Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 05. Juni 2020, 01:16:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Greif
« am: 12. November 2010, 19:54:37 »

Wollt nur mal ne Zwischenbillanz abgeben, jetzt wo ungefähr AGA-Halbzeit ist:

Die AGA ist sehr schweißtreibend, so solls ja auch sein. Die Kaserne selbst ist super, vor allem das Panorama würde ich als absolut einmalig bezeichnen, auch wenn die Kaserne momentan zur Hälfte eine Baustelle ist.

Die Ausbilder sind soweit ganz in Ordnung, das einzige was mich ein bisschen stört ist, dass sie einem nicht gerade das Gefühl vermitteln, dass man gerne zu ihnen geht, wenn man mal ein Problem hat (beispielsweise).

Das Essen finde ich persönlich sehr durchwachsen. Manche Sachen sind einfach klasse, während an manchen Tagen das Essen äußerst mittelmäßig ist... ich meinte natürlich, wie es unser Hauptmann zu sagen befohlen hat: "Das Essen ist nahrhaft, gesund und schmeckt gut!" :D

Insgesamt ist das Leben als Soldat in der Strub sehr angenehm, die Ausbildungen sind gut und die Ausbilder wissen genau, wovon sie reden. Vor allem das erste Biwak auf dem Sillberg hat mir sehr gut gefallen. Das Schießbiwak im Nesselgraben war auch klasse gemacht.

Das einzige, was wirklich markant auffällt ist, das anscheinend oft die eine Hand nicht weiss, was die andere tut. Beispiel: Der eine Vorgesetzte sagte zu Beginn der AGA, wir könnten nach Dienstschluss jederzeit in die Halle zum Fussballspielen (oder draussen auf dem Feld), während ein anderer es strikt verbietet. Ebenso verbieten einige, das wir uns mal ne Halbe im Mann-Heim kaufen, während andere Vorgesetzte sagen, das wäre kein Problem. Da weiß man halt manchmal nicht recht, was Sache ist.

Alles in allem freue ich mich auf die nächsten 5 (oder 6) Wochen in der Strub, bevor es weiter nach Reichenhall geht :)
Autor: maximilian wenninger
« am: 01. Oktober 2010, 11:18:34 »

Servus miteinander, bin ab 4.10.2010 auch dabei wer aus dem Raum Frankfurt am Main kommt einfach melden 015154636173.
zsm. is lustiger,
p.s fahr über münchen
lg
Autor: Amber
« am: 30. August 2010, 10:51:41 »

Ich bin auch ab 4.10. in der Strub - falls wer aus dem Raum Traunstein anreist, biete ich gerne eine Mitfahrgelegenheit an...
Autor: Kai187
« am: 03. August 2010, 11:16:51 »

Starte auch ab 04.10.2010 Wehrdienst in Bischofswiesen :-P
Autor: Renaissancer
« am: 28. Juli 2010, 07:01:19 »

Sehr praktisch^^ da hört man die Rekruten auch nicht um hilfe schreien^^
Autor: bayern bazi
« am: 27. Juli 2010, 19:37:32 »

also wenn ich meinen geschulten blick mal über Google Earth schweifen lasse, dann sieht die Kaserne, gelinde gesagt, etwas abgelegen aus  ;D

ETWAS  ;D ;D ;D ;D

*lol*
Autor: Greif
« am: 27. Juli 2010, 12:11:13 »

also wenn ich meinen geschulten blick mal über Google Earth schweifen lasse, dann sieht die Kaserne, gelinde gesagt, etwas abgelegen aus  ;D
Autor: Renaissancer
« am: 21. Juli 2010, 09:37:11 »

Da du gerade von der Kaserne sprichst.... wie ist eigentlich die Kletterhalle dort? Stellt die eine Herausforderung für fortgeschrittene Kletterer da oder fährt man besser nach Bischofswiesen in die Halle?
Autor: Fitsch
« am: 20. Juli 2010, 15:15:18 »

wobei die Kleine vom Spieß 6./- nicht zu verachten ist.

Allerdings suboptimal wenn man es sich mit dem AGA-Spieß verhunzt.

Zum überflüssigen Testosteronabbau in Berchtesgaden empfehle ich die Koordinaten:
47.626336,12.986092
Autor: Renaissancer
« am: 20. Juli 2010, 14:16:10 »

Zitat
und aufpassen - de standort ist relativ klein - nicht das da die tochter vom spieß oder chef angegraben wird


Passt doch^^.... Vitamin B kann beim Bund auch hilfreich sein....
Autor: bayern bazi
« am: 20. Juli 2010, 14:05:04 »

"Granaten" bedienen^^


mörserrohre schleppen :D



und aufpassen - de standort ist relativ klein - nicht das da die tochter vom spieß oder chef angegraben wird

obwohl 7 tage die woche wache oder  andere sonderdienste  schaden auch nicht  ;D
Autor: Renaissancer
« am: 20. Juli 2010, 12:30:15 »

Ja die 5/. ist was für richtige Kerle^^ also nach der AGA ab in die 5/. "Granaten" bedienen^^
Autor: Fitsch
« am: 20. Juli 2010, 11:06:43 »

die 5./- hat haufenweise Granaten.

Wenn sie aber nach Grafenwöhr verlegen büßen sie immer ein paar ein, ist aber nicht wirklich schlimm da die BW für Nachschub sorgt
Autor: StOPfr
« am: 20. Juli 2010, 10:02:28 »

Und außerdem stelle ich mir schon vor das in Bayern generel viele schöne Mädchen gibt....^^ (...) Von zahlreichen Bekannten und Freunden habe ich gehört das in jeder Kaserne eine richtige Granate gibt....^^
Über die schönen bayerischen Mädchen wurde bisher nicht gesprochen. Und was die Granate angeht, die es in jeder Kaserne geben soll: Die in Bischofswiesen kann Karate  8)!
Autor: Renaissancer
« am: 20. Juli 2010, 09:12:56 »

Ich glaube das wird eine sehr amüsante Zeit... mit den ganzen Scherzkeksen^^
© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de