Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. November 2018, 02:05:48
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: ulli76
« am: 02. Oktober 2018, 19:28:43 »

Ich glaub, das hat bei den Amis verschiedene Bedeutungen.
R&R war im (kleinen) US-Nachbarcamp auch der Betreuungsbereich.
Autor: theLinguist
« am: 02. Oktober 2018, 19:14:18 »

Entschuldigt die Verspätung: Danke an alle Beiträger! Sehr hilfreich!
Autor: S1NCO
« am: 02. September 2018, 22:11:30 »

Ich will hier keine Pferde scheu machen aber ist R&R nicht sowas wie Urlaub?
Als ich im Einsatz war, sind de rest & recreation leave für die Amerikaner immer ihr kurzer Heimaturlaub.
Diese durften damals 14 oder 15 Tage (Ohne Flugzeiten gerechnet) in Europa oder eben den USA verbringen.
Gab auch die Möglichkeit einer "Familienzusammenführung", z.B. im wunderschönen Ga-Pa, im Recreation-Center.

Kann aber auch sein, dass ich hier gerade was durcheinander würfel.
Autor: Tommie
« am: 02. September 2018, 20:13:04 »

Danke, ulli76 :D ! Jetzt habe ich das Schwachsinns-Dämlich … äh, -Denglisch-Wort, das außerhalb der Bundeswehr keiner benutzt und das ich immer wieder verdrängt habe, wieder ;D !


Fassen wir zusammen:

R&R = ein Ruhetag im Camp = "Baseday" (Dieser Schwachsinns-Begriff wird außerhalb der Bundeswehr von niemandem verwendet!)

SOP = Festgelegte Ablaufregeln = Standard Operating Procedures (SOP) (kann auch gegenüber allen möglichen, vor allen Dingen NATO-Streitkräften so verwendet werden!)

MWA-Trip = Betreuungsfahrt, aka "Juckuhu-Tour" (kennen auch fast alle anderen Armeen dieser Welt als solche!)
Autor: ulli76
« am: 02. September 2018, 20:00:58 »

Ist nicht R&R das, was die Bundeswehr auch Baseday nennt? Das kann aber in einem Roman z.B. Probleme geben, weil der Begriff Baseday außerhalb der Bundeswehr unbekannt ist.
Autor: ulli76
« am: 02. September 2018, 19:59:19 »

Oft ist ja der Kontext wichtig und wie genau ich es übersetzen muss (oder ob ich es überhaupt übersetzen muss).
Autor: Tommie
« am: 01. September 2018, 17:52:50 »

@ Kleuber:


Ich war mehrmals im Kosovo, nicht nur in "Bad" Prizren, sondern vor allen Dingen im HQ KFOR in Pristina! "R&R" ist auch dort "R&R", während die Betreuungsorganisation dort unter "MWA" (Moral and Welfare Affairs) fungiert! Tipp von mir: Man muss in der Bundeswehr nicht jeden international üblichen Begriff mit aller Gewalt eindeutschen ;) !
Autor: kleuber
« am: 01. September 2018, 15:55:10 »

Der Begriff "SOP" ist in der Tat gerade im englischsprachig geprägten Umfeld des Fliegerischen Dienstes - aber auch anderswo - durchaus üblich.

Für "R&R" gab es (gibt es?) zumindest in der halbwegs friedlichen Umgebung des späteren Kosovo- und Bosnieneinsatzes den Begriff der "Betreuungsfahrt". Diese umfasste allerdings regelhaft nur einen kurzzeitigen Ausflug innerhalb oder knapp außerhalb des Einsatzgebietes und ist damit nicht ganz deckungsgleich mit längeren R&R-Aufenthalten der alliierten Streitkräfte, die ja auch Aufenthalte in weit entfernten Regionen umfassen.

k.
Autor: HubschrauBär
« am: 01. September 2018, 12:17:00 »

Richtig, der Begriff SOP ist gängig. Wobei z.B. ortsgebundene Anweisungen bei der Heeresfliegertruppe z.B. mit "SOP Flugplatz XY" bezeichnet werden. Diese Vorschriften Glieder sich bei der Luftwaffe in die Reihe der  "Flugbetriebshandbücher" ein. (z.B
 FBH V Flugplatz XY; FBH III RSM, etc)
Autor: PzPiKp360
« am: 01. September 2018, 10:50:24 »

SOP kann man mit "Standardarbeitsanweisung", "Standardvorgehensweise" oder "standardisiertes Vorgehen" übersetzen, das macht aber kaum jemand, und egal ob Wirtschaft, Industrie, Labor, zivile Luftfahrt oder Militär, SOP heißt auf deutsch SOP.

R&R dürfte am ehesten in Richtung "Heimaturlaub" gehen.
Autor: S1NCO
« am: 01. September 2018, 10:06:55 »

SOP´s hast du gerade in den Einsätzen.
Bei ISAF gab es z.B. eine Datenbank mit SOP´s in die man sich einlesen konnte oder je nach DP auch musste.
Autor: theLinguist
« am: 01. September 2018, 10:00:43 »

Liebe Runde der Wissenden,

erneut eine Frage zur Übersetzung von US-Soldatenenglisch (Jetztzeit, also nicht Vietnamkrieg, WW2 etc.). Es geht um diese beiden Begriffe bzw. Abkürzungen:

R&R (rest & recreation/recuperation/relaxation)

und

SOP (standard operating procedure)

Inhaltlich ist mir beides klar. Aber wie würden deutsche Soldaten - besonders "Jetties", wie ich neulich gelernt habe - das in ihrem Dienst bei der Bundeswehr ausdrücken? Gibt es da etablierte/offizielle Begriffe?

Vielen Dank für jeden Hinweis!

Gruß aus Leipzig
theLinguist
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de