Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. April 2021, 09:10:09
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn  (Gelesen 4728 mal)

chris-auf-dem-weg

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« am: 05. Dezember 2016, 14:19:27 »

Hallo zusammen,

ich bin der Chris 28 aus Augsburg.

Da ich gerad in der Bewerbungsphase stecke und im Januar den Einstellungstest für die FW Laufbahn habe und Diabetiker Typ 2 bin, habe ich mal paar Infos! Da ich im Internet nichts brauchbares gefunden habe.

Habe so eben mit dem Med. Dienst am Standort München telefoniert. Es ist so:

Als aller erstes! Ihr dürft keine Medikamente einnehmen gegen Diabetes! In meinem Fall ist es Diätisch und ggf. möglich. Medikamenteneinnahme führ zu "Der Zug ist abgefahren".
Und nein, auch Diabetes Typ 2 ist nicht heilbar, es sein denn Ihr bekommt eine Spenderschilddrüse.

Berufssoldat auf gar keinen Fall, egal wie gut Deine Werte sind!
Unter bestimmten Umständen ist eine Einstellung als SAZ möglich. Einzefallabhängig!!! (Also mich nicht fragen wie die Chancen stehen! Wie es bei FWDL ist oder bei SAZ 4/8, keine Ahnung sollte aber genau so sein)
Da die nette Ärztin am Telefon gesagt hat, daß der Körper ein Verschleißteil ist womit sie ja recht hat ist das bei jedem anders.
Man wird definitiv T6 gemustert,wenn es klappen sollte. Das heißt, man wird auf keinen Fall Falli, Grenni und schon gar nicht Pilot, sollte wohl klar sein. Nein Ihr werdet auch nicht zum KSK zugelassen!!!!

Vor der Untersuchung durch den Arzt, ALLE Ärztlichen Unterlagen besorgen, vom kleinen Schnitt mit nähen, Op´s, Augenarzt, und Medikamente, als auch Messergebnisse der Blutzucker-Werte, das wird alles vereinfachen, ggf. für den Bewerber verschlechtern. Ggf. vorher ans Karrierecenter / Medizinischen Dienst schicken, einige Werte können sofort zum Außschluss führen. Also bevor Ihr euch die Mühe macht und Urlaub nimmt und ich euch bekloppt macht!

Zur Verwendung konnte man mir sagen das es in Richtung Nachschub gehen wird, wofür ich mich sowieso beworben habe. Schwierig wird es beim LKW-Führerschein - sprich Augenärztliche Untersuchung, da bei Diabetes eine Verschlechterung der Augen zu erwarten sind. Es ist auch so, wenn man nicht aufpasst die Gefäße kaputt gehen (Diabateker sollten damit was anfangen können, deshalb kein weiterer Kommentar).

Auch im Auslandseinsatz gibt es keine Diabetikerkost und man kann euch nicht anderweitig an die Hand nehmen.

Sobald ich im Januar alles hinter mir habe werde ich mal berichten wie gut bzw. schlecht meine Chance steht!

Es tut mir Leid wenn ich das so flaxig daher geschrieben habe aber ich möchte das Ihr wisst, dass es Einzefallentscheidungen sind. Alle Angaben sind auf meinen Fall wie oben beschrieben bezogen.

MFG Chris

Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #1 am: 05. Dezember 2016, 14:42:27 »

Da ist viel MUMPITZ dabei ;) !

Der Diabetes ist ein Problem der Bauchspeicheldrüse und nicht der Schilddrüse!

Weiterhin ist mit Diabetes melitus egal welcher Art und welcher Ausprägung der FWD komplett ausgeschlossen, weil dies zur absoluten Wehrdienstuntauglichkeit führt!

Für Zeit- und Berufssoldaten (und solche, die es werden wollen führt folgende Diagnose zu einer Gradation IV und damit zu einer ganzen Latte von Ausschlüssen:

Zitat
"Diabetes mellitus Typ II bei guter diätetischer und/oder oraler medikamentöser Einstellung."

Die Ausschlüsse sind im einzelnen:

Zitat
"A000, A100, A101, A200, A201, A400, A500, A501, A600, A700, A800, A900, B000, B001, B100, B300, B401, B600, B800, B801, B802, C000, C100, C300, C400, D100, D200, D300, D400, D500, D600, D700, F201, G100, G200, G300, H000, H100, H200, H300, H400, H500, H900, I000, I100, I300, I301, I302, I303, I304, I600, I601, L001, L401, L600, M001, M300, N300, N600, O500, O600, W000, W001, W002, W003, W004, W005, W100, W101, W102, W103, W104, W200, W201, W202, W203, W204, W205, W300, W301, W302, W303, W304, W400, W401, W402, W403, W404, W500, W501, W502, W503, W600, W700, W701, W702, X000, X100, X200, X300, X501, X502, X503, BDV"

und ein Diabetes melitus vom Typ I ist auch hier nicht mit dem Wehrdienst vereinbar!

Und ... mit den obigen Ausschlüssen bleibt nicht mehr viel übrig, was man als Soldat noch machen kann! In dem Moment, wo ein Bewerber daher kommt, der gesundheitlich nicht eingeschränkt ist, fällt man damit hinten runter!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

chris-auf-dem-weg

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #2 am: 05. Dezember 2016, 14:46:51 »

DU hast natürlich Recht!!! Bauchspeicheldrüse, sorry war auf dem falschen Schiff!!!
Es ist so wie es mir die Ärztin am Telefon gesagt hat und ich den Rest geschrieben habe! Andere Informationen habe ich nicht. Daher kenne ich Deine Infos nicht.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.842
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #3 am: 05. Dezember 2016, 14:49:15 »

Die Infos, die Tommie gepostet hat, sind aus der Musterungsvorschrift. Dazu sind auch noch die Erläuterungen gem. Anlage 7 zu beachten.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #4 am: 05. Dezember 2016, 14:50:24 »

Meine Infos entstammen den Vorschriften, die der Musterung zugrunde liegen, also z. T. der ZDv 46/1, die in der Anlage 3.1 den FWD für Diabetiker komplett ausschließt und zum Teil den neuen Regelungen aus dem Intranet, die den Rest vorgeben! Sie können mir glauben, dass ich weiß, wovon ich schreibe! Und mit "T 6" fasst man einen Bewerber nur dann an, wenn er mit höherem Dienstgrad in einer Spezialistenerwendung eingestellt werden soll, nicht aber für eine Laufbahn mit Ausbildung (ZAW). Sollten Sie also z. B. keinen Beruf erlernt haben, ist für Sie an dieser Stelle bereits Ende im Gelände ;) !

Danke, ulli76 ;) !
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

chris-auf-dem-weg

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #5 am: 05. Dezember 2016, 15:09:42 »

Danke für Ihre Infos!
Ich habe einen Beruf erlernt, bin Kaufmann im Einzelhandel.

Ich kann meinen Beitrag leider nicht ändern, (Stichwort: Schilddrüse in Bauchspeicheldrüse ändern) Vielleicht kann ein Admin sich der Sache annehmen.

MFG

Chris
Gespeichert

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #6 am: 05. Dezember 2016, 16:44:10 »

Tja, und aus der Anlage / zur ZDv 47/1 habe ich dann ganz schlechte Nachrichten für Sie:

Zitat
"Erläuterungen zu GNr 10
Stoffwechselstörungen
a) Diabetes mellitus
Ein Diabetes mellitus ist bei der musterungsärztlichen Untersuchung ungedienter Wehrpflichtiger sowie bei deren truppenärztlicher Einstellungsuntersuchung unabhängig von Typ und Schweregrad mit der Gesundheitsziffer VI 10 zu beurteilen.
Bei allen anderen Untersuchungen (u. a. Annahmeverfahren, militärärztliche Begutachtungen) ist der Diabetes mellitus Typ I stets und der Diabetes mellitus Typ II bei unzureichender Einstellung mit Gesundheitsziffer VI 10 zu bewerten. Ist der Diabetes mellitus Typ II diätetisch und/oder oral-medikamentös gut eingestellt, ist er mit der Gesundheitsziffer IV 10 zu beurteilen."

Und jetzt raten Sie mal, was Sie sind?

Sie sind 1. ein ungedienter Wehrpflichtiger und 2. damit (Gesundheitsziffer VI 10!) absolut wehrdienstuntauglich!

Also, stellen Sie sich mal auf eine ganz geschmeidige Absage ein!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

Tommie

  • Miles & More
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.259
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #7 am: 05. Dezember 2016, 16:53:26 »

Ups, ich habe meinen Fehler gefunden!

"Ungediente Wehrpflichtige" sind die ehemaligen GWDL und heute die FWDL, die mit Diabetes melitus ausgemustert werden! Daher trifft in Ihrem Falle der zweite Teil meines Zitates zu und Sie erhalten die Gesundheitsziffer IV 10, mit den bereits erwähnten Ausschlüssen. Damit sind Sie möglicherweise zu allem fähig, aber leider in der Praxis zu (fast) nichts zu gebrauchen, was dann bei der Musterung in einem "T 6" Ausdruck findet! Und damit kommen Sie unter Berücksichtigung Ihrer vorgemachten Angaben dann zum Einsatz, wenn sich kein anderer findet, der eine Stelle besetzen könnte. In Anbetracht der Tatsache, dass die Bundeswehr sehr viele Bewerbungen von Kaufleuten erhält, sehe ich eher schwarz für Sie!
Gespeichert
"Killing folks is easy, being politically correct is a pain in the ass!"

Achmed, the Dead Terrorist

chris-auf-dem-weg

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #8 am: 05. Dezember 2016, 17:38:11 »

Also zu meiner Vorgeschichte, ich war schon FWDLer, vor 10 Jahren. Habe mich als Wiedereinsteller beworben. Ich sehe es schon ein, dass Bewerber die besser gestellt sind als ich eher genommen werden. Die Stelle als Materialdispositionsfeldwebel ist denke ich, eine beliebte Wahl bei Kaufleuten.
Gespeichert

Der Gast

  • Gast
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #9 am: 21. April 2018, 17:45:15 »

Alter Schwede- und ihr schimpft euch "Kameraden" ?

Tommie scheint sich ja regelrecht zu freuen und schadenfroh zu sein, dass der TE dienstunfähig ist.
Aber Hauptsache du hast was rausgefunden, Großer und durftest aus der Vorschrift zitieren...
Feiiin gemacht....
Frage mich immer, welcher Wahnsinnige solche Typen zum Dienst zugelassen hat...
Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.220
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #10 am: 21. April 2018, 17:50:55 »

Kritik hat zeitnah durchaus ihre Berechtigung. 17 Monate sind nicht zeitnah.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 28.252
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #11 am: 21. April 2018, 17:54:09 »

Wenn er doch nun aber unbedingt auch mal in diesem Forum schreiben wollte und das der erste Thread war, der ihm untergekommen ist?  ;)
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Der Gast

  • Gast
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #12 am: 21. April 2018, 18:09:36 »

Das mag richtig sein, allerdings bin ich genau aufgrund dieses Themas auf den Thread gestoßen.
Und ich, als vermutlich unter Diabetes leidender Soldat, bin  dankbar für die Informationen des TE's.
Weiterhin bin ich der Auffassung, dass Kritik nach solch unkameradschaftlichem Verhalten, zu jedem Zeitpunkt durchaus angemessen ist!
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 18.543
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #13 am: 21. April 2018, 20:23:52 »

Es kann durchaus Unterschiede geben zwischen einer Einstellung und einem aktiven Soldaten. Von daher mögen die hier gemachte Aussagen auch ggf. nicht auf dich zutreffen.
Ob man allerdings nach 17 Monaten -ohne zum Thema beizutragen- dann seinen Senf dazugeben muss, hat sicherlich nichts mit Diabetes zu tun.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Der Gast

  • Gast
Antw:Diabetes TYP 2 und SAZ FW Laufbahn
« Antwort #14 am: 21. April 2018, 21:11:05 »

Auch das mag sein, jedoch beobachte ich nun seit einigen Jahren den Werteverfall in unserer "Armee" mit Unbehagen.
Und statt froh darüber zu sein, dass es den ein oder anderen Kameraden gibt der motiviert, trotz körperlicher Einschränkung, dienen möchte, wird sich darüber gefreut das er vermutlich nicht eingestellt wird.
Die Gründe hierfür erschließen sich mir nicht...
Ich kann dazu nur sagen, dass es in höchstem Maße unkameradschaftlich ist!
Und aus dem Grund werde ich in jedem Fall meinen Senf dazu geben!
Schönen Abend.
Gespeichert
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de