Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Januar 2020, 15:05:21
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Wenn sich Zivilisten bedanken  (Gelesen 1922 mal)

IcemanLw

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 321
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #15 am: 07. Dezember 2019, 19:40:38 »

Schlimm ist immer relativ.
Aber wie ordnest du das ein?

Klar ist es schlimmer selbst im Feuerkampf zu stehen und einen Kameraden neben sich fallen zu sehen als ein totes Kind zu bergen oder was Feuerwehr und Rettungsdienst noch alles erleben, aber was kommt häufiger vor?

Ein objektives Maß gibt es ohnehin nicht, aber daran sollte man auch denken.
Gespeichert
Kronen erbt man, Königreiche muss man sich verdienen

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.547
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #16 am: 07. Dezember 2019, 20:32:02 »

Wo soll eigentlich diese völlig unnötige Diskussion hinführen? Dass es Rettungskräfte gibt, die Schlimmes erleben? Akzeptiert? Dass es Soldaten gibt, die das auch tun. Ja, gibt es. Dass es einer besser verkraftet als andere? Ja, ist so. Und nun? Sempai ist ein ganz Harter, bekommt aber seit einem Jahr keine Bewerbung gebacken? Ist nur sein Problem.
Den Rest verstehe ich nicht. Wenn sich einer für den Job bedankt, gut so. Gern geschehen. Wenn einer lieber pöbelt, auch ok. Stehe ich darüber.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25.907
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #17 am: 09. Dezember 2019, 17:20:50 »

Dein Kommandant ist ein dummer Schnacker.
Und genau solche dummen Sprücher verhindern, dass sich die Betroffenen rechtzeitig Hilfe holen.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

OFwNick

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 64
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #18 am: 09. Dezember 2019, 17:25:08 »

Dem kann ich nur beipflichten!
Gespeichert

WirdMaHellImHals

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 208
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #19 am: 14. Dezember 2019, 17:19:43 »

Zitat
Dank gebührt eher ehrenamtlichen Rettungssanitätern oder der freiwilligen Feuerwehr und allen anderen ehrenamtlichen Helfern in Deutschland.

Naja, die Feuerwehren sind zu 80% Saufvereine und zu 20% überlastete Freiwillige Feuerwehren die sich verrenken nur um der Gemeinde/Stadt eine Hauptamtliche Wache oder BF zu ersparen (je nach landesrechtlicher Regelung). Zudem ist das Risiko das zu erleben was ein Soldat im Einsatz sieht oder zu sterben doch relativ gering.

Ich kann leider absolut nicht nachvollziehen, wo sie einen derartigen Schmarrn herhaben. Je nach eigenem Ehrgeiz und Mentalität innerhalb der FF gibt es solche und solche. Aber alle FFen über einen Kamm zu scheren und zu behaupten dass seien Säufer oder unfähige BFler ist genauso eine infame Unterstellung, wie zu behaupten alle Soldaten seien dumm und würden auf Knechterei und Gehorsam stehen.

Im Gegenteil, ich habe im Feuerwehreinsatz - von der kleinen 3-Auto-Wehr bis zur Wehr in doppelter Zugstärke und 12 Autos - meistens hochmotivierte, gut ausgebildete und fähige Menschen getroffen und kennengelernt.
Ebenso auch Kameraden, die an dem, was Sie in ihren Feuerwehreinsätzen gesehen und erlebt haben, kaputt gegangen sind.
Ihre Behauptung ist also nicht nur falsch, sondern auch respektlos und beleidigend für die Menschen, die sich dort engagieren.


Zitat
Und ein RS fährt in der Regel wenn als dritter auf dem RTW mit oder auf einem KTW. Auch hier wieder unterschiedlich je nach HiOrG und Land.

Auch dies ist absoluter Nonsens, fast jedes LandesRettDstG sieht auf dem Rettungswagen einen Notfallsanitäter/RA und einen RS vor. Eine Besetzung mit zwei höherqualifizierten ist zwar wünschenswert, aber so gut wie nirgends realisierbar.
Gespeichert

Tannenbaum

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 85
Antw:Wenn sich Zivilisten bedanken
« Antwort #20 am: 14. Dezember 2019, 21:10:56 »

Sempai, schäme Dich und schweige.

Dein Kommentar ist ein Tritt auf's Schienbein jedes Sanitäters, Feuerwehrmannes oder sonstigen Helfers. Ich kann Dir nur wünschen, nie in eine schlimme Situation zu kommen.
Denk mal drüber nach, was Du da undifferenziert und ungefiltert von Dir gibst.

Auch wenn sich Menschen solche Berufe selbst aussuchen, egal warum, man kann dankbar sein, dass es sie gibt. Das merkt man dann, wenn man sie für sich oder seine wichtigen Mitmenschen braucht.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de