Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 26. September 2018, 02:43:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: 25. September 2018, 22:45:41 
Begonnen von Vulture79 - Letzter Beitrag von Vulture79
Grüß Euch.

Mal ein Update zu meinem Verlauf.

Ich komme gerade vom zweitägigen Auswahlverfahren in München.

Cat-Test und Sporttest sehr gut bestanden.
Ärztliche Untersuchung auch positiv verlaufen.

Trotzdem wieder mit T5 bewertet und als nicht dienstfähig eingetragen.

Warum, wollt Ihr wissen?

Weil ich es mir anscheinend als junger Bursche selbst versaut habe.

Von dem Ereignis, welches den Tread begonnen hat, wurde überhaupt nicht geredet.

Stattdessen etwas, was ich absolut nicht mehr auf dem Schirm hatte.

Ich muss zum Verständnis etwas ausholen:

Mit 18 war ich ja als Wehrdienstleistender beim Bund.
Dort wurde ich damals mit Cannabis erwischt.
Ich erwähnte ja bereits, das ich vor einigen Jahren der Psychologin wahrheitsgemäß sagte, das ich in der Vergangenheit konsumiert habe.
Ich wurde streng verwarnt, habe es jedoch wieder getan.
Mensch, ich war ein junger, dummer Kerl...hatte damals keinen Plan vom Leben und der Zukunft.
So wurde ich also mit T5 ausgemustert.....zurecht, sage ich heute dazu.....

Gut, dann kam ja das treadgebende Ereignis der erneuten Musterung vor einigen Jahren.

Ddiesesmal hat die Ärztin mich wieder nach Drogen gefragt.
Wahrheitsgemäß verneinte ich.
Auf die Frage, ob ich JEMALS konsumiert hätte, antwortete ich diesmal, das es lange Jahre her sei und nur ein bis zweimal.

Nach der Untersuchung sollte ich im Wartebereich erneut Platz nehmen.
Fand ich recht merkwürdig, da andere Teilnehmer sofort weiter zur nächsten Station gingen.
Nach ca. 15 min wurde ich erneut rein gebetenund bei der Ärztin befand sich nun auch eine Psychologin.

Diese stellte sich vor und fragte mich sofort, ob ich tatsächlich keine Drigen konsumiere oder konsumiert habe.
Ich blieb bei meiner vorherigen Aussage

Sodann legte Sie mir meine alte Akte von 1998 vor.
Ich bin ehrlich, ich hätte nicht gedacht, das das noch existiert.

Dort stand mein altes Vergehen schwarz auf weiß.
Sie sagte mir, das ich damals dienstunfähig ausgemustert wurde und das auch so bleiben würde, denn ich gelte für die BW als Suchtkrank.

Ich dachte, ich hätte mich verhört und verwieß auf den Zeitraum von  fast 20 Jahren.
Ich argumentierte, das ich damals jung war und alles ein großer Fehler.
Das ich mittlerweile 39 Jahre alt wäre, mit Familie und gelerntem Beruf und wirklich nichts mehr damut am Hut hätte.

Es hat nichts genützt.
Ich durfte wieder einmal packen und heim fahren.

Männer, ich bin ehrlich und sage, das die Vergangenheit beschissen war und ich es bereue.
Aber das nach 20 Jahren keine neue Chance für eine Jugendsünde gewährt wird, das finde ich echt extrem hart.

Eins frage ich mich, wenn doch meine alte Akte vorlag und es deshalb keine Möglichkeit für mich gab, warum hat man mich kommen lassen?
Eine Anlehnung per Post oder Anruf hätten es doch auch getan.
Die Akte ist ja wohl nicht erst gestern da rein geschneit.
Die musste ja angefordert werden und alles.

Na ja, für mich ist damit die BW Karriere beendet.
Viel Glück den ganzen Jungs, die alles noch vor sich haben.




 2 
 am: 25. September 2018, 22:00:26 
Begonnen von Roy K. - Letzter Beitrag von FwLwSichTrDR
Und KlausP hat Recht! Nutzen Sie die offiziellen Kanäle der Bundeswehr und nicht das Internet! Als Bw-Angehorige(r) verwundert es mich immer wieder, dass dieses Personal nicht fähig zu sein scheint, korrekt Kanäle zu nutzen!

 3 
 am: 25. September 2018, 21:47:46 
Begonnen von Stixx - Letzter Beitrag von miguhamburg1
Es gibt diverse Dienstposten als S 4 Offz FD im Kdo SKB oder deren unterstellten Kommandos und Dienststellen, in denen Sie weitere Verwendungen finden können, bis hin zum BMVg oder der FüAkBw, bei denen Sie als Offz milFD im S4-Bereich Dienstposten finden.

 4 
 am: 25. September 2018, 21:11:35 
Begonnen von Roy K. - Letzter Beitrag von Roy K.
Wer verbietet Ihnen den ihre Meinung zu sagen? Ich habe lediglich meine Meinung gesagt, das ich Ihren Kommentar überflüssig fand und nicht das Sie ihre Meinung nicht Kind tun dürfen. Wenn dann hätte ich geschrieben das Sie Ihre Meinung nicht sagen dürfen, habe ich Ihnen das gesagt???

 5 
 am: 25. September 2018, 21:09:59 
Begonnen von ulli76 - Letzter Beitrag von Pericranium


Alter in Jahren                             15 bis 40                   40 bis 50                        über 50
Untergewicht   - GZ VI 2               < 0,40                       < 0,40                          < 0,40
Normalgewicht                         0,40 bis 0,50       + 0,01 pro Lebensjahr            0,40 bis 0,60
Übergewicht    - GZ III 2 (1)     0,51 bis 0,56       + 0,01 pro Lebensjahr            0,61 bis 0,66
Adipositas I     - GZ III 2 (2)     0,57 bis 0,68       + 0,01 pro Lebensjahr            0,67 bis 0,78
Adipositas II    - GZ VI 2               > 0,68            + 0,01 pro Lebensjahr               > 0,78



 6 
 am: 25. September 2018, 21:04:38 
Begonnen von ulli76 - Letzter Beitrag von JLo
LwPersFw hat doh schon alles dazu geschrieben.

Die Tabelle ist doch eindeutig und Adipositas bedeutet Fettleibigkeit. Dann muss man eben mehr Sport treiben und weniger essen. Dann klappt es auch beim Arzt. Und ich weiß wovon ich rede!

 7 
 am: 25. September 2018, 20:51:20 
Begonnen von ulli76 - Letzter Beitrag von FelixKi
Wie man den den WhtR Wert ausrechnet ist mir bekannt. Es geht mir nur um mögliche Einschränkungen ab einem Wert von 0,57-0,68. Kenne es aus meiner damaligen Musterung, dass man ab einem BMI von 27,5 Einschränkungen hatte. Und kann mir nicht vorstellen, dass man mit einem WhtR von 0,68 ohne Einschränkungen eingestellt wird.

 8 
 am: 25. September 2018, 20:46:26 
Begonnen von EinUnknown - Letzter Beitrag von EinUnknown
Dann setzen Sie doch die "gute Idee" einfach um, rufen Ihren künftigen Kompaniechef an und tragen ihm die hier geschilderte Situation mit der geplanten Fahrprüfung vor.

Das genau werde ich dann morgen machen!

Zuvor sollten Sie Ihren Fahrlehrer auch noch informieren, dass es mit der Fahrprüfung nächste Woche wegen Ihres Dienstantritts höchstwahrscheinlich nichts wird und dass sie an einem der nächstefolgenden Freitage (nicht nächste Woche Freitag) Spätnachmittag gerne Ihre Fahrprüfung machen würden, denn dann könnten Sie das mit Ihrem Dienst vereinbaren.

Mein Fahrlehrer habe ich die Situation bereits erläutert, bis auf die Idee mit dem Freitag Spätnachmittag.
Ich werde es ihn so bald wie möglich mitteilen!

 9 
 am: 25. September 2018, 20:39:21 
Begonnen von ulli76 - Letzter Beitrag von JLo
Gib dort (Link) deine Körpergröße, Taillenumfang in cm und dein Alter ein.

WHtR Rechner


 10 
 am: 25. September 2018, 20:37:00 
Begonnen von EinUnknown - Letzter Beitrag von EinUnknown
Das mit dem Motorradführerscheinnhatte ich übersehen, mein Fehler.

Alles gut.

Ich entschuldige mich auch dafür, dass mein Kommentar ein bisschen aggressiv rüberkam.

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de