Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 17. Januar 2017, 13:52:00
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Rezepte für die Lieben im Einsatz  (Gelesen 11700 mal)

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.671
Rezepte für die Lieben im Einsatz
« am: 22. August 2009, 12:45:15 »

Hier können Rezepte für Leckereien, die man den Lieben in den Einsatz schicken kann, gepostet werden.
Also alles was haltbar, nicht zerbrechlich und lecker ist. (Und sonstige Tips, was man gut verschicken kann, wo man nicht so einfach drauf kommt)

EDIT BAZI :   kommentare ob und weshalb dies und das so oder so gemacht wird - bitte in den hühnerstall verlegen, damit wir hier n reines koch/rezeptbuch bekommen und nicht nach 5  freds gleich wieder in ne diskussion verfallen

- ich weiß 3 köche - fünf meinungen ;D ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 22. August 2009, 13:32:30 von bayern bazi »
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.671
Nussecken
« Antwort #1 am: 22. August 2009, 12:46:35 »

Mein Rezept:

Zutaten für den Teig:
300g Mehl
1 TL Backpulver
60g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
125g weiche Butter oder Magarine

Der Teig wird sehr dünn. Was ganz gut geht, die Brösel, die beim Mixen entstehen, zuerst auf einer Seite Backpapier zu verteilen und mit einem Nudelholz zu einer Platte formen und dann das Ganze (also mit Backpapier) auf das Backblech legen und von Hand nacharbeiten.

Dann ein Glas Aprikosenmarmelade mit Stückchen auf dem Teig verteilen.

Belag:
150g Butter
100g Creme Fraiche
250g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker

in einen mittelgroßen Topf erhitzen bis sich der Zucker aufgelöst hat

In der Zwischenzeit 200g Marzipan reiben (am besten geht´s wenn es gut gekühlt ist) und mit 400g gemahlenen Haselnüssen oder Manden oder gemischt vermischen, die andere Mischung vom Herd nehmen, Haselnussmischung rein und umrühren bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Dann auf dem Teig verteilten

Backzeit 175° 30min. Wenn die Marmelade am Rand anfängt sehr dunkel zu werden, passt das . Der Belag ist am Anfang noch weich.

Das mit in Dreiecke schneiden könnt ihr euch denken. REcktecke geht auch, dann kann man sie ncoh besser verschicken. Dann die Ecken mit Schokiglasur verzieren (vorsicht bei SOmmerkontingenten, das schmilzt, einfach weglassen). In eine Extra-Schachtel mit Alufolie packen, so dass die Schachtel voll ist..

Zerbröseln nicht, halten ne Weile. Kann man mit auf Patroille nehmen und mit den Kameraden teilen.
« Letzte Änderung: 22. August 2009, 12:50:16 von ulli76 »
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Change

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24
Re:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #2 am: 21. Juli 2010, 10:15:23 »

Ich habe Brownies gebacken, also Backmischung war schon fertig etc.
Teig angerührt, in Backofen, 40min backen, fertig.
Schmecken super lecker und gibts für ca. 2,50uro überall zu kaufen.
Ich habe die Stücke dann in ausgewaschene Nutella-/Marmeladengläser getan, als sie noch warm(!!!) waren. Die Wärme zieht Luft und es bildet sich ein Vakuum. Dadurch sind sie gut haltbar und auch transportfähig :)
Sicher wäre es noch gut, wenn das Paket ganz voll ist oder Hohlräume mit irgendwas ausgestopft wird, damit die Gläser nicht rumkullern und womöglich zerbrechen können.
Schicke es heut los, mal sehen wie er es findet, wenns irgendwann ankommt :)
Gespeichert

Gräfin

  • Frauenbeauftragte
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.006
Re:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #3 am: 22. Juli 2010, 01:55:32 »

Gut, hab hier auch eine schöne Idee.
Selber Marmelade kochen.
Ihr selbst wisst ja am besten, was euren Liebsten schmeckt und könnt danach eure Rezepte auswählen.
Für Leute, die es ganz fix mögen: Marmeladen-Schnell! Früchte mit dem Marmeladenfix pürieren, in Gläser füllen und fertig ist die superleckere Marmelade. Das Glas kann dann nach Belieben verziert werden. Mit Stöffchen um den Deckel, Schleifen oder Aufklebern.
Das Gelierzeug ohne Kochen gibt es von Diamant, von Dr. Oetker und auch als Billigvariante bei Penny. Aber hier VORSICHT...die Marmelade ist nur begrenzt haltbar.
Besser ist hier Marmelade kochen. Auch dafür gibt es speziellen Gelierzucker. Ich empfehle hier 1:3! Schmeckt am besten.
Früchte und Gelierzucker zusammen kochen und dann noch heiß in die (heiß ausgespülten) Gläser füllen, Deckel drauf und fest zudrehen. Dann die Gläser umdrehen und auf dem Kopf (oder Deckel) gestellt, auskühlen lassen.
Hält länger und man kann in allen Varianten Marmelade kochen.

Ideen hierfür: Erdbeer-Rharbarber
Himbeer-Rharbarber (hab ich selbst probiert, ist superlecker und geht auch mit Tiefkühlhimbeeren supergut)
Ananas-Kiwi-Kokos (Farbe gewöhnungsbedürftig, aber lecker)
Orange-Schoko (Wintermarmelade und nur für Fortgeschrittene)
Apfel-Kiwi
Kirsch-Schoko (richtig gemacht hat das Zeug Suchtpotential)

Natürlich könnt ihr auch alle anderen Früchte ausprobieren. Ich mache zu Testzwecken immer nur mit 500g Früchten die Marmelade.
Tipp: Versucht reife Früchte zu verwenden, aber die dürfen auf keinen Fall Gammel- oder braune Stellen haben. Sowas kann die Marmelade schneller verderben lassen.

P.S Ich bin mir natürlich bewusst, dass die Herrschaften da drüben auch Marmelade zum Frühstück bekommen und sowas da haben. Aber es gibt halt auch Leute, die lieben das Besondere. Mein damals bester Kumpel war auch ein Feinschmecker.
Gespeichert
...und letztlich holte er gar eine schwarze Nachthexe ins Team, die ebenso mächtig war wie der Feind aber von schönem Angesicht und gutem Herzen.

Mietze

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #4 am: 22. August 2012, 09:27:12 »

Was auch eine leckere und einfache Idee ist, Kuchen im Glas.
Hierbei kann man jeden Rührkuchenteig nehmen. Die Gläser vorher gut einfetten und den Teig dann zu 1/3 mit dem Teig befüllen. Die Gläser anschließend im Backofen bei 180 C ca. 30-40 min. backen. Wenn der Kuchen fertig ist, das Glas noch heiß mit dem Deckel verschließen. Durch das Vakuum ist der Kuchen dann bis zu 3 Monate haltbar.
Bei den Gläsern muss man nur darauf achten, dass es ein Sturzglas ist sonst bekommt man den Kuchen nämlich nicht mehr raus :-)
Gespeichert
Gibt dir das Leben nur Zitronen... frag nach Salz und Tequila!

Malvae

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #5 am: 02. Januar 2013, 00:34:31 »

Ich mach immer Schokocrossis die dann zwar nicht in den Einsatzflattern,aber die Gehirnzellen in der Uni anfachen sollen

Zutaten
150g Cornflakes (ungesüßt)
50g gestiftete oder gewürfelte Mandeln
200g Kuvertüre in Wunschfarbe
1 Pkt Vanilliezucker KEIN VANILINzucker
und dann nehm ich wenn Kinder mitessen 1 Röhrchen Vanille-Backaroma,für Erwachsene gerne 1 Röhrechen Rum-Backaroma.

Cornflakes und Mandeln mischen und klein drücken,ich nehm immer eine Tasse.
Kuvertüre schmelzen,Zucker und Backaroma hineinrühren und auf die Cornflakes-Mandel-Mischung geben.
Mit einem TL kleine Klekse auf Backpapier setzen und trocknen lassen.

Da Schokolade dankbar ist kann man alles an Geschmacksrichtungen machen was einem einfällt, zB mit Kirschpulver und Chili mal Chili-Kirsch-Crossis.
Gespeichert
Häßlichkeit schändet nicht die Seele,aber eine schöne Seele adelt den Leib.
(Seneca)

Nenya

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #6 am: 16. März 2013, 20:54:01 »

Hier mal was für die weniger "Süßen"  ;)

Pizza im Glas:

300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Salz
3 TL Pizzagewürz
2 Eier
300 ml Milch
90 g Butter
1 Packung geriebener Käse
100 g Champignons
1 Paprika nach Wahl
1 Päckchen Schinkenwürfel
100 g Salami
1 Prise Muskat und Pfeffer

- Champignons, Paprika und Salami klein würfeln
- Mehl, Backpulver, Milch, Eier, Butter und Gewürze zu einem glatten Teig verrühren (ist relativ flüssig)
- Käse unterrühren
- Restliche Zutaten vorsichtig unterheben und in gefettete Gläser füllen.

Bei 190° C ca. 35-45 Minuten backen. Kommt halt auf die Größe der Gläser an. Noch heiß sofort verschließen.


Gespeichert
"Liebe besteht nicht darin, dass man einander anschaut, sondern dass man gemeinsam in dieselbe Richtung blickt."

 ~ Antoine de Saint-Exupery ~

goggul

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #7 am: 17. März 2013, 17:43:49 »

Pizza im Glas ist ja eine geniale Idee!

Ich habe schon Dillgurken eingedünstet oder Mixed Pickles. Was sich auch sehr gut macht ist selbstgemischtes Müsli. Alles was ich im Glas verschicke pack ich in Knallfolie und dann nochmal zwischen solche Schaumstoffchips. Es ist noch nie was kaputt gegangen.
Gespeichert

Stinchen77

  • Gast
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #8 am: 27. Juni 2013, 11:28:20 »

Ist zwar kein richtiges Rezept,aber auch eine Hilfe:
Ich werde meinen Freund diese kleinen Ketchup Beutelchen von McDonalds schicken. Damit kann er dann sein EPA "versüßen" wenn es seit Monaten nicht mehr schmeckt.
Gespeichert

Sue0311

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #9 am: 10. November 2013, 15:31:36 »

getränke

ich hab kürzlich ne flasche kirschsaft und Bananensaft zum KIBA mischen verschickt

vitamalz

oder auch ne deutsche PET Flasche Cola / Vanillicola ( in jedem land schmeckt die Cola ja doch etwas anders auch wenns originak coca cola ist)
Gespeichert
kann die Rückkehr anfang Februar 2014 aus Afgh kaum erwarten

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.094
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #10 am: 10. November 2013, 16:15:09 »

...Vanillicola...


Fällt so etwas, Vanilla Coke, nicht unter Giftmischung und ist strafbar :o?



Details unter stupidedia (hier!)

 :D  :D
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Sue0311

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #11 am: 25. November 2013, 22:37:18 »

@StOPfr : Was ein Glück, haben die Feldjäger bei der Kontrolle nicht bemerkt und ist drüben angekommen :)

cappucinopulver, bzw kaffe 3 in1 ist auch noch suuuuper beliebt
Gespeichert
kann die Rückkehr anfang Februar 2014 aus Afgh kaum erwarten

Interessierte

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2013, 11:38:07 »

Ich find die Plätzchen-Idee am Anfang ganz schön, passend zur Jahreszeit :)
Ich finde aber auch, dass Stolle eine leckere Idee ist :) Natürlich nur für diejenigen, die sowas auch gern essen...

Zutaten:
750 g Mehl, doppelgriffiges
375 g Butter, weiche
140 g Zucker
42 g Hefe
125 ml Milch, warme
375 g Sultaninen, eingeweichte
125 g Mandel(n), gehackt
125 g Zitronat
1  Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon
1 TL, gestr. Muskat, frisch gerieben
2 TL, gestr. Salz
10 Tropfen Bittermandelöl
1 Schuss Rum


Man gibt das Mehl in eine Schüssel und drückt eine Mulde hinein. Dort hinein zerreibt man die Hefe, gießt 1/3 der Milch (leicht angewärmt) darauf, bestreut sie mit etwas Zucker und Mehl und verrührt es zu einem Brei. Darüber streut man etwas Mehl und lässt an einem warmen Ort so lange gehen, bis das Mehl starke Risse zeigt.

Nun gibt man die weiche Butter, den Zucker, die restlichen Milch und die Gewürze zu und verknetet es mit der Hand zu einem festen Teig mit (nicht rühren). Sobald der Teig keine weißen Stellen mehr zeigt und sich etwas speckig anfühlt, wird er gut geschlagen wie folgt:

Das fest zusammenhängende Teigstück wird mit den beiden Händen mehrmals kräftig auf eine ganz glatte Platte (z. B. auf eine feste glatte Tischfläche) geworfen. Das Ganze so lange, bis der Teig ganz glatt ist.

Dann wird das Teigstück in ungefähr 4 – 5 Teile geschnitten. Nachdem nun die gewaschenen Sultaninen, Mandeln und Zitronat gut durcheinander gemengt sind, werden die Teigstücke in dieser Mischung gewälzt und leicht angedrückt, bis sich die Zutaten mit dem Teig gut verbunden haben. Nun werden die die Teigstücke wieder zu einem Ganzen leicht zusammengedrückt. Man lässt den Teig nun noch ungefähr 1 Stunde gehen.

Aus dem Teig werden 1 oder 2 Stollen geformt, in Backpapier eingeschlagen und über Nacht in den Kühlschrank gelegt. Am nächsten Tag wird der Backofen auf 220°C aufgeheizt. Das Backgut wird auf die mittlere Schiene eingesetzt, 10 Minuten gebacken, dann wird die Hitze auf 180°C zurückgenommen und in ca. 45 Minuten zu Ende gebacken.

Nachdem der Stollen ausgebacken ist, wird er mit zerlassener Butter gut überstrichen, dann mit Zucker bestreut und diese Zuckerkruste wieder mit Butter bespritzt. Richtig schmackhaft wird dieses Gebäck erst nach 4 – 5-tägiger Lagerung und ist wochenlang haltbar.


Ist etwas aufwendiger, aber köstlich und lange haltbar :)
Gespeichert
"Die Verantwortung für das eigene Leben fängt leider früher an, als man weiß."
Herbert Otto

Sue0311

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #13 am: 31. Januar 2014, 21:20:52 »

Chilli con carne im einmachglas :)
ist super übergekommen  :)
Gespeichert
kann die Rückkehr anfang Februar 2014 aus Afgh kaum erwarten

AFom

  • Gast
Antw:Rezepte für die Lieben im Einsatz
« Antwort #14 am: 06. Oktober 2016, 19:47:43 »

Hallo,

nette Idee mit dem Kuchen im Glas. Mein Mann ist in Mali und hat bald Geburtstag, da wäre ein Geburtstagskuchen bestimmt eine schöne Überraschung. Übersteht dieser wirklich einen mindestens 3-wöchigen Postweg und die Hitze dort?
Gespeichert
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de