Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 21. Januar 2019, 02:59:09
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Das Team von Bundeswehrforum.de wünscht allen Usern und Ihren Angehörigen, allen aktiven Kameraden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Den im Auslandseinsatz befindlichen Kameraden und Kameradinnen eine ruhige und friedvolle Weihnachtszeit. Kommt gesund wieder heim.

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: 20. Januar 2019, 22:24:47 
Begonnen von OneQuestionThrowaway - Letzter Beitrag von IcemanLw
Ohne Schwimmer okay ;)

 2 
 am: 20. Januar 2019, 22:09:52 
Begonnen von Jaeger01 - Letzter Beitrag von MMG
Bestimmte SanOffze betreiben ja extremes Splitting mit 4-6 Wochen Stehzeit. [...]

Die sogenannten Turbo-Splitter. :)

 3 
 am: 20. Januar 2019, 21:47:21 
Begonnen von OneQuestionThrowaway - Letzter Beitrag von OneQuestionThrowaway
Zu dem Wasserflugzeug: Bin durch die Bundeswehr Lexikon App darauf gekommen. Da ist halt genau dieses Bild drin und das sah für mich bisher immer wie ein Wasserflugzeug aus.


 4 
 am: 20. Januar 2019, 21:31:01 
Begonnen von HptFw d. Lw - Letzter Beitrag von HptFw d. Lw
Eben darum geht es ja @LoggiSU man muss für sich seinen Weg finden und das tun was einem Spaß macht, auch wenn es Niederlagen mit sich zieht.

Hier bei mir hat sich auch schon wieder etwas getan - früher als Erwartet wurde ich vom Personalmanagment zur PF eingeladen. Wollen wir doch mal sehen wie weit mich meine Motivation hier weiter bringt.

Kameradschaftliche Grüße


 5 
 am: 20. Januar 2019, 20:23:21 
Begonnen von FWD12 - Letzter Beitrag von Q-Sauserle
Ist es nicht besser,  wenn man sich mit seinen Problemen erfolgreich beschäftigt hat als das diese dann plötzlich am Schießstand auftauchen?

Lg


 6 
 am: 20. Januar 2019, 20:20:14 
Begonnen von matkal699 - Letzter Beitrag von BulleMölders
Dicht, bis sich der TE mit einem Aussagekräftigen Betreff an das Team gewandt hat.

 7 
 am: 20. Januar 2019, 20:06:01 
Begonnen von matkal699 - Letzter Beitrag von KlausP
Eben. Wenn der Einplaner aber keine Stellen hat, die mit dieser Verpflichtungszeit ausgeschrieben sind, wird das nichts werden. Der TE hat ja nun nicht umsonst eine Stelle angeboten bekommen, die für 12 Jahre ausgeschrieben war.

 8 
 am: 20. Januar 2019, 19:45:47 
Begonnen von matkal699 - Letzter Beitrag von LwPersFw
Ergänzung: SaZ 2 in der Mannschaftslaufbahn wird nichts werden. Die normale Verpflichtungszeit beträgt 4 Jahre, die Regel sind inzwischen mindestens 8 Jahre.

Mittlerweile gibt es aber viele, die sich als SAZ2 verpflichten. Ich hatte in meiner allg. Grundausbildung alleine 4 Kameraden, die sich für zwo Jahre als SAZ verpflichtet haben als Jäger/Mannschafter.

Steht ja auch auf der Karriere-Seite der Bw für diese Verwendung in der Mannschaftslaufbahn:

"Ihre Dienstzeit beträgt in dieser Laufbahn als Soldatin bzw. Soldat auf Zeit 2 bis 12 Jahre oder als freiwillig Wehrdienstleistende bzw. Wehrdienstleistender 7 bis 23 Monate."

Also ... Einplaner anrufen ... und sehen was geht.

 9 
 am: 20. Januar 2019, 19:26:41 
Begonnen von matkal699 - Letzter Beitrag von Lord18
Ergänzung: SaZ 2 in der Mannschaftslaufbahn wird nichts werden. Die normale Verpflichtungszeit beträgt 4 Jahre, die Regel sind inzwischen mindestens 8 Jahre.

Mittlerweile gibt es aber viele, die sich als SAZ2 verpflichten. Ich hatte in meiner allg. Grundausbildung alleine 4 Kameraden, die sich für zwo Jahre als SAZ verpflichtet haben als Jäger/Mannschafter.

 10 
 am: 20. Januar 2019, 19:26:25 
Begonnen von Jaeger01 - Letzter Beitrag von ulli76
Bestimmte SanOffze betreiben ja extremes Splitting mit 4-6 Wochen Stehzeit. Und irgendwann wird es dann zu einer Milchmädchenrechnung, weil man ja für jeden Split zusätzliche Einsatztage für den DP braucht.
Und das führt auch durchaus zu Verständnisproblemen mit den Kameraden die dann deutlich länger bleiben. Gerade wenn die Splitter nicht gerade sensibel mit ihrem Status umgehen und sich wie Urlauber benehmen und null Verständnis für die mit vollen Kontingenten zeigen.

Ich hatte eine ausgelagerte TE wo 10 Tage Überlappung notwendig waren wegen Übergabe von Material, komplizierte FLugplanung, oft Ausfall von Flügen. Verständnis bei der Stammeinheit genau null. Dann hörste dass die geplante Stehzeit bei 6 Wochen liegt und weisst genau, dass es nicht funktioniert.

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de