Bundeswehrforum.de

Community => Bundeswehrforum.de => Thema gestartet von: sempai am 04. September 2019, 13:37:12

Titel: Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: sempai am 04. September 2019, 13:37:12
Guten Tag,

mein Thema wurde geschlossen - ok , das ist so. Was nicht ok ist, ist der Umgang mit Fragen hier im Forum. Es gibt (leider) nur wenige die seriös und mit Engelsgeduld antworten. Ansonsten wird bei der kleinsten Ungereimtheit  auf den TE eingeprügelt und was unterstellt, wenn man das dann richtig stellt - wird zurückgerudert und alles relativiert anstatt zuzugeben das man sich geirrt hat.

In "meinem" Thread wurde dann die meiste Zeit drauf rumgehackt, das mein Beruf nicht förderlich sei für den IT Fw. (Was ja bekanntermaßen nicht der Fall ist/war)

Dann kamen natürlich noch die alten Sachen auf den Tisch wie:

- EX-GWDL möchte zurück
- Man will nur Geld, und am besten vor der Haustür stationiert sein
- Man würde einfach alles unterschreiben nur damit man dabei ist und hinterher schauen wie man rauskommt.
- Man wird als Pflegefall usw. beschimpft.

Und wenn das nicht hilft, kommen irgendwelche Kalauer, oder die alte Leier ala "ich war mehr Jahre im Einsatz als sie Lebensjahre haben".

Dazu die Sache mit dem BS von welcherich nix geschrieben habe, und unnötige Hinweise wie eine Externenprüfung bei der IHK.

Mir ist bewußt, das es hier viele User, höhere Dienstgrade haben und dazu viele Jahre Dienstzeit und dazu Einsatzerfahrung. Weiterhin weiß ich das dies hier das Bundeswehrforum ist, und nicht das Hello Kitty Forum. Aber man kann doch dennoch freundlich antworten und muss nicht irgendwelche Unterstellungen auspacken, weil diese gerade passen weil hier vllt. 8 von 10 das so machen.

Und es ist ja nun mal so das die Leute die hier kritisiert werden es nun mal doch zur Bw schaffen und "Überraschung" auch dabei bleiben. Das durfte ich selbst 2016 in meiner Prüfgruppe erleben, da waren viele die hier als "Gottes Geschenk" bezeichnet worden wären, und die dann trotzdem mit mir beim Einplaner saßen.

Und das sind keine Einzelfälle, leider, aber das ist nun mal der Geist der heutigen Zeit.

Zwischenzeitlich habe ich auf anderne (offizielen) Kanälen der Bundeswehr Antworten zu div. Fragen erhalten.

-Der Mechatroniker ist förderlicher Beruf für die Einstellung mit höherem Dienstgrad als IT-Fw und/oder S6Fw

-Der Industriemeister Elektrotechnik FR. Automatisierungs und Informationstechnik kann bei der Bw so nicht gefunden werden und ist damit "mußtmaßlich" nicht oder noch nicht nutzbar für keine Verwendung. Man könne sich aber bewerben, müßte aber damit rechnen das einem dann keine Stelle angeboten werden kann. Das würde über eine "Einzelfallprüfung" oder ähnliches laufen, aber da kann sein da sich einen Fehler gemacht habe.


Jedenfalls kenn ich das Forum (als mehr oder weniger stiller) Gast seit Anfang 2004, da war es mit Timid, Andi, Fitsch usw. hervoragend moderiert. Später kamen dann die meiner Meinung nach schlimmsten Moderatoren: Dennis, Flexscan u. mailman. Zu deren Zeit war der Ton fast genauso schlimm wie heute, und es wurde fleißig gelöscht und geschlossen. Nur StoPfr war ein angenehmer Gegenpol.

Das hat mich dazu bewogen dem Forum für lange Zeit den Rücken zu kehren, bis ich dann zufälllig festgestellt habe, das besagte Personen nicht mehr hier tätig sind, bzw. Flexscan relativ angeehm bzw. ruhig geworden ist.

Jedenfalls sollte die Moderation mal genauer hinschauen und früher löschen bzw. eingreifen  und nicht erst das Thema schließen wenn es zu spät ist. Auch wenn immer die gleichen Fragen von uninformierten Leuten kommen, dürfen nicht gleich die Knüppel ausgepackt werden. Die Bundewehr selbst hat das ja auch erkannt. Damals herrschste auch ein anderer Ton bei den WDB.

Aber vermutlich ist euch derlei Feedback eh egal, wobie es immer die gleichen Stammuser sind die anecken oder stänkern.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 04. September 2019, 14:19:28
Danke für das Feedback.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: dunstig am 04. September 2019, 14:49:26
Zitat
wobie es immer die gleichen Stammuser sind die anecken oder stänkern.
Das kann ich (leider) nur unterstreichen. Ich nehme mich auch nicht raus, wenn mein Geduldsfaden manchmal ein wenig zu kurz ist, gerade wenn man immer wieder die selben Fragen und Geschichten der TEs hört. Aber es ist wirklich auffällig, dass es immer wieder die selben wenigen Stammuser sind, die in ihrer Wortwahl und dem Umgangston wenigstens fragwürdig, manchmal deutlich unterhalb der Gürtellinie angesiedelt sind und man das Gefühl hat, sie müssten unbedingt zeigen, dass sie der coolste sind.

Da ist es auch für andere langjährige Nutzer irgendwann nervig, der Diskussion noch weiter zu folgen.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Hardy2 am 04. September 2019, 19:09:21
Naja, auch wenn es an der Anzahl meiner Beiträge nicht ersichtlich ist, ich bin schon laaaange dabei.
Letztendlich ist dieses Forum mal aus einem anderen entstanden.
Zum Thema:
Nicht an irgendwelchen Kommentaren stören, einfach nur die hilfreichen rausfiltern.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: sempai am 04. September 2019, 21:43:34
Stimmt ich erinnere mich an einen "Hardy" aus dem BWF.. Auch wenn ich dort nur kurz aktiv war bevor es dann weg war.

Leider hat sich bei vielen auch nach Jahren nichts geändert.. :(
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 05. September 2019, 09:12:13
Ich glaube, in dem Punkt liegt ein Irrtum vor - dieses Forum existiert durchgehend seit 2003.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: bayern bazi am 05. September 2019, 19:11:12
und wenn dann ist ein großteil der User vom alten SKA-Forum 2003 hier her gewechselt als dies geschlossen hat

BWF - und  BWC waren erst viel später ;)

Soldatentreff war damals auch noch ein sehr großes forum

unter uns admin und mods gab ( und gibt es zu teil immer noch) verbindungen


wenn man so schaut - ist das bundeswehrforum hier das älteste und mittlerweile größte forum in diesen bereich

Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Hardy2 am 06. September 2019, 13:08:35
Schande über mein Haupt.
Ihr habt recht.
Bitte um harte, aber gerechte Bestrafung.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 06. September 2019, 14:09:54
Bitte um harte, aber gerechte Bestrafung.

GNTM nicht unter 10 Folgen
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: bayern bazi am 06. September 2019, 15:31:29
Bitte um harte, aber gerechte Bestrafung.

GNTM nicht unter 10 Folgen

SADIST
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: InstUffzSEAKlima am 08. September 2019, 18:54:24
Das der Tonfall beim militärischen Themen, auch in Foren, ein anderer ist, sollte nicht überraschen. Aber davon unabhängig darf man Fragesteller nicht respektlos oder herabwürdigend abweisen oder mit einer Überheblichkeit und Großkotzigkeit antworten, weil man entsprechend hoch in der Hierachie steht bzw. viele Dienstjahre hat.

Der Ton macht die Musik und wenn einige dienstgradhohe Kameraden auch im Dienst so mit ihren Untergebenen umgehen, würde mich das nicht wundern.

Was mich selber auch oft stört: Da werden Themen durch Moderatoren/Admins geschlossen aber diese Benutzergruppen schreiben dann teilweise in den geschlossenen Themen selber weiter. Dem Fußvolk das Maul verbieten und dann selber weitermachen, finde ich nicht ok.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Airborn51 am 11. September 2019, 09:49:33
@sempai: Hast mir aus dem Herzen geschrieben!!!

Hier gibt´s insbes. einen "Kameraden?", der wohl seit dem Kindergarten in Auslands-
Einsätzen war und das gerne und immer wieder hervor hebt ... Gott-sei´s-gedankt,
dass ich mit solchen Typen nicht dienen musste.

KG, Airborn51
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Dagobert am 13. September 2019, 17:47:28
k(o)leriker
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: dunstig am 18. September 2019, 10:44:10
Auch wenn die Fragestellung des TEs zumindest fragwürdig ist und eine gesunde Selbstreflexion nicht schaden würde, aber helfen solche Statements wirklich weiter, inhaltlich etwas beizutragen und dem TE zu vermitteln, dass er mit seiner Vorgeschichte denkbar ungeeignet ist für die Bundeswehr?

Zitat
Und jetzt? Wollen Sie ein Taschentuch oder wollen Sie auf den Arm?

Zitat
(...) hätte eine Blinder mit einem Krückstock heraus finden können!

Zitat
Außerdem scheinen Sie, wenn man Ihre obigen Aussagen bewertet, nicht das hellste Licht auf unserer Torte zu sein, (...)

Zitat
Ach ja, eines wollte ich noch sagen: Sie sind meiner Meinung nach nicht in der Lage, die Sinnhaftigkeit der Ihnen gestellten Fragen auch nur ansatzweise zu bewerten! Dazu reicht es bei Ihnen vom Intellekt her nicht!

Da ist doch klar, was das für Reaktionen und ein Klima im Thread hervorruft. Klaus und Wolverine schaffen es ja auch, bei dieser "interessanten" Nachfrage vernünftige Antworten zu geben.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: RefüPerser d.R. am 18. September 2019, 10:46:37
Schon Klopfersmami sagte " Wenn man nichts nettes zu sagen hat, sagt man besser gar nichts". Allerdings war ich auch kurz vor einer Schimpfkanonade.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 18. September 2019, 11:02:22
Da ist doch klar, was das für Reaktionen und ein Klima im Thread hervorruft.

Ich denke auch, wenn jemand schon derartig frustriert ist wie der o.g. Fragesteller, dann muss man nicht auch noch draufhauen, der ist mit seinem Leben (und sich selbst) schon bedient...  :-\

Ein freundlich gehaltenes "leider hat es nicht funktioniert, kann immer und überall passieren" scheint mir da angemessener.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Tommie am 18. September 2019, 11:18:27
Sehr interessant ;D ! ich sehe im Ursprungs-Posting des TE keine einzige Frage, dafür eine ganze Menge "Mimimi"! Und wenn man schon beim Karrierecenter rum eiert und ihn ohne klar Ansage vom Hof schickt, sollte ihm irgendwer irgendwann einmal "erden" und ihm erklären, dass er für die Bundeswehr ungefähr so interessant ist, wie ein Solarium in der Wüste!

Er liefert in seinem eigenen Posting genügend Gründe, warum man ihn gar nicht nehmen kann, aber trotzdem kommt keine Frage, sondern nur Gejammere und Geheule! Die Differenz zischen seinem Eigenbild und dem Fremdbild, für das er selbst die Anhaltspunkte liefert ist eben so eklatant, dass da gar nicht mehr hilft, auch kein "Über-den-Kopf-Streicheln".
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: dunstig am 18. September 2019, 13:09:03
In der Sache bin ich zwar oft bei dir, aber die Art und Weise entspricht in keinster Art und Weise vernünftigen Umgangsformen bzw. der Netiquette hier im Forum. Andere schaffen es ja auch.

Aber ich merke schon, vergebliche Liebesmüh. Daher geb ichs auf. Die Moderatoren scheint es ja auch nicht weiter zu stören.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 19. September 2019, 09:53:08
Die Moderatoren scheint es ja auch nicht weiter zu stören.

Das klingt jetzt etwas wohlfeil aus der Mod-Ecke, aber... es wird durchaus so einiges gelöscht (nicht nur "gefühlt", sondern ich kann das im sog. Giftschrank, in dem die gelöschten Posts und Threads gesammelt werden, recht klar sehen), nur fällt das eben nicht immer jedem auf (per definitionem, denn es ist ja dann weg), vor allem wenn es zeitnah geschieht.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Airborn51 am 19. September 2019, 12:10:06
In anderen Foren gibts es bei Beiträgen, die wiederholt nicht der Netiquette entsprechen,
für den betreffenden User z. B. eine Sperre von X-Wochen ... sozusagen als "Besondere
erzieherische Massnahme".
Wäre hier als "Warnschuss" gegenüber dem Einen/Anderen viell. hilfreich ... ein Zeichen
mal inne halten (zu müssen) und zu überlegen, ob seine Art u. Weise der abgehobenen
und besserwisserischen Kommunikation angebracht und hilfreich ist.
Und im schlimmsten Falle könnte man ja auch eine Sperre eines Users in Betracht ziehen
- auch wenn er -zig Beiträge im Forum "abgelassen" hat.

KG, Airborn51
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: InstUffzSEAKlima am 19. September 2019, 17:57:11
Wer vom Dienst diesen belehrenden, teilweise auch überheblichen Tonfall gewohnt ist, tritt natürlich auch so im Forum so auf. Ich habe manchmal den Eindruck, einige sind 24/7 im Dienst und immer in Uniform. Ich bin ja auch für sachliche, der Situation angemessene Ausdrucksformen, teilweise ist da auch kein Platz für irgendwelche persönlichen Empfindungen und "Weichspülgänge", aber dennoch sollte gegenüber allen immer respektvoll geantwortet werden, auch wenn man das Gegenüber nicht kennt, sieht, einschätzen kann usw. Zugegeben, ich halte das auch nicht immer 100 % ein, aber es soll alles im Rahmen bleiben.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: bayern bazi am 19. September 2019, 21:17:01
In anderen Foren gibts es bei Beiträgen, die wiederholt nicht der Netiquette entsprechen,
für den betreffenden User z. B. eine Sperre von X-Wochen ... sozusagen als "Besondere
erzieherische Massnahme".
Wäre hier als "Warnschuss" gegenüber dem Einen/Anderen viell. hilfreich ... ein Zeichen
mal inne halten (zu müssen) und zu überlegen, ob seine Art u. Weise der abgehobenen
und besserwisserischen Kommunikation angebracht und hilfreich ist.
Und im schlimmsten Falle könnte man ja auch eine Sperre eines Users in Betracht ziehen
- auch wenn er -zig Beiträge im Forum "abgelassen" hat.

KG, Airborn51


Ihr wedet nicht glauben  - wieviel user hier unter
 - Beobachtet (jeder Beitrag wird direkt einem Mod angezeigt)
 - beschränktes schreibrecht ( jeder Beitrag muss durch Mod freigeschaltet werden)
 - befristet gebannt
 - auf dauer gebannt ist

;)

das sind unsere diversen Dizziplinarmaßnahmen
 
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: InstUffzSEAKlima am 20. September 2019, 18:08:58
Wissen denn die jenigen von der Maßnahme, dass jeder Beitrag einem Moderator angezeigt wird?
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Airborn51 am 20. September 2019, 18:12:14
@ bayern bazi

Gut so ... scheint aber den EINEN (oder Anderen) alles-besserwissenden-Einsatz-Helden
nicht davon abzuhalten, immer wieder "die (m. E.) beleidigende und unkameradschaft-
liche Keule" raus zu holen und zu schwingen.

Wie auch immer ... werde dieses Forum künftig nicht mehr besuchen, es gibt ja Gott-sei-Dank
auch noch andere Möglichkeiten, sich über die BW (ihre Zukunft, ihre Probleme, Probleme der
akt. Kameraden und Kameraden der Reserve) zu informieren-.

KG, Airborn51
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: ulli76 am 20. September 2019, 20:38:07
Ja, die Betroffenen wissen Bescheid.

@Airborn: Das wäre schon schade. Lass dir das Forum doch nicht von einem User vermiesen.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: LwPersFw am 21. September 2019, 09:08:49

Die Differenz zischen seinem Eigenbild und dem Fremdbild, für das er selbst die Anhaltspunkte liefert ist eben so eklatant, dass da gar nicht mehr hilft...


Das gilt auch für Dich, @Tommie.

Du wurdest schon x-Mal auf Deine nicht akzeptable Ausdrucksweise hingewiesen. Siehe z.B. die Beiträge von @dunstig, aber auch von mir.

Deshalb sage ich es hier zum letzten Mal...

Wenn DU DEIN Verhalten nicht änderst... werde ich auch weiterhin Teile von Deinen Beiträgen, oder ganze Beiträge, einfach löschen... wenn ich es mitbekomme.

Auch für Dich gelten die Forumsregeln.

Auch ich verdrehe mal die Augen, oder mit geht in der Tasche das Messer auf  ...  trotzdem werde ich nicht beleidigend, etc.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Andi am 21. September 2019, 12:43:28
+1
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: DieEhefrau am 21. September 2019, 12:57:19
Die Moderatoren scheint es ja auch nicht weiter zu stören.

Das klingt jetzt etwas wohlfeil aus der Mod-Ecke, aber... es wird durchaus so einiges gelöscht (nicht nur "gefühlt", sondern ich kann das im sog. Giftschrank, in dem die gelöschten Posts und Threads gesammelt werden, recht klar sehen), nur fällt das eben nicht immer jedem auf (per definitionem, denn es ist ja dann weg), vor allem wenn es zeitnah geschieht.

@Mods: Nun, vielleicht ist es noch nicht GENUG, was gestrichen wird. Ich lese da einige Beiträge, die komplett gestrichen werden könnten. Oder alternativ so zusammengestutzt gehören, dass sie eben 'noch wertschätzend' sind. Mir ist klar, dass es schwierig ist, wenn bereits nachfolgende User darauf geantwortet haben.

Wäre es ein praktikabler Weg, dass man einen solchen Beitrag meldet, dem der nötige (Grund-)Respekt fehlt? Ich sehe da nicht nur ein User.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: BSG1966 am 21. September 2019, 13:00:54
Wäre es ein praktikabler Weg, dass man einen solchen Beitrag meldet, dem der nötige (Grund-)Respekt fehlt? Ich sehe da nicht nur ein User.

Sie können doch jeden Beitrag melden, dann wird ein Moderator darüber befinden, was er mit Beitrag und User anstellt.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 23. September 2019, 09:52:00
@Mods: Nun, vielleicht ist es noch nicht GENUG, was gestrichen wird. Ich lese da einige Beiträge, die komplett gestrichen werden könnten. Oder alternativ so zusammengestutzt gehören, dass sie eben 'noch wertschätzend' sind. Mir ist klar, dass es schwierig ist, wenn bereits nachfolgende User darauf geantwortet haben.

Ja und ja: Ja, vermutlich hast Du insofern Recht, dass wir manchmal eher zu locker als zu streng sind, was das Löschen angeht. Das ist zu einem Teil durchaus Absicht (vor laaaaanger Zeit wurde mal die Richtung festgelegt, dass wir eigentlich ein liberales Forum sein wollen...also Löschen wenn man MUSS, nicht wenn man könnte), zum anderen Teil vielleicht aber auch etwas, wo wir noch mal nachjustieren müssen.

Und ja, manchmal lässt man etwas stehen, was eigentlich, für sich betrachtet, "löschwürdig" wäre, z.B. weil (wie Du richtig sagst) schon eine Reihe Leute darauf geantwortet hat, die Diskussion vielleicht auch schon "gelaufen" ist... oder oder oder... ist so eine Bauchgefühlsache, aber vielleicht wirklich nicht transparent und nicht immer nachvollziehbar, das ist wohl richtig.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Airborn51 am 23. September 2019, 10:24:46
@Airborn: Das wäre schon schade. Lass dir das Forum doch nicht von einem User vermiesen. [/quote]

Wie hiess es (früher)? ... "24 Std drüber schlafen" ? (oder auch länger)
@Uli: Deine Beiträge habe ich immer gerne als äusserst fachlich fundiert, kameradschaftlich und auch
(gegenüber "Neulingen") als sehr verständnisvoll empfunden (wenn letzteres sicherlich auch manchmal
schwer gefallen ist).

Aber SO sollte es sein!. Wobei ich hier auch viele andere Beiträge gelesen habe, die dieser Maxime
gefolgt sind ... alle hier zu erwähnen, würde aber den Rahmen sprengen.

KG, Airborn51
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Eisensoldat am 23. September 2019, 15:53:07
@ Schlammi: dürfte ich mal den Inhalt des Giftschrankes sehen?? Nur ein mal, bütte büüüüüüütte
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: bayern bazi am 23. September 2019, 16:45:49
@ Schlammi: dürfte ich mal den Inhalt des Giftschrankes sehen?? Nur ein mal, bütte büüüüüüütte

alle 1200 Theards (teilweise mit 20+ Antworten :D )  ????
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: ulli76 am 23. September 2019, 18:00:09
Du hast ne 0 vergessen- das sind 600 Seiten mit jeweils 20 Threads.
Und dazu kam mal das, was in irgendwelchen Umstrukturierungen komplett entsorgt wurde.
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: Flexscan am 23. September 2019, 19:22:18
Ist die Pornosammlung schon mit einberechnet?
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: schlammtreiber am 24. September 2019, 11:08:31
@ Schlammi: dürfte ich mal den Inhalt des Giftschrankes sehen?? Nur ein mal, bütte büüüüüüütte

Deine Seele wird Schaden nehmen (oder es gefällt Dir so gut, dass Du nicht mehr weg willst)  ;D
Titel: Antw:Umgang mit Fragen usw. allgemein
Beitrag von: sempai am 07. Oktober 2019, 21:42:54
Zitat
Sehr interessant ;D ! ich sehe im Ursprungs-Posting des TE keine einzige Frage, dafür eine ganze Menge "Mimimi"! Und wenn man schon beim Karrierecenter rum eiert und ihn ohne klar Ansage vom Hof schickt, sollte ihm irgendwer irgendwann einmal "erden" und ihm erklären, dass er für die Bundeswehr ungefähr so interessant ist, wie ein Solarium in der Wüste!

Das ist eben genau das, was ich angemerkt habe. Ich war mittlerweile vor fast 20 Jahren bei der Bundeswehr (gut es sind 18) und seit 2002 bin ich im Internet unterwegs in diversen Foren. Daher kenne ich auch "Sie". Im "alten" Bwforum waren sie ein kompetenter aber auch strenger Moderator, der derlei Niveau nicht nötig hatte und immer geduldig geantwortet hat und ein Netzwerk aus vielen Kontakten hatte.
Damals waren Sie aber auch noch Reservist.

Ich frage mich auch was aus dem kompetenten "Tommie" geworden ist, der hier übrigens in diesem Forum auch schon einige "Bannmeilen" als "Troll" gesammelt hat, das kann man selbst als stiller Mitleser gut erkennen, den der Stil ist unverkennbar: AriFw oder Medinight um nur ein paar der "Gäste" hier zu nennen. Ebenso wie Sie hier die Löschung aller Ihrer Beträge gefordert haben.

Es ist eben schwer hier im Forum immer alles so darzustellen, wie es wirklich war und ist, vieles geht im Internet einfach verloren oder wird falsch verstanden. Sicher hab ich in meinem Thread auch Fehler gemacht, aber das rechtfertigt nicht einen derartigen Umngang mit Fragen. Eben weil dies eines der letzten verbliebenen Foren ist, wird ein derartiges Verhalten nun noch schlimmer.

Es ist schade, das es der Forenleitung wohl größtenteils egal ist. Das dies nicht immer so war, zeigt die Inaktiviät von Dennis und Mailmann sowie den um 180 Grad gedrehten "Flex" Aber Zeiten ändern sich wohl.

Ich frage mich oft was die Vorgesetzten wohl oft denken, oder wie diejenigen im Dienst auftreten. Einige müßten ja durch Ihre Posts eindeutig erkennbar sein. Und ich weiß sicher, das mein Chef von damals ein derartiges Verhalten seiner UmP in der Öffentlichkeit (nichts anderes ist ein Forum) zumindest mißbilligt hätte.

Wie gesagt, ich habe in meinem Thread auch Fehler gemacht, aber es wurde nur darauf herumgehackt in einem "üblen" Ton, den ich nicht mal in meiner Dienstzeit erlebt, und meine Einheit zumindest Teile davon schafften es schon zu Hr. Penner, Platz der Repuplik 1...

Ich hätte noch mehr fragen die hier sicher gut beantwortet werden könnnen, aber ich werde vorerst keinen Thread eröffnen, weil dies wieder nur aus dem Ruder läuft. Es wird nur die Hälfte gelesen (dem TE gleichzeitig aber selektives Verhalten unterstellt) oder nach dem klitzekleinen Fehler gesucht und dann sofort drauf herumgehackt. Möglicherweise erst "verpackt" in eine Hilfreiche Antwort, aber dann mehr und gespickt mit Gehäßigkeiten.

Und wenn 1000 Fragen bezüglich "heimatnah" oder "Scharfschütze" kommen, dann kann man sich auch einfach zurückhalten oder gar nix schreiben. Die Bundeswehr ist nicht mehr in den achtziger Jahren.
Klar, die Bundeswehr ist immer noch eine  Armee, aber hier im Forum konnte man sich oftmals auch "semioffiziel" informieren, oft besser als über die oft langsamen "reallen" Stellen.

Das sich die Zeiten geändert habe, erkannte unter anderem auch die früher oft als "hart" bekannte bayerische "BePo".

Aber wenn hier im "ältesten" und vemutlich vllt. irgendwann mal einzigem deutschen Bundeswehrforum einzelne die Fahne der "Gehässigkeit" und des Kasernenhoftones im Geiste in Hauptwachtmeister Schulze hochhalten, dann sieht es leider düster aus.

Ein letzte Sache noch: So "unnütz" wie ein Solarium kann nicht gewesen sein, wenn mir mit  einer 1,0 im BFT und einem sehr guten CAT Test und natürlich dem passenden Gespräch die Fw Eignung angeboten wurde. Ich war sogar so unnütz, das man mir über eine Ausnahmegenehmigung Arzt, den Weg zum IT-Fw zumindest möglich gemacht "hat" und das auch ohne IT Beruf, auch wenn das hier einige nicht hören wollten und das nur als Aufhänger nahmen.
Unter den Verwendungen war auch z.B. der FGM für EF.
Dabei gab es sogar für diese Fälle einen Lehrgang "IT Grundlagen"
Meine Frage war eben ob dies noch mal möglich wäre, und das scheint es wohl offensichtlich nicht zu sein, da man wohl damals einen Fehler gemacht hat, oder man nun den Mechatroniker nicht als IT-Fw-fähig ansieht.
Somit kann ich nur den Meister verwenden, der aber wohl in dieser Fachrichtung für die Bw unbekannt ist,zumindest nicht gefunden werden kann (die spezielle FR). Ob es nun stimmt oder nicht damit muss ich leben. Somit werde ich vermutlich die nächsten 2 Jahre nicht Bw kommen, also hat "Tommie" ja das was er wünscht.

Das soll es nun aber gewesen sein
@Dunstig, Airforce, LwPersFw, Danke!

@Ralf, KlausP, danke für die Hilfe im Thread, und für Ralf war die Schließung die einzig logische Konsquenz.

@Admins,
Niemand kann euch vorschreiben, wie man das Forum zu führen hat, aber es ist doch schon sehr abgedriftet, leider durch einzelne und andere die dann mit "Hurra" einstimmen.