Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 18. September 2019, 05:37:27
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: Trennungsgeld wechsel von §3 auf §6  (Gelesen 467 mal)

SGH1983

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Trennungsgeld wechsel von §3 auf §6
« am: 09. September 2019, 18:43:56 »

Nabend zusammen,

nach 4 Jahren im Bezug von TG nach § 3, muss ich nun täglich nach Hause pendeln. Laut Rechnungsführer ist das in meinem Fall auch zumutbar. Ich wohne 129 km vom Dienstort entfernt, benötige weit unter 3 Stunden, weil die Autobahnanbindung sehr gut ist.

Warum mache ich das? Weil ich ein Kind habe, welches Autist mit Asperger ist. Eine Unterstützung meiner Frau ist notwendig geworden, auch weil noch ein zweites Kind vorhanden ist. Ein Umzug kommt auf keinen Fall in Frage.
Selbst eine Versetzung wäre in meinem Fall ohne Probleme möglich.

Jedoch kommt diese nicht in Frage, weil ich gerade erst einen Dienstposten bekommen habe, auf Grund dessen ich mich nochmal überreden lassen habe, 4 Jahre zu verlängern. Mir gefällt es in meiner Einheit und mein neuer Job ist auch super.

Auf diesem Dienstposten werde ich im nächsten Jahr eine Position höher steigen und Aufgaben auf Uffzebene übernehmen. BwFuhrpark Bearbeiter, aktuell werde ich eingearbeitet. Mir kommt die Sache auch entgegen, weil ich vor kurzem eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement über den BFD abgeschlossen habe.


Nun zum eigentlichen Thema:


Was ich bis jetzt nicht verstehe, ist, wie die Berechnung zustande kommen wird.

Die Kilometerpauschale ist soweit klar. 258 km x 0,20 Euro plus 2,05 Euro pro Tag. Was wird davon aber abgezogen?


Wäre mal wer so nett und könnte mal den genauen Rechenweg zeigen?


Zuletzt die Frage nach der Versteuerung: Bei §3 wird dieses monatlich einbehalten, bei §6 wird es mit dem Lohnsteuerjahresausgleich abgerechnet.

Ist die ganze Sache überhaupt lohnenswert? Es führt leider kein Weg dran vorbei, täglich nach Hause zu pendeln. Im Extremfall müsste ich dann doch über ein Versetzung nachdenken.

Viele dank für die offenen Augen,

Grüße









 
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.498
Antw:Trennungsgeld wechsel von §3 auf §6
« Antwort #1 am: 10. September 2019, 06:11:06 »


Zuletzt die Frage nach der Versteuerung: Bei §3 wird dieses monatlich einbehalten, bei §6 wird es mit dem Lohnsteuerjahresausgleich abgerechnet.


beachte https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,67001.0.html




Wäre mal wer so nett und könnte mal den genauen Rechenweg zeigen?


siehe Anhänge



Und beachten Sie auch die Thematik "Höchstbetragsberechnung"

https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,62676.msg664941.html#msg664941
« Letzte Änderung: 10. September 2019, 06:14:09 von LwPersFw »
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

c3r83ru5

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Antw:Trennungsgeld wechsel von §3 auf §6
« Antwort #2 am: 10. September 2019, 15:41:44 »

Unter Punkt 6 in der Info zum TG ist Ihr Fall genau geschildert da bei Ihnen eine Höchstbetragsberechnung gemacht wird.

Sehr gutes Informationsmaterial. Das Speicher ich mir doch gleich mal   :)
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de