Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. November 2019, 16:27:44
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Einstellungsangebot - Verbindlichkeit  (Gelesen 668 mal)

SpaßKatze

  • Gast
Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« am: 08. November 2019, 10:55:00 »

Hallo,

leider klappt das mit dem registrieren nicht also muss ich weiter als Gast schreiben. Ich habe ein Einstellungsangebot von der Bundeswehr bekommen und dieses auch angenommen. Darauf hin hatte ich ein Vorstellungsgespräch mit dem Dienststellenleiter. Dieser meinte ich sollte mich noch wo anders vorstellen. Meine Frage ist nun: Ist ein Einstellungsangebot verbindlich? Wieviele Vorstellungsgespräche hattet ihr? Man hat ganz schön viel Druck auf der Brust, ehrlich gesagt dachte ich auch das sei kein Vorstellungsgespräch sondern eher so etwas wie ein Kennenlernen.

Grüßé
Gespeichert

Hades

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #1 am: 08. November 2019, 11:36:52 »

Meinen Sie Ihr Gespräch beim Karriereberater? Wenn ja, dieses ist keine Verbindlichkeit.

Und wenn Sie Ihre Musterung beim Assessmentcenter der BW meinen und Sie bis zum Einplaner gekommen sind, ( weiß nicht was sie mit Dienstellenleiter meinen ) dann gibt er Ihnen meistens eine Stelle vor aufgrund Ihrer Leistung, es sei denn Ihre gewünschte Laufbahn oder Verwendung ist derzeit nicht verfügbar. Dann müssen Sie warten, wenn Sie nichts anderes machen wollen.
Aber auch diese sind meines Wissens nicht verbindlich.

Grundsätzlich sind Einladungen , Auswahlverfahren nicht bindend , wenn Sie allerdings ein Vertrag unterschrieben haben schon. Das Problem , der Arbeitgeber sowie auch Arbeitnehmer können diesen vorzeitig auflösen.
Gespeichert

BulleMölders

  • Freibeuter und Quotenmariner
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.307
    • Bordgemeinschaft Zerstörer Mölders
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #2 am: 08. November 2019, 11:55:59 »

Hier geht es aber wohl um die zivile Laufbahn und nicht um eine militärische. Zumindest entnehme ich das dem Bereich in dem gepostet wurde.
Gespeichert

SpaßKatze

  • Gast
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #3 am: 08. November 2019, 14:06:46 »

Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich habe das Assecmentcenter für den gehoben nichttechnischen Dienst mit Einstellungsempfehlung positiv durchlaufen. Auch die amtsärztliche Untersuchung war positiv und ich habe alle Unterlagen (Zeugnisse usw.) sowie ein sauberes Führungszeugnis abegegeben.

Ich habe jetzt ein Einstellungsangebot vom BAPersBw erhalten, welches ich auch angenommen habe (vgl. Direkteinstellung gehobener nichttechnischer Dienst im Forum). Wieviele Vorstellungsgespräche hattet ihr? Wie ist das weitere Verfahren? Kann jetzt jeder Dienststellenleiter absagen?

Vielen Dank für eure Antworten.
Gespeichert

Hades

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 37
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #4 am: 08. November 2019, 15:48:09 »

Dazu kann ich leider nichts sagen, habe die militärische Laufbahn gewählt.
Gespeichert

AniCGN

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #5 am: 09. November 2019, 13:58:36 »

Hallo,

ich habe dieses Jahr ebenfalls das Einstellungsverfahren durchlaufen. Genau wie du habe ich das AC und den Gesundheitscheck positiv durchlaufen. Danach folgten zwei Angebote des Einplaners. Das erste habe ich aufgrund der Örtlichkeit abgesagt, dass zweite schlussendlich angenommen. Beim zweiten Angebot hatte ich zudem die Möglichkeit die Kollegen und meine zukünftige Vorgesetzte kennenzulernen. Nach diesem Kennenlernen hat sowohl meine zukünftige Vorgesetzte als auch ich die Rückmeldung beim Einplaner gegeben, dass beide Seiten sich eine Zusammenarbeit vorstellen können. Daraufhin hat der Einplaner die Stelle und Erfahrungsstufe bewertet und mir ein entsprechendes Angebot gemacht. Dieses habe ich angenommen. Der Einplaner erledigt dann noch so formelle Sachen wie die Mitbestimmung beim Personalrat. Sobald diese vorlag, habe ich ein schriftliches Einstellungsangebot erhalten. Erst mit dieser Unterlage habe ich beim aktuellen Arbeitgeber gekündigt.
Für mich geht es nun verbindlich am 02.12.19 los.

Viel Erfolg dir weiterhin.
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 25.768
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #6 am: 09. November 2019, 15:23:23 »

Mal unabhängig vom Thema- schau mal in den Spam-Ordner deines E-Mail-Programms. Da müsste die Aktivierungsmail zu finden sein.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

SpaßKatze

  • Gast
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #7 am: 11. November 2019, 16:01:43 »


Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Ich habe bereits ein Einstellungsangebot erhalten. Der Dienststellenleiter meinte ich wäre ggf. woanders noch besser aufgehoben und jetzt wurden meine Unterlagen weitergeleitet. In dem Einstellungsangebot steht das noch der Personalrat und die Interessensvertretung zustimmen müssen.

Was passiert wenn der nächste Leiter jetzt wieder sein "Ok" nicht gibt? Ehrlich gesagt dachte ich aufgrund der Korrespondenz das ich Eingestellt werde. Wieviele Vorstellungsgespräche hattet Ihr?

Vielen Dank für die Antworten.

Grüße
Gespeichert

AniCGN

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #8 am: Heute um 11:56:06 »

Hallo SpaßKatze,

ich hatte zwei Angebote und ein Kennenlerngespräch mit meiner zukünftigen Vorgesetzten. Ich nenne das so, weil es eigentlich kein klassisches Vorstellungsgespräch war. Das ganze fand in einer sehr lockeren Gesprächsatmosphäre statt. Es war eher ein prüfen ob man zueinander bzw. ins Team passt.
Keine Ahnung wie deine Voraussetzungen grundsätzlich sind, aber ich habe mir da eigentlich auch nicht so viele Gedanken gemacht da ich grundsätzlich auch super gern bei meinem aktuellen Arbeitgeber bin. Wenn es jetzt bei der BW nicht geklappt hätte, wäre ich weitehin bei meinem jetzigen AG geblieben.
Wenn du jetzt allerdings unbedingt einen Wechsel anstrebst, dann geht man vielleicht schon mal mit etwas Anspannung ins Gespräch und wirkt vielleicht nicht ganz so überzeugend.
Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg.

Gruß, Ani
Gespeichert

SpaßKatze

  • Gast
Antw:Einstellungsangebot - Verbindlichkeit
« Antwort #9 am: Heute um 13:15:57 »


Hallo,

vielen Dank für die Antwort! Ich habe keinen Arbeitgeber, deshalb gehe ich auch wohl etwas angespannter ins Gespräch. Das Gespräch war wirklich nicht im Umfang eines Vorstellungsgespräches und in lockerer Atmosphäre. Ich denke, da muss man abwarten und schauen wie es sich entwickelt. Der Dienstellenleiter meinte, ich sollte mir keine Sorgen machen und man würde schon was passendes finden. Dachte eigentlich, dass die Sache sicher ist, da ja eigentlich nur noch Personal- und Interessensvertretung zustimmmen müssen. Besonders nett finde ich diese Prozesse ja nicht, da man nie weiß wo man steht. Auch geben einem die Sachbearbeiter keine Auskunft (oder können nicht?). Bisher habe ich noch keine Antwort auf die Frage bekommen was passiert, wenn der nächste Leiter einen auch ablehnt. Geht es dann immer so weiter? Ich würde mich freuen, wenn einer eine Antwort auf diese Frage hat.

Grüße
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de