Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. September 2018, 13:28:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Ralf
« am: 16. März 2018, 19:07:14 »

Karl Schnell auch.
Autor: Tasty
« am: 16. März 2018, 18:56:53 »

Das wäre dann nach Schönbohm der zweite General in der Geschichte des BMVg, der Staatssekretär wird, oder gab es noch weitere?
Autor: Ralf
« am: 16. März 2018, 12:07:14 »

Weitere Personalien:
Eine Veränderung betrifft Rüstungsstaatssekretärin Dr. Katrin Suder, die auf eigenen Wunsch aus dem Ministerium ausscheidet. Ihr Nachfolger soll Generalleutnant Benedikt Zimmer werden, der in den vergangenen vier Jahren als Abteilungsleiter Rüstung direkt an Katrin Suder berichtet und viele der von ihr eingeleiteten Reformen im Rüstungswesen an zentraler Stelle mitgesteuert hat. Staatssekretärin Katrin Suder hat die Ministerin gebeten, sie nach der Regierungsbildung aus ihrem Amt zu entlassen. Katrin Suder möchte für eine Zeit andere Lebensprioritäten setzen, ohne sich direkt neuen beruflichen Aufgaben zu stellen.

Generalleutnant Eberhard Zorn, Leiter der Personalabteilung im Bundesministerium der Verteidigung, soll neuer Generalinspekteur der Bundeswehr werden. Es ist geplant, dass der 57-Jährige zum 1. Mai 2018 das Amt von General Volker Wieker übernimmt. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird General Wieker am 18. April 2018 mit einem Großen Zapfenstreich in den Ruhestand verabschieden.

Weitere Veränderungen in Bezug auf das Ministerium

Generalleutnant Benedikt Zimmer in seiner bisherigen Funktion als Abteilungsleiter Ausrüstung soll Konteradmiral Carsten Stawitzki folgen, derzeit Kommandeur der Führungsakademie der Bundeswehr (Hamburg).

Nachfolger von Generalleutnant Eberhard Zorn in seiner derzeitigen Funktion als Abteilungsleiter Personal wird Generalleutnant Klaus von Heimendahl, derzeit Abteilungsleiter Führung Streitkräfte. Ihm folgt Generalmajor Markus Laubenthal, derzeit Kommandeur 1. Panzerdivision (Oldenburg).

Ministerialdirektorin Alice Greyer-Wieninger, Abteilungsleiterin Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen soll zum Ablauf des Monats Mai 2018 in den Ruhestand treten. Ihre Nachfolge wird zeitnah entschieden.

Generalleutnant Dieter Warnecke, Abteilungsleiter Strategie und Einsatz, tritt mit Ablauf des Monats September in den Ruhestand. Ihm folgt Generalmajor Bernd Schütt, derzeit Kommandeur 10. Panzerdivision (Veitshöchheim).

Generalleutnant Erhard Bühler, Abteilungsleiter Planung, wird zum 1. Februar 2019 Commander Allied Joint Forces Command in Brunssum. Ihm folgt Generalmajor Christian Nikolaus Badia, derzeit Amtschef Luftfahrtamt der Bundeswehr (Köln).

Veränderungen in Bezug auf das Heer

Generalleutnant Carsten Jacobson, Stellvertretender Inspekteur des Heeres, tritt zum Ablauf des Monats August in den Ruhestand. Ihm folgt Generalleutnant Johann Langenegger, derzeit Chief of Staff Resolute Support Mission in Afghanistan. Sein Nachfolger wird zum 1. Juli Generalmajor Alfons Mais, Chef des Stabes im Kommando Heer (Strausberg).

Veränderungen in Bezug auf die Luftwaffe

Generalleutnant Karl Müllner, Inspekteur der Luftwaffe, soll zum Ablauf des Monats Mai in den Ruhestand treten. Ihm folgt Generalmajor Ingo Gerhartz, derzeit stellvertretender Abteilungsleiter Strategie und Einsatz im BMVg.

Generalleutnant Joachim Wundrak, Kommandeur Zentrum Luftoperationen (Kalkar), tritt zum Ablauf des Monats September in den Ruhestand. Ihm folgt Generalmajor Klaus Habersetzer, derzeit Stellvertretender Befehlshaber und Chef des Stabes Multinationales Kommando Operationsführung (Ulm).

Veränderungen in Bezug auf den Sanitätsdienst:

Generaloberstabsarzt Dr. med. Michael Tempel, Inspekteur des Sanitätsdienstes, tritt zum Ablauf des Monats September in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Generalstabsarzt Dr. med. Ulrich Baumgärtner, derzeit Kommandeur Kommando Sanitätseinsatzunterstützung (Weißenfels).

Veränderungen in Bezug auf das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr:

Präsident Harald Stein, Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (Koblenz), tritt zum Ablauf des Monats April 2018 in den Ruhestand. Ihm folgt die Erste Direktorin Luftfahrtamt der Bundeswehr Gabriele Korb (Köln).
Autor: Andi
« am: 12. März 2018, 22:53:38 »

Was sind denn die Sicherheitsinteressen des Landes?
Autor: Tasty
« am: 12. März 2018, 22:24:38 »

"Die Truppe" ist aber kein Selbstzweck, sie hat Aufgaben und einen Auftrag.
Letztendlich stellt sich also zuerst mal die Frage, ob bestehende oder zukünftige Strukturen den Sicherheitsinteressen des Landes dienen.
Autor: M05W12S69
« am: 12. März 2018, 22:11:01 »

Das eine - sicher hochqualifizierte - Frau und ehemalige Partnerin eines renomierten Beratungsunternehmens jetzt das angeschlagene Schiff "Bundeswehr" verlässt, und der Verdacht nahe liegt, dass dieser Umorganisationsgedanke nicht erst jetzt kam, sondern schon in den letzten Jahren begonnen hat und von einer ehemaligen Unternehmensberaterin begleitet wurde.

Es wird interessant sein zu sehen, wohin die Reise gehen wird und was am Ende dabei rauskommen wird - und ob es letztlich alles wirklich der Truppe helfen wird.
Autor: Tasty
« am: 12. März 2018, 21:59:26 »

Was genau möchtest Du uns jetzt damit sagen, M05W?
Autor: M05W12S69
« am: 12. März 2018, 21:51:48 »

Schon lustig, vor ein paar Wochen wusste Frau Dr. Suder noch nichts von einer evtl. anstehenden Umorganisation des BAAINBw, jetzt liegt wohl schon ein fertiges Gutachten zu einer evtl. anstehenden Umorganisation des BAAINBw in der Schublade - und jetzt verlässt sie das BMVg.

Ein Schelm, wer böses dabei denkt....
Autor: Ralf
« am: 12. März 2018, 19:06:11 »

Autor: FoxtrotUniform
« am: 12. März 2018, 18:05:38 »

Wie erwartet verabschiedet sich nun auch die beamtete Staatssekretärin Suder.
Autor: miguhamburg1
« am: 12. März 2018, 11:01:37 »

Ok, dann sind wir uns ja im Grundsatz einig ...

Ja, dass der GI nun endlich in den Ruhestand gehen darf, stand ja seit Langem fest ... und in der Tat, es wird spannend, wer bald (ob nun freiwillig oder nicht) nicht mehr dabei sein wird.
Autor: Andi
« am: 12. März 2018, 10:13:35 »

Oh, Missverständnis, ich bezog mich auf den Kommentar von Mike Brisket und Tastys Reaktion.

In Bezug auf die Person Peter Tauber können wir uns definitiv nicht beklagen.
Man müsste ja eigentlich eher schauen: Wer bleibt eigentlich und wird nicht ausgetauscht. ;)

Gruß Andi
Autor: miguhamburg1
« am: 12. März 2018, 10:10:21 »

Lieber Andi,

in Bezug auf die Frage des Gesundheitszustands sind wir uns einig. Allerdings unterliegen unsere Spitzenpolitiker allesamt nicht einer öffentlich transparenten Gesundheitsüberprüfung wie die Präsidenten der USA. Insofern sind auch die Mutmaßungen über Herrn Taubers Wiedererstellung der Gesundheit und Einsatzbereitschaft schlicht Kaffeesatzleserei - und in Bezug auf das Unwissen über die Gesundheit anderer Minister und Staatssekretäre einfach auch unangemessen.

Hierum ging es aber bei dem von mir ursprünglich kritisierten Beitrag des Nutzers Hifire auch gar nicht.
Autor: Andi
« am: 12. März 2018, 09:50:46 »

Der Hinweis ist aber nicht ohne Substanz. Etwas ähnliches habe ich auch gedacht, als ich die Nachricht das erste mal gehört habe. Ist ja nicht so, dass ein Staatssekretär einen entspannten Alltag hätte.

Und mit Verlaub: Auf dieser Ebene habe ich den Anspruch, dass die Amtsträger einhundert Prozent funktionieren, dafür sind sie da.
Zudem ist die Frage, ob diese Aufgabe für jemanden, der schwer erkrankt ist nicht eher die Genesung in Frage stellt.

Gruß Andi
Autor: Tasty
« am: 12. März 2018, 08:29:08 »

Da scheint aber die Wunderheilung eingesetzt zu haben oder er möchte diesen Job nur Halbtags ausüben.

Dein Beitrag ist unqualifiziert und herabwürdigend.
Wäre spannend, was Du auf dieser Ebene für eine Figur abgeben würdest...wohl eher eine recht armselige, von Überforderung geprägte?
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de