Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 26. März 2019, 10:55:47
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 10:52:22 
Begonnen von Antares - Letzter Beitrag von Antares
hallo!
Kann mir bitte einer sagen, wie es mit dem Beruf Sprachauswerter bei Bundeswehr aussieht.
danke sehr im Voraus für Antwort

 2 
 am: Heute um 09:23:42 
Begonnen von divemaxter - Letzter Beitrag von 35Cent
Weil die da seit Monaten nicht verfügbar sind.
Aktuell bekommt ist ausschließlich Größe 62 verfügbar.

 3 
 am: Heute um 09:05:42 
Begonnen von OdinsEye - Letzter Beitrag von Tommie
Näheres hierzu regelt die Zentralrichtlinie A2-2630/0-0-3 in der Ziffer 439:

Zitat
Urkunden werden im Allgemeinen im Dienstzimmer der bzw. des aushändigenden Vorgesetzten oder von dieser bzw. diesem vor der Front überreicht. Sind die betroffenen Soldatinnen und Soldaten verhindert, gelten besondere Regelungen.
Bei der Aushändigung von Urkunden durch höhere Vorgesetzte sollen die bzw. der nächste Disziplinarvorgesetzte oder die bzw. der unmittelbare Vorgesetzte, der Kompaniefeldwebel oder vglb. (bei Aushändigung von Urkunden an Unteroffiziere) und die Vertrauensperson der jeweiligen Laufbahngruppe zugegen sein.

Daher kann ich den Rat von "miguhamburg1", hier den Kontakt zum Disziplinarvorgesetzten zu suchen, explizit noch einmal unterstreichen!

 4 
 am: Heute um 08:59:41 
Begonnen von divemaxter - Letzter Beitrag von miguhamburg1
Wie wäre es mit der BwBm, in der diese Mützen für (Teil-) Selbsteinkleider verkauft werden?

 5 
 am: Heute um 08:53:58 
Begonnen von OdinsEye - Letzter Beitrag von miguhamburg1
Ob eine Beförderung z.B. im Rahmen eines Antretens oder Appells oder in einem Dienstzimmer im kleinen Kreis durchgeführt wird, entscheidet schlicht der (nächsthöhere) Disziplinarvorgesetzte. Das maßgebliche Kriterium hierbei ist, dass dem/der zu Befördernden kein Nachteil durch verzögerte Ernennung und darauf folgende Unterschriftsleistung entstehen darf. In der Regel wird ja die Beförderung "vor der Front" angetretener Soldaten als besondere Wertschätzung empfunden. Wenn Sie es anders haben wollen, dann sollten Sie dies Ihren Disziplinatrvorgesetzten wissen lassen.

 6 
 am: Heute um 08:28:16 
Begonnen von didi184 - Letzter Beitrag von bayern bazi
noch n kleiner tip - diplomatisch angehen

nicht -  ich will befördert werden - ws brauch ich

sondern wie schaut es aus  - welche LG - BU - DP benötige ich um weiterzukommen .... ;)

 7 
 am: Heute um 08:23:53 
Begonnen von OdinsEye - Letzter Beitrag von OdinsEye
Hallo,
meine Frage ist ob man eigentlich immer öffentlich befördert werden muss oder auch auf Wunsch zb in einem Raum nur mit Spieß, Hptm etc ?

Danke für die Antworten im voraus!

 8 
 am: Heute um 08:01:31 
Begonnen von bayern bazi - Letzter Beitrag von Razzon
Auch von mir alles Gute nachträglich und viele Grüße von der schönsten Insel der Welt, meld Dich mal wenn Du mal wieder auf der Insel bist!

VG SU

Gesendet von meinem 5044D mit Tapatalk


 9 
 am: Heute um 07:40:30 
Begonnen von didi184 - Letzter Beitrag von Tommie
Als Reservist spricht absolut nichts dagegen, einmal Kontakt mit seinem Personalführer aufzunehmen! Und ein nettes Telefonat mit dem Personalbearbeiter hat auch noch keinem geschadet ;) !

Mein Personalführer ist OTL, meine Personalbearbeiterin StFw. Den PersFhr kenne ich aus den PEGs, die PersBearb ebenfalls. Viele Dinge, die zu Friktionen führen können lassen sich so im Telefonat problemlos klären. Auf der Seite der aktiven Soldaten funktioniert das in der Regel problemlos, ohne dass jeder Feldwebeldienstgrad einmal pro Woche bei BAPersBw anruft ;) ! Und nachdem BAPersBw, Abt. VI, die Personalbearbeitung für die Reservisten komplett macht, und die Truppe selbst nur noch sehr kleine Teile davon in der Hand hat, funktioniert das dort nahezu deckungsgleich!

Mein Tipp: Anrufen, durchfragen, sich vorstellen, ggf. "Termin" für ein entspanntes Telefonat vereinbaren, in Kontakt bleiben ... dann läuft das schon ;) !

 10 
 am: Heute um 06:20:44 
Begonnen von didi184 - Letzter Beitrag von F_K
Tipp fürs Leben:

Als Offz d. R. sollte man seinen Personalführer kennen und alle (Beförderungs-) Planungen mit ihm durchsprechen ...

Meine Erfahrung: die freuen sich über Kundschaft, die aktiv mitarbeitet ...

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de