicht hallo gesagt oder ähnliches weil nicht erkannt wollte ihn dafür ein Diszi dafür geben ich mein das ist doch wirklich willkürlich oder? deswegen meine Frage was kann man gegen so einen DV tun ich denke jetz kommt meldet ihn etc doch da sei gesagt das so was nicht geschehen wird da die Besatzung viel zu viel Furcht , Angst, Respekt vor ihm hat da sie Konsequenzen fürchten wenn sie den Mund aufmachen


Wenn noch fragen sind bitte nur zu Fragt ruhig

Mkg Malburn

Seiten: 1 ... 9 [10]
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de