Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 01. Oktober 2020, 06:32:41
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Thomi35
« am: 11. September 2019, 10:13:41 »

Linke fragt nach Nato-Biometriesystem

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.09.2019 (hib 993/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion möchte über das Nato-Biometriesystem NABIS (Nato Automated Biometric Identification System) informiert werden. In einer Kleinen Anfrage (19/12556) will sie unter anderem wissen, welche biometrischen Daten in dem System gespeichert werden können und wie viele Datensätze zu wie vielen Personen gespeichert sind. Zudem möchte sie erfahren, welche militärischen Einrichtungen, internationalen Organisationen und Behörden der EU-Mitgliedsstaaten auf das System zugreifen können.

Quelle
Autor: Thomi35
« am: 10. September 2019, 19:33:48 »

Waffen- und Munitionsdiebstähle

Verteidigung/Kleine Anfrage - 10.09.2019 (hib 993/2019)

Berlin: (hib/AW) Die Linksfraktion verlangt Auskunft über Waffen- und Munitionsdiebstähle bei der Bundeswehr. In einer Kleinen Anfrage (19/12578) will sie unter anderem wissen, wie viele und Waffen und Munitionstypen seit dem 1. Januar 2014 als Verlust gemeldet worden sind und wie viele bisher nicht wieder aufgefunden wurden. Zudem möchte sie erfahren, in welchen Fällen des Verlustes von Waffen und Munition dem Militärischen Abschirmdienst oder dem Bundesamt für Verfassungsschutz Anhaltspunkte oder Hinweise auf einen Extremismusbezug bei Angehörigen der Bundeswehr oder bei Mitarbeitern der Sicherheitsunternehmen an den betroffenen Standorten bekannt sind.

Quelle
© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de