Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. November 2018, 03:23:10
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "See"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: KlausP
« am: 23. September 2017, 17:53:50 »

Schon mal den Hausarzt gefragt ob der noch was in der Akte hat? Meine Ärztin hat sowas abgespeichert, da werden keine Papierakten mehr geführt.
Autor: KillBurn93
« am: 23. September 2017, 10:44:04 »

Sie bekommen bei der Bundeswehr eh einen neuen Impfpass der alte Dienst nur dazu um doppeltes impfen zu vermeiden.
Ohne Impfpass bekommen Sie dann halt das komplette Programm.
Autor: Kamerad Berlin
« am: 23. September 2017, 10:28:56 »

Hallo Kameraden,

wie im Betreff schon zu lesen, steht mein Dienstantritt kurz bevor (04.10.2017).
Vor ca. 2 Wochen habe ich einen Brief von der Bundeswehr bekommen, welche
Dokumente ich zum Dienstantritt mitbringen soll. Habe fast alles zusammen, bis
auf meinen Impfpass, kann ihn wirklich nirgends finden und bin schon am Verzweifeln.

Was passiert wenn ich den besagten Pass zum Dienstantritt nicht vorlegen kann ?
In diversen anderen Foren habe ich gelesen das ich dann nachgeimpft werde, und
mir ein neues Impfpass von der Bundeswehr ausgehändigt wird, ist das so richtig ?



Kameradschaftliche Grüße,
Kamerad Berlin


P.s. ich hoffe man merk meine Aufregung nicht zu sehr.
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de