Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 14. August 2020, 18:43:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:


Antworten

Achtung - während Du das Thema gelesen hast, wurden 32 neue Beiträge geschrieben. Du solltest das Thema erneut lesen.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst die Verteidigungsministerin mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: JensMP79
« am: Heute um 17:32:45 »

Nun ja. Also wenn ich mir die DP Liste mal durchschaue und da mit Masse die ObjID StDstSdt SK und MKF XY irgendwas aufgeführt ist, dann ist zumindest die Argumentation von F_K mit dem erfahrener Kämpfer schonmal dahin.  ;)

Dann gäbe es noch im StQ des SKA einen und im KdoOpFü.

Aber nun gut. Es sind ja noch nicht alle DP raus.
Autor: Ralf
« am: Heute um 17:14:20 »

Zitat
Aber ich denke da werden die VP´s und Personalräte sowie der DBwV bereits tätig werden. "Leistung zahlt sich aus" muß auch für Stäbe gelten.
Das ist doch schon lange durch alle Beteiligungsgremien. Und auch von der Mitgliedervertretung wurde explizit gefordert, dieses in Truppenstrukturen auszubringen. Stichwort: Truppe muss sich lohnen.
Autor: JensMP79
« am: Heute um 17:12:01 »

@ F_K

Zum Glück kann das jeder anders sehen. ;-)
Autor: F_K
« am: Heute um 17:09:45 »

@ Jens:

Sehe ich deutlich anders.

Es gibt Stäbe, da sind StOffze und altgediente Uffz m. P. der Arbeitsmuskel.
Selbst junge Offiziere arbeiten zu.

Da trägt ein Mannschafter nicht zum originären Ergebnis bei - er ist z. B. Mil MKF - das kann er nach 1 Jahr gut, er wird nicht besser, selbst wenn er 3 Jahre OSG war.

Dann soll der Mannschafter sich einen anderen DP suchen, so wie die anderen es auch machen müssen.
Autor: JensMP79
« am: Heute um 17:03:05 »

Zitat
Wir reden hier ja z. B. von einem erfahrenem Scharfschützen,  3 Einsätze, Meister seines Faches ...
Nicht  vom Wäschetauscher in einem Kdo ...

Nun ja. Es soll auch fähige Soldaten gegen die in einem Stab eingesetzt sind. Die Diskussion bzw. vergleiche zwischen den Verwendungen halte ich für wenig zielführend.

Zitat
Die Vorgabe BMVg war ja sehr eindeutig: Truppenstruktur und das hat man auch eingehalten. Das beinhaltet also keine Stäbe!

Die Vorgabe war mir nicht bekannt. Danke für die Info.
Dennoch ist es eine Ungleichbehandlung für die OSG, die in Stäben eingesetzt sind. Aber ich denke da werden die VP´s und Personalräte sowie der DBwV bereits tätig werden. "Leistung zahlt sich aus" muß auch für Stäbe gelten.
Autor: Ralf
« am: Heute um 16:11:47 »

Die Vorgabe BMVg war ja sehr eindeutig: Truppenstruktur und das hat man auch eingehalten. Das beinhaltet also keine Stäbe!
Autor: F_K
« am: Heute um 15:53:27 »

@ Jens:

Stellen werden ja noch aufgebaut - über Jahre.

Gibt es denn dort Aufgaben für Mannschafter, die ein passendes Profil haben?

In meinem Kdo nehmen Mannschafter eher Handlanger Tätigkeiten wahr,  führen NICHT und sind auch keine primären Wissensträger.

Wir reden hier ja z. B. von einem erfahrenem Scharfschützen,  3 Einsätze, Meister seines Faches ...
Nicht  vom Wäschetauscher in einem Kdo ...
Autor: JensMP79
« am: Heute um 15:45:08 »

@ JensMP:

Kannst Du das erläutern?

Ab Brigade Ebene gibt es ja kaum noch Mannschaftssoldaten - wenn, dann aber nicht mit herausragenden Aufgabenbereichen - so zumindest meine Beobachtung.

Ich kann nur für die SKB berichten, und dann auch nur für den Aufgabenbereich FJgWesBw. Die anderen TSK habe ich mir nicht angeschaut, weiss aber zumindest das es beim Heer anders ist.

Also an der SFJgStDstBw gibt es 60 DP, im KdoFJgBw müßten es um die 30 sein. Keine davon wirft (derzeit) einen Korporal aus.
Autor: Ralf
« am: Heute um 14:20:52 »

Zitat
Nur leider gehört diese "Bestenauslese" zu den Dingen, die die PersFhrg nicht beherrscht.
Und was ist die Gru8ndlage jeder Bestenauswahl? Richtig, die BU. Das System ist schon recht durchstrukturiert und transparent. Liegt wohl eher dran, dass die Basis der Bestenauslese das Problem ist: Solange die DV die BU so schreiben, dass es nicht durch die PersFhrg erkennbar/ableitbar ist, wie der Mann/ die Frau tatsächlich ist, scheitert jede "Bestenauswahl".

Und das kann natürlich auch bei den Korporalen passieren.
Autor: F_K
« am: Heute um 14:14:01 »

@ Andi:

Das mag vorkommen, wenn die Auswahl mit einer Versetzung / Veränderung der Aufgabe zu tun hat.

Dies ist hier ja gerade NICHT der Fall.
Autor: PzPiKp360
« am: Heute um 14:10:54 »

Peter-Prinzip bei der Bundeswehr?  :o ::)
Autor: Andi8111
« am: Heute um 14:02:00 »

Ich habe nur die große Furcht, dass es am Ende wieder an der "Bestenauslese" scheitert. Die PersFhrg redet ja immerzu davon. Nur leider gehört diese "Bestenauslese" zu den Dingen, die die PersFhrg nicht beherrscht. Oder nicht gut. Ich habe in meiner langen Dienstzeit viele Menschen kennengelernt, die nach einer "Bestenauslese" einen herausgehobenen DP bekommen haben, aber für die Arbeit, die dieser DP mit sich brachte, weder geeignet, noch an der Aufgabenwahrnehmung interessiert waren. Aber gut, warten wir ab ;)
Autor: F_K
« am: Heute um 13:51:49 »

@ JensMP:

Kannst Du das erläutern?

Ab Brigade Ebene gibt es ja kaum noch Mannschaftssoldaten - wenn, dann aber nicht mit herausragenden Aufgabenbereichen - so zumindest meine Beobachtung.
Autor: JensMP79
« am: Heute um 13:47:20 »

Ich finde es erstaunlich: lange Zeit wurde insbesondere von der Interessenvertretung eine Aufwertung der Msch-Lfb gefordert. U.a. wurden neue Spitzendienstgrade ("Leistung muss sich wieder lohnen") geradezu vehement gefordert. Ich selbst habe dieses aus dem Mund eines Vertreters in einem Msch-Dienstgrad aber ach allen anderen Dienstgradgruppen gehört.
Das hat man umgesetzt. Und nun ist es also falsch, Schwachsinn usw usw.

Es ist halt wie immer. Gejammere auf hohem Niveau.  ::)

Ich hoffe nur, das schnellstmöglich auch oberhalb der Regimentsebene Dienstposten geschaffen werden.
Autor: Thomi35
« am: 13. August 2020, 18:58:40 »

Es gibt einen Podcast mit einem Interview mit Oberst i. G. Kai Hartmann zum Thema „Der Korporal: ein neuer Dienstgrad für die Bundeswehr“ bei YouTube:

https://youtu.be/BSOfuTY_zZc
© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de