Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. September 2018, 06:43:33
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: StOPfr
« am: 13. März 2018, 16:13:06 »

Verwendung der Software "GeohuB"

Verteidigung/Antwort - 13.03.2018 (hib 145/2018)

Berlin: (hib/AW) Die von der Europäischen Verteidigungsagentur in Zusammenarbeit mit dem EU-Satellitenzentrum entwickelte Software "GeohuB" wird nach Kenntnis der Bundesregierung durch das Operationshauptquartier der EU-Mission "Operation Sophia" im Mittelmeer zur Lagebildherstellung im Operationsgebiet genutzt. Dies teilt die Regierung in ihrer Antwort (19/1118) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (19/666) mit. Von den an der Operation beteiligten Schiffen der Deutschen Marine werde die Software nicht benutzt. Über "GeohuB" seien Daten des EU-Erdbeobachtungsprogramms "Copernicus" einsehbar, die - auf den Erdboden projiziert - eine Auflösung von fünf mal fünf Metern haben.

Quelle
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de