Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 10. Dezember 2018, 23:24:23
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "See"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: KlausP
« am: 11. Oktober 2018, 17:31:17 »

Vielleicht rechnen die ja mit vorgezogenen Neuwahlen und bringen sich schon mal in Stellung.  ;D

Die spinnen, die Römer!  ::)
Autor: miguhamburg1
« am: 11. Oktober 2018, 17:11:47 »

Es ist ja wirklich ehrenwert, was da einige SPD-Verteidigungspolitiker fordern und als "Antrag" auf den Weg bringen, wobei dieser Begriff natürlich Unsinn ist. Begrüßenswert ist auch der Umstand, dass sich SPD-Politiker für eine Stärkung der Bundeswehr einsetzen.

Ob allerdings die Aufstellung einer LogistikBRIGADE als Stabselement der wirklich nach vorne helfende Schritt ist, möchte ich bezweifeln. Das Wenigste, was die Bundeswehr braucht, sind zusätzliche Stäbe. Nach meinem Eindruck ist die SKB mit ihrem Logistikkommando und dem Logistikzentrum als truppendienstlich vorgesetzte Ebenen ihrer LogBtl gut mit Stabsleistungen aufgestellt. Da fielen mir ganz andere Organisationselemente ein, die einem tatsächlichen Bedarf unserer Streitkräfte deutlich mehr entsprechen.
Autor: Günther
« am: 11. Oktober 2018, 14:06:00 »


Logistikbrigade nach Volkach?

Sabine Dittmar, MdB

10. Oktober 2018

Verteidigungsministerium prüft Antrag

Wird die Bundeswehr wieder eine Logistikbrigade aufstellen und kommt diese womöglich an den Bundeswehrstandort Volkach?

Im Bundesverteidigungsministerium wird nun ein entsprechender Antrag geprüft, der auf Anregung der SPD-Verteidigungspolitiker gestellt wurde. Das teilt die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Dittmar mit.

„Sollte Volkach den Zuschlag für eine solche wieder aufzubauende Brigade erhalten, würde mich das sehr freuen“, erklärt Sabine Dittmar, die stellvertretendes Mitglied im Verteidigungsausschuss ist.

„Es wäre eine hohe Wertschätzung für den Standort und würde ihn und auch die Region stärken.“ Die Abgeordnete ist gespannt auf den Ausgang des Prüfverfahrens, zumal im Antrag explizit darauf verwiesen wird, den Standort Volkach zu prüfen. Dort ist bereits das Logistikbataillon 467 stationiert.

„Ich drücke Volkach auf jeden Fall feste die Daumen!“ so Dittmar. In den vergangenen Jahren hatte die Bundeswehr durch Einsparungen und Umstrukturierungen drei Logistikbrigaden verloren.

„Bei der Reform der Bundeswehr wurde hier 2011 auf Kante genäht“, stellt Sabine Dittmar fest. Eine Wiederaufstellung einer Logistikbrigade wäre aus Sicht der SPD-Bundestagsfraktion daher sinnvoll und wichtig, um vorhandene Defizite in Sachen Landes- und Bündnisverteidigung
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de