Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. Oktober 2019, 10:05:08
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 2 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Rheinländer1010
« am: 11. Oktober 2019, 17:28:07 »

Moin moin,

Hab da ebenfalls mal ne Frage zu diesen Stellenbündeln. Ich komme aus der Kommunalverwaltund und kenne das nicht. Bin aktuell a10 (Landesbeamter) und werde bald dann ja Bundesbeamter a10. Die stelle ist nach a9-a11 bewertet. Ich habe schon in Erfahrung bringen können, dass man wohl alle drei Jahre befördert wird. Außerdem habe ich gehört, dass Dienstzeiten bei meinem bisherigen Dienstherren (Kommune) seit der Beförderung von a9 auf a10 angerechnet werden, sodass ich theoretisch nur 1 1/2 Jahre bis zur Beförderung nach a11 warten muss.

Fragen:
- kann das mit dem 3 Jahren jemand bestätigen?
- werden Dienstzeiten bei anderen Dienstherren angerechnet, auch wenn es Land / kommune ist?
- wird man „Automatisch“ befördert oder nur, wenn man „dran“ ist bzw wenn man von x Leuten die beste Beurteilung hatte?

Bitte möglichst aus eigener Erfahrung schreiben, bin weniger an Theorie oder Rechtslage interessiert, da ich weiß, dass die Praxis oft anders aussieht als die Theorie.


Besten dank schon mal!

PS entschuldigt die Rechtschreibung. Habe das hier mit dem iPad und Autokorrektur geschrieben.

VGT
Autor: NK83
« am: 29. September 2019, 10:50:15 »

Hallo alle zusammen!

Bisweilen war ich immer nur stille Mitleserin, allerdings würden mich einige Dinge interessieren!
Ich habe nach erfolgreichem AC und Gesundheitscheck ein Dienstpostenangebot per E-Mail zugesandt bekommen, hier wurde um Rückmeldung bis zum 11.10. erbeten (die E-Mail kam vorgestern Nachmittag und ich werde dort morgen auch Zusagen - bin aber so neugierig ::) ). Kann mir hier jemand sagen, wie es an hier weitergehen wird? Ich meine, werden noch weitere Gespräche folgen und wie lange wird es wohl dauern, bis ich die Stelle antreten kann? Des weiteren steht im Schreiben, dass eine Eingruppierung in A9-A11 angefacht ist... was bedeutet dies? Da ich noch keinerlei Erfahrung in einer öffentl. Verwaltung gesammelt habe, werde ich wohl zunächst in E9 eingruppiert, oder? Und wie schaut es mit der Dauer bis zu einer evtl. Verbeamtung aus bzw. wann „erreicht“ man den Status Beamter auf Probe?

Ich weiß, Fragen über Fragen, aber ich wäre Euch allen sehr dankbar für einige Informationen!

Viele Grüße und einen sonnigen Start in den Sonntag!!
Autor: Tommie
« am: 06. Juli 2019, 09:54:11 »

Nachdem das Einpflegen Ihrer Daten in SAP erledigt ist, werden Sie einen Abschlag von ca. 60% des zu erwartenden Entgelts erhalten. Wann das sein wird, weiß keiner, weil man nicht sagen kann, ob Ihre Papiere komplett sind, etc. … ! Normalerweise ist das jedoch vor dem 15. des Monats erledigt! Und wenn alle Dinge korrekt laufen, erhalten Sie zum 01.08. bereits Ihr reguläres Entgelt, wobei dann die Nachzahlung für den Juli üblicherweise mit dabei ist!
Autor: bwdlz
« am: 06. Juli 2019, 00:35:41 »

Guten Abend,

ich habd auch am 01.07 als Direkteinsteiger im mittleren Dienst angefangen. Wisst ihr zufällig wie lamge es dauert bis das erst Gehalt kommt? Normalerweise werden die Gehälter ja bereits im Voraus für das folgrnde Monat ausbezahlt. Kann ich im schlimmsten Fall damit rechnen dass ich das Gehalt für Juli erst zusammdn mit dem August Gehalt am 01.08 bekomme? Man hat ja auch finanzielle Verpflichtungen?

Autor: Gast1517
« am: 05. Juli 2019, 16:03:27 »

Ich finde es schade, dass anscheinend überall die Sachbearbeiter kaum erreichbar sind. Im Assecementcenter hieß es, hier diese Nummern können Sie immer anrufen bei Fragen. Nun ist man so weit gekommen und es ist fast unmöglich jemanden an die Strippe zu bekommen.
Autor: JK0709
« am: 04. Juli 2019, 13:55:28 »

Hallo Candice,
das ist ja super und es freut mich natürlich für dich, dass es jetzt mit großen Sprüngen voran geht..
7 Monate ist eine sehr sehr lange Zeit wobei ich mich auch schon im Januar beworben habe.. allerdings war mein AC erst im April.
Ich wünsche dir alles Gute und berichte mal von deinen ersten Eindrücken beim neuen Arbeitgeber ;)
Viele Grüße
JK0709
Autor: Candice
« am: 04. Juli 2019, 12:11:44 »

Guten Morgen zusammen,

also ich soll laut Einstellungsangebot als Sachbearbeiterin in der Materialbewirtschaftung im BwDLZ in Aachen anfangen. Die Kaserne ist aktuell nur 2km von mir entfernt :)
Im Vorfeld hatte ich bereits Kontakt mit dem Dienststellenleiter aus Aachen der alles in die Wege geleitet hat, dass ich definitiv nach Aachen komme. Nachem alles geklärkt wurde zwischem ihm und dem zuständigen Referat, hat er mir dies noch telefonisch bestätigt.

Gestern habe ich nun ENDLICH eine Rückmeldung meiner zuständigen Sachbearbeiterin bekommen, dass alle meine Unterlagen angekommen sind uns an einer Einstellung zum 01. Oktober weiter festgehalten wird. Frage mich nur warum ich nicht direkt gestern dann meine endgültige Zusage bekommen habe?
Habe auch vor einigen Tagen mit einer anderen Mitarbeiterin des BAPersBw in Düsseldorf gesprochen, welche für den Direkteinstieg des mDs zuständig ist, dass aufgrund haushaltstechnischen Gründen keine Einstellungszusagen versendet werden können. Jedenfalls im mD. Hat jemand von euch sowas auch gehört oder denkt, dass dies auch für den gD gilt?
Naja...habe jetzt auch wieder einen neuen Sachbearbeiter (bereits zum 4 mal). Vielleicht ist er ja besser zu erreichen.

Ganz liebe Grüße

UPDATE:

Habe heute Morgen dann endlich meine endgültige Zusage per Mail vorab bekommen :)
In nächster Zeit soll ich nähere Informationen erhlaten und meine Ernennungsurkunde soll ich dann Ende September bekommen.
Also ab dem Zeitpunkt meiner Bewerbung, habe ich über 7 Monate jetzt auf die Zusage gewartet. Was ein Prozess :D
Autor: Candice
« am: 04. Juli 2019, 06:26:53 »

Guten Morgen zusammen,

also ich soll laut Einstellungsangebot als Sachbearbeiterin in der Materialbewirtschaftung im BwDLZ in Aachen anfangen. Die Kaserne ist aktuell nur 2km von mir entfernt :)
Im Vorfeld hatte ich bereits Kontakt mit dem Dienststellenleiter aus Aachen der alles in die Wege geleitet hat, dass ich definitiv nach Aachen komme. Nachem alles geklärkt wurde zwischem ihm und dem zuständigen Referat, hat er mir dies noch telefonisch bestätigt.

Gestern habe ich nun ENDLICH eine Rückmeldung meiner zuständigen Sachbearbeiterin bekommen, dass alle meine Unterlagen angekommen sind uns an einer Einstellung zum 01. Oktober weiter festgehalten wird. Frage mich nur warum ich nicht direkt gestern dann meine endgültige Zusage bekommen habe?
Habe auch vor einigen Tagen mit einer anderen Mitarbeiterin des BAPersBw in Düsseldorf gesprochen, welche für den Direkteinstieg des mDs zuständig ist, dass aufgrund haushaltstechnischen Gründen keine Einstellungszusagen versendet werden können. Jedenfalls im mD. Hat jemand von euch sowas auch gehört oder denkt, dass dies auch für den gD gilt?
Naja...habe jetzt auch wieder einen neuen Sachbearbeiter (bereits zum 4 mal). Vielleicht ist er ja besser zu erreichen.

Ganz liebe Grüße
Autor: Lidius
« am: 03. Juli 2019, 17:25:48 »

Hallo, ich warte auch noch auf ein Dienstpostenangebot, hatte mich aber zum 1.10.19 beworben. Ich habe bereits alle Einstellungsunterlagen eingereicht, sowie die ärztliche Untersuchung bestanden. Wisst ihr, ob eine Einstellung im zivilen Bereich auch IMMER eine Sicherheitsüberprüfung voraussetzt oder nur in bestimmten Bereichen notwendig ist? Ich hab jetzt öfter gelesen, dass diese Überprüfung lange dauern kann und bis zum 1.10. ist ja nicht mehr so lang.
Danke für eure Antworten

Nur in bestimmten Bereichen.
Autor: Gast1517
« am: 03. Juli 2019, 15:56:41 »

Hallo, ich warte auch noch auf ein Dienstpostenangebot, hatte mich aber zum 1.10.19 beworben. Ich habe bereits alle Einstellungsunterlagen eingereicht, sowie die ärztliche Untersuchung bestanden. Wisst ihr, ob eine Einstellung im zivilen Bereich auch IMMER eine Sicherheitsüberprüfung voraussetzt oder nur in bestimmten Bereichen notwendig ist? Ich hab jetzt öfter gelesen, dass diese Überprüfung lange dauern kann und bis zum 1.10. ist ja nicht mehr so lang.
Danke für eure Antworten
Autor: JK0709
« am: 03. Juli 2019, 13:59:18 »

am 01.02. war dein Assessment??? oh ha... :-\
und du hast noch keine Einplanung? Okay, es richtet sich sicherlich auch danach was du suchst, stehen freie Stellen zur Verfügung und in welchem örtlichen Radius du dich zur Verfügung stellst?
Ich habe bislang auch noch keinen Einplanungsvorschlag erhalten. Ich favorisiere eine Einplanung im nördlichen Niedersachsen.
In welche Richtung soll es für dich gehen?
Beste Grüße :)
Autor: Candice
« am: 03. Juli 2019, 08:43:27 »

Ich habe mich sogar bereits zum 01.04.2019 beworben ;D. Da sieht man wie lange sich alles in die Länge zieht. Mei AC hatte ich dann am 01. Februar.
Naja..wir werden es schon irgendwie hinbekommen :) Hast du denn bereits dein Einstellungsangebot erhalten? Wenn ja, wo soll es denn für dich hingehen? :)

Liebe Grüße
Autor: JK0709
« am: 03. Juli 2019, 07:02:20 »

Guten Morgen Candice,
ich kann dich nur all zu gut verstehen.
Ich habe mich ebenfalls für den Einstellungstermin 01.10.19 beworben.
Im Assessment war ist Anfang April und die ganzen beglaubigten Personalpapiere habe ich Mitte/Ende Mai an das Service-Zentrum Nord zurückgeschickt. Seitdem keine weiteren Nachrichten. Ich kann mir natürlich vorstellen, dass die Bundeswehr nun die Sicherheitsüberprüfung einleiten wird, die Personalakte meines jetzigen Arbeitgebers angefordert und die Zustimmung der Gremien eingeholt werden muss .. das nimmt mit Sicherheit einige Wochen in Anspruch..
Auch ich möchte gerne so langsam den Wechsel "in trockenen Tüchern" sehen.. meinen jetzigen Arbeitgeber habe ich noch nicht über den anstehenden Dienstherrenwechsel informiert.. möchte ich aber gerne machen, da auch dieser meinen Dienstposten wieder zeitnah nachbesetzen muss...aber so lange ich noch kein konkretes Angebot mit einem konkreten Datum von Seiten der Bw habe, halte ich mich noch etwas zurück.
Ich drücke uns die Daumen, dass wir bald eine entsprechende Einplanung erhalten.
Dir alles Gute!!! ;)
Beste Grüße
JK0709
Autor: Candice
« am: 03. Juli 2019, 06:44:03 »

Guten Morgen JK0709,

also meine vorläufige Einstellungszusage habe ich bereits im März erhalten und bei der BW soll ich ab den 01. Oktober anfangen. Also alles auch nicht mehr allzu lange hin.
Beim letzten Mitarbeitergespärch im Mai habe ich meinem Chef schon einmal vorab angekündigt, dass ich in nächster Zeit kündigen werde und zu 99% ab den 01. Oktober eine neue Stelle antreten würde. Langsam will ich es auch in trockenen Tüchern haben und meine Kündigung einreichen und nicht so in der Schwebe sein.
Da mittlerweile alle notwendigen Unterlagen angekommen sind und ich auch von meiner jetzigen Personalstelle weiß, dass meine Personalakte an die BW versendet wurde, versteh ich diese Zeitverzögerung nicht.
Ich werde deinen Rat annehmen und nachher mal bei dem Karriere-Büro anrufen.Danke für deinen Tipp :).
Dückt mir die Daumen!

Liebe Grüße
Autor: JK0709
« am: 02. Juli 2019, 15:29:59 »

Hallo Candice,
ich würde mich an deiner Stelle an das Karriere-Büro der Bundeswehr bei dir in deiner Nähe wenden. Die sollten doch entsprechende Kontaktdaten für dich haben.
Seit wann wartest du auf deine Einplanung? bzw. wann hast du die vorläufige Einstellungszusage erhalten?
Hast du deinen aktuellen Arbeitgeber über deinen geplanten Wechsel schon informiert? ::)
Beste Grüße
JK0709
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de