Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Januar 2018, 06:27:05
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Das Team von Bundeswehrforum.de wünscht allen Usern und Kameraden ein schönes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2018
 
Den Kameraden die zur Zeit im Einsatz sind wünschen wir zusätzlich ein paar besinnliche Stunden und das sie alle gesund zu ihren Lieben zurückkehren

Seiten: [1] 2 ... 10
 1 
 am: Heute um 06:14:08 
Begonnen von HSV-Patrick - Letzter Beitrag von BSG1966
Heben Sie mal ruhig das "könnte" hervor.

Es KÖNNTE klappen.

...am Ende entscheidet wie so oft - der Musterungsarzt.

 2 
 am: Heute um 06:11:51 
Begonnen von InTenSiiV - Letzter Beitrag von BSG1966
Ich denke mal er meint, dass sich das Einstellungsverfahren in die Länge gezogen hatte weil diverse Befunde zu diesem Krankenhausaufenthalt noch geprüft werden mussten.

 3 
 am: Heute um 06:10:22 
Begonnen von Tangie1604 - Letzter Beitrag von BSG1966
Das Ergebnis werden Sie nicht ändern können. Punkt.

Wahrscheinlich haben Sie ja auch nen guten Plan B) für den Fall, dass die Bewerbung nicht erfolgreich ist. Den können Sie ja jetzt die nächsten 2 Jahre verfolgen, und wenn Sie dann immernoch zur Bundeswehr wollen, können  Sie es nochmal versuchen.

Viel Erfolg bei alledem!

 4 
 am: Heute um 06:07:15 
Begonnen von StevenMylos - Letzter Beitrag von BSG1966
Am besten mal am Standort nachfragen. Manchmal gibt es da in der Gegend auch entsprechende Läden. In und um Kiel ist die Schneiderei Föh recht bekannt für sowas, ich denke mal dass es an einigen größeren Standorten auch Menschen gibt, die das gut können. Erfahrungswerte der KameradInnen sind auch bei sowas Gold wert.

 5 
 am: Heute um 06:01:06 
Begonnen von JohnDoe28 - Letzter Beitrag von BSG1966
In der Regel sollte die erste Anlaufstelle aber der Kamerad sein, mit dem du ein Problem hast.

...bei Mobbing. "Herr Soundso, mobben Sie mich etwa?!" - "nein." - "oh. Dann ist ja gut, danke."

 6 
 am: Heute um 04:25:15 
Begonnen von Tangie1604 - Letzter Beitrag von Ralf
Zitat
für die Abgeilung der Panzer
Vielleicht lag es daran?  ;D Scherz beiseite.

Sicherlich kannst du dagegen einen Widerspruch einreichen, du bekommst ja eine schriftliche Absage. Alleine ob es was bringt ist halt fraglich. Du sagst, du bist motiviert, die Kommission (die einstimmig bei einer Zusage entscheiden muss) sagt nein. Da kein Anspruch auf eine Einstellung existiert (ist ja auch im zivilen Berufsleben nicht anders), wird der Gegenbeweis nur schwer zu führen zu sein.
Zitat
An dem Tag wurden echt wenige genommen von 50 wurden 45 weggeschickt obwohl sie den Anforderungen entsprachen. Die 5 die genommen wurden wurden aber auch nur für Logistik oder so genommen also dass was sie eigentlich garnicht wollten.
Da muss ich immer schmunzeln. Woher willst du denn wissen, ob sie den Anforderungen entsprachen? Anscheinend haben sie ja das nicht getan, weil sie keine Eignung bekommen haben. Ich habe auch noch nicht erlebt, dass sie einer der Prüfer am Ende hingestellt hat und gesagt hat: "so, nun sind alle durch, von 50 haben 5 bestanden und die gehen nun in Logistik". Mir wäre auch neu, dass 50 in einer Tranche getestet werden, aber ich kenne ja auch nicht alle KarrC Bw.

 7 
 am: Heute um 04:16:58 
Begonnen von InTenSiiV - Letzter Beitrag von Ralf
? Du schreibst, du warst im August 2017 zur "Musterung" und dann hat es sich wegen eines KrH Aufenthaltes noch verzögert. Danach schreibst du, dass der KrH Aufenthalt schon länger her war. Das passt doch nicht.

Der Umfang der erneuten Prüfungen wird individuell festgelegt. Kommt auf das KarrC Bw an, wie die das bewerten. Um dich erneut zu bewerben machst du einen Termin mit dem nun zuständigen KarrBer aus.

 8 
 am: Heute um 04:12:46 
Begonnen von Tangie1604 - Letzter Beitrag von Tangie1604
Hallo,
Ich war gestern und heute bei einem Auswahlverfahren bzw Einstellungstest in das Karrierecenter der Bundeswehr. Danach haben wir halt die üblichen Test gemacht. Im Sporttest hatte ich eine 1,8 bei der ärztlichen Untersuchung eine t2 und der Pc-Test war auch gut. Am Ende hatte ich eine Bewertung von 2,0 und hätte für die Abgeilung der Panzer die Mindestanfrderung erfüllt. Als ich dann beim Psychologischen Test war habe ich alle Fragen beantwortet und die meisten waren richtig und wurde dann rausgeschickt weil die beiden Frauen sich besprechen wollten. Als mich die eine Frau dann geholt hat ( einen Rang unter der anderen) hat sie mir gesagt dass sie mich nehmen würde weil alles passt aber die andere Frau mich nicht nehmen möchte. Als ich dann wieder in dem Raum war meinte die Frau ja das ich soldatisch unmotiviert wäre und sie mich deswegen nicht nehmen. Ich hab gefragt ob Sie mir erklären könnte was sie damit meinte und hat gesagt nein und bitte gehen sie jetzt.

Mein Problem ist jetzt das ich kein bisschen unmotiviert bin und ich mich schon seit Monaten darauf gefreut habe und ich jetzt für 2 Jahre gesperrt bin. Müssen sich die Prüferinnen nicht einig sein oder kann ich da eine Beschwerde einreichen ?

An dem Tag wurden echt wenige genommen von 50 wurden 45 weggeschickt obwohl sie den Anforderungen entsprachen. Die 5 die genommen wurden wurden aber auch nur für Logistik oder so genommen also dass was sie eigentlich garnicht wollten.

Ich verstehe dann auch nicht wieso die Bundeswehr sagt dass es so wenige Bewerber gibt aber die einfach keinen annehmen?

Könnt ihr mir helfen ?

 9 
 am: Heute um 01:09:52 
Begonnen von Flo H. - Letzter Beitrag von Neugaa
Hey Eddy!

Sei herzlich willkommen , wie ich anhand deiner Statistik sehen kann warst du auch mal ein Grenni in Viereck :D
Falls du in unsere WhatsApp-Gruppe willst, schreib mir eine PN

 10 
 am: Heute um 00:48:52 
Begonnen von Flo H. - Letzter Beitrag von Eddy1
Seid gegrüßt


Am 03.04.18 geht es auch bei mir als Wiedereinsteller los!

Seiten: [1] 2 ... 10
© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de