Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Januar 2018, 09:21:31
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 09:12:48 
Begonnen von AhauserJunge - Letzter Beitrag von F_K
Zitat
bewegt sich der Ausbildungsbetrieb schon in einer Grauzone.

Grauzone ist nett beschrieben - der (tarifgebundene) Betrieb verstösst gegen Tarifverträge - nicht mehr, nicht weniger.

(Ob man das wegen 15 % machen möchte ....)

 2 
 am: Heute um 08:46:39 
Begonnen von Xitus - Letzter Beitrag von Susi2908
Man bekommt keinen Vertrag. Bei Dienstantritt leistest du in deinem BwDLZ den Eid und bekommst eine Ernennungsurkunde ausgehändigt.

 3 
 am: Heute um 08:28:19 
Begonnen von AhauserJunge - Letzter Beitrag von didi62
Es wird ja auch nicht das gesamte Eiknkommen aus der Ausbildung von den ÜG abgezogen.

Bei einer BFD-geförderten Maßnahme erhöhen sich die ÜG von 75 % auf 90 %. Wird aus der Ausbildung ein Einkommen von mehr als
15 % erzielt, vermindern sich die ÜG wieder um 15 % auf 75 %.

Die ÜG werden daher lediglich um 15 % gemindert, egal um wieviel die 15 %-Grenze überschritten wird.

Da Tarifverträge eine festgeschriebene Ausbildungsvergütung vorsehen, bewegt sich der Ausbildungsbetrieb schon in einer Grauzone.

 4 
 am: Heute um 08:17:05 
Begonnen von Tobias1997 - Letzter Beitrag von Spardose
Aloha! Ich bin ab dem 24.09.2018 in Fürstenfeldbruck als Luftwaffen OA und Studier dann Bildungswissenschaften in Hamburg.

 5 
 am: Heute um 07:49:42 
Begonnen von Paddy78 - Letzter Beitrag von ulli76
Beim Asthma kommt es eben drauf an: Brauchst du eine Dauermedikation- dann war´s das mit der Offizierstauglichkeit. Brauchst du ein Notfallspray- dann war´s das mit der Tauglichkeit.

Wurde das Asthma irgendwann einmal in der Kindheit oder Jugend festgestellt und wird nicht mehr weiter behandelt und du hast das Notfallspray halt für den Notfall, hast das aber schon ewig nicht mehr gebraucht- dann passt das schon eher.

Bist du eh noch bei einem Fachmann, dann sollte der mal aktuelle Werte bestimmen. Sinnigerweise incl. Provokation durch Belastung und der inhalativen Provokation.

Gerade im Hinblick auf die Vorfälle in Munster wird man da wieder eher strenger bewerten.

Und ja, als Offizier muss man fit sein. Liegt daran, dass es eine gemeinsame Ausbildung gibt. Und gerade die EloKa hat vielfältige Aufgaben. Von sehr grün bis sehr Büro.
Dann muss man noch beachten, dass wir in Deutschland sehr gute Umweltbedingungen haben (halbwegs saubere Luft, brauchbares Klima)- das trifft für die meisten Einsatzgebiete aber nicht zu (Kabul hat z.B. die zweitschlechteste Luftqualität weltweit- da bekommen schon Lungengesunde Probleme).

Und ja, man kann sich in jeder Verwendung plötzlich in allgemeinmilitärischen Aufgaben wiederfinden. Ich erinner mich noch an meinen Betreuungsoffizier "Frau Ulli, warum müssen Sie denn schon wieder in´s Gelände. Können Sie nicht studieren wie alle anderen. Sie werden SanOffz und werden das nicht brauchen". Joa- und plötzlich fand ich mich im Einsatz in der scharfen Sicherung wieder oder auch als Offizier vom Dienst im Gefechtsstand.

 6 
 am: Heute um 07:08:36 
Begonnen von Paddy78 - Letzter Beitrag von F_K
Halten wir fest:
Ein OA wird als Offizier gemustert - und der muss, auch körperlich, alles können ... (D. h. es wird nicht nach Verwendungen unterschieden, auch wenn es Ausschlüsse für einzelne Verwendungen geben kann).

Viel Erfolg.

@ BSG:

... Wenn Soldaten zum Einsatz kommen, IST viel schiefgelaufen - und vieles wird trainiert, obwohl die Wahrscheinlichkeit gering ist (z. B. ABC).

 7 
 am: Heute um 07:00:17 
Begonnen von Paddy78 - Letzter Beitrag von BSG1966
Hinzu kommt dass ich bei meiner Wunschverwendung als Elektroniker für Elektronische Kampfführung meines Wissens nur in einer Einsatzzentrale eingesetz werde. Also wahrscheinlich kaum körperlocher Belastung ausgesetzt bin.

In erster Linie sind Sie Soldat und sollten damit genauso einem gewissen Maß an körperlicher Belastung standhalten können wie jeder andere auch.

Selbst wenn Sie im Einsatz nur in der Einsatzzentrale eingesetzt werden, kann es lageabhängig dazu kommen dass Sie 1. anderweitig eingesetzt werden, weil es gerade erforderlich ist, 2. Situationen eintreten, in denen Sie aus Ihrer Einsatzzentrale raus müssen, zB Evakuierung.

Ich als Arzt habe in der Einsatzvorbereitung auch mehrfach den Satz gehört "Sollten Sie das mal brauchen, ist vorher sehr, sehr viel schief gelaufen" - dennoch wurde ich darin ausgebildet.

 8 
 am: Heute um 05:25:20 
Begonnen von Adi74 - Letzter Beitrag von Ralf
Zitat
marktübliche Preise zu zahlen
Wie soll das gehen?
Und stimmt das überall so pauschal?
Einem Ungelernten (Msch-Lfb) so um 1900,- zu zahlen ist in der Tät "marktunüblich".

 9 
 am: 21. Januar 2018, 23:47:29 
Begonnen von Stromberg - Letzter Beitrag von snitch
Hier auch mit Beispielen:

http://www.reservisten.bundeswehr.de/portal/a/resarb/start/service/nachr/!ut/p/z1/hY9BD4IwDIX_Ed0GIh5BghAJGjDodjELLIjBjSyTePDHO6LxZuzhJX2v_ZoCgxMwyae-46ZXkg-2p8w_R0F-yMmKkLgOXZSlu-0mWQcEYQw1HP-NMBujHxUiqFoB1DKWPxmpBxUwYK1wGiWFmdUIaXqrneZGaWdU2gxzctfaJk7fAkU4jpCH3c8p_AzLOKqI57txFpUz8Mon_vju8mZ-GuiFy3YQe9WEb2O8JUFRLLoXoCcz5A!!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/#Z7_B8LTL2922DVA30IHOKGFC820H4

 10 
 am: 21. Januar 2018, 23:12:35 
Begonnen von Tobias1997 - Letzter Beitrag von M_I_N_A_
Hallo zusammen! :)
Sagt mal gibt es für die zukünftigen Kameraden des OAL/Hammelburg schon eine Whatsapp Gruppe?

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de