Forum Chat ()
StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 23. Oktober 2017, 20:57:27
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hallo zusammen, das Forum sollte jetzt wieder wie gewohnt funktionieren. Noch auftretende Fehler bitte melden. TheAdmin

Autor Thema: Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen  (Gelesen 94110 mal)

Gräfin

  • Frauenbeauftragte
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.008
Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« am: 25. September 2009, 11:31:53 »

Hallo Mädels, ich mach jetzt mal den versprochenen Fred auf und hoff, dass ich es auch regelmäßig ergänzen kann.
Sollte ich mal was übersehen...sprecht mich einfach an.


Wichtig ist, die Geschenke und den Paketinhalt mit Bedacht auszuwählen. Denkt an die Temperatur im Einsatzgebiet... könnte euer Präsent wegschmelzen?
Leicht verderbliche Ware kann man auch nicht empfehlen. Die Pakete sind teilweise länger unterwegs und das halten bestimmte Leckereien nicht aus.
Denkt daran, dass auch nicht alles in die Pakete DARF.
Fragt eure Jungs, was sie brauchen könnten. Es gibt in den Einsatzländern auch vieles zu kaufen, weswegen es bei vielen Sachen einfach keinen Sinn macht, es via Paket zu schicken. Aber unsere Männer haben vielleicht eine Lieblingssorte Kekse, mögen die ganz besonderen Heidelbeergummibärchen vom Gummibärenladen oder hätten gern ihr gewohntes Duschgel im Einsatzland. Solche Sachen machen Freude und kommen besonders gut an.

Und jetzt komm ich mal zu den Ideen der Mädels (und Jungs). Viel Spaß beim Stöbern.

Unsere liebe Stephie hatte folgende Ideen und Erfahrungen:

*natürlich Bildchen von mir und Familie
*Glaskuchen
*kleine chipstüten
*Hotdog-set
*Senf/ketchup
*Kaugummis
*Miniventilator (weils so warm bei hm war und die klima kaputt)
*Zeitschriften jeglicher Art
*Briefe und Grüße aus der Heimat
*Salami/Bifi
*Batterien
*Kekse, zum teil selber gebacken
*Socken und Boxershorts
*ein duschgel..was er da unten nich bekommen hat


ulli76 hat folgende Anregungen:

*Nicht zu viel Süßkram und so was schicken (außer natürlich Selbstgebackenem, oder mal was spezielles, Lieblingssorte Chips/Schoki oder so)
*Zu Weihnachten/Ostern und Co eher mal was Deko als Süsskram schicken.
*Lieblingsduschgel ist ne gute Idee (würd ich aber absprechen, da ist die Auswahl je nach Einsatz inzischen auch schon groß).
*Selbstgemachte Marmelade fänd ich gut.
*Zeitschriften/Bücher ist auch gut.
*Fotos von dem was man den Tag so macht. Natürlich selbstgemalte Bilder von den Kindern(wenn man welche hat/oder von Verwandten)
*Eine CD mit euern Lieblingliedern. Und im Einsatz ab und zu einen Gruß über Radio Andernach (Grad zum Geburtstag und Co was sehr Schönes)
*Schokolade kann man im Winter schon schicken. In Afghanistan und auf dem Balkan wird´s im Winter richtig kalt.
*Worüber sich wohl die meisten freuen, sind kleine, persönliche Geschenke im Anventskalender.

Wichtig:
*Lieber öfter mal ein kleines Päckchen, als ein großes. Über Post jeglicher Art freut man sich immer.
Einfach fragen was derjenige gebrauchen kann.ISt je nach Einsatz auch mal ein bischen unterschiedlich was man vor Ort bekommt.



Unser bayern bazi, selbst routinierter "In-den-Einsatz-geher" hat folgenden Rat:

*was immer gut ankommt - briefe mit informationen was "doaham abgeht"
(aber da bitte nicht alles vorjammern - sowas kann uach belastend sein - könnt es ja so machen wie meine frau beim letzen einsatz -"achja - und dann hats bei uns noch ein bisschen gebrannt - der heizungsraum ist ausgebrannt" das hat sie so ganz nebenbei erwähnt als ob der ofen in der küche nur zu heiß eingeheizt worden ist - dabei waren es über 50.000€ schaden)


Brandy würde auf jeden Fall Bilder schicken, sucht aber ansonsten noch nach Anregungen. Sie hat aber für ihren Freund ein
*Fotobuch
gestaltet, was sie ihm schenken wird.


BWBraut hat auch ein
*Fotobuch
gestaltet. Außerdem denkt sie, dass man den Männern die auf Karneval/Fasching stehen, zum 11.11. irgendwas schönes und buntes schicken könnte.
Außerdem sagt sie:
*Lebkuchenherz mit lieben Spruch drauf. Gibts momentan überall (zumindest in Bayern) - auch ein Geschenk, nicht nur zur Wiesn!

(Anmerkung der Redaktion ;D : Gute Idee, wenn eure Männer bestimmte Vorlieben haben, dann machen kleine Geschenke in diese Richtung echt Freude. Und wenn ihr Männer habt, die auf Karneval stehen, dann schickt ihnen doch ne rote Clownsnase oder ne Tröte zum Fasching. Ob sie das gebrauchen können, sei mal dahin gestellt. Aber die Geste macht Freude und zaubert garantiert ein Lächeln ins Gesicht.)


Meiner einer hat folgende Idee:
*schreibt sowas ähnliches wie Tagebuch
Ich habe einen kleinen Schnellhefter gekauft und ihn schön gestaltet und mit ein paar Blättern "Tagebucheinträge" ins Einsatzland geschickt. Jeden Tag einen kleinen kurzen Eintrag. Was hat man gemacht, erlebt oder worüber hat man sich geärgert. Humoristisch angelegt, kommt das Ganze immer gut an. Vielleicht hat der Hund grad mal die Lieblingsschuhe angefressen oder die Katze wieder mal in der Waschmaschine genächtigt, die beste Freundin wollte sich die Haare färben und ist grün anstatt blond geworden.
Ihr müsst ja keine Romane schreiben. Immer mal kleine Einträge und wenn es sich gut schreibt, auch mal größere.
Aber Vorsicht: lasst es nicht in eine seelische Therapiesitzung oder in Rumgejammer ausarten. Wenn ihr jeden Tag schreibt, wie sehr ihr unter seiner Abwesenheit leidet und wie schlecht es euch geht, tut das eurem Mann nicht gut. Und euch auch nicht.




« Letzte Änderung: 25. September 2009, 11:49:26 von Gräfin »
Gespeichert
...und letztlich holte er gar eine schwarze Nachthexe ins Team, die ebenso mächtig war wie der Feind aber von schönem Angesicht und gutem Herzen.

Gräfin

  • Frauenbeauftragte
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.008
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #1 am: 25. September 2009, 11:34:28 »

Gute Idee von ulli76 zu Weihnachten:
*einen Tannenzweig als Deko (auch wenn er vielleicht etwas trocken im Einsatzland ankommt)


Gespeichert
...und letztlich holte er gar eine schwarze Nachthexe ins Team, die ebenso mächtig war wie der Feind aber von schönem Angesicht und gutem Herzen.

Gräfin

  • Frauenbeauftragte
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.008
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #2 am: 25. September 2009, 11:36:09 »

bayern bazi gibt den Hinweis, was ihr   NICHT   einkaufen müsst.

*multitools wie gerber oder lethermann
*maglite taschenlampen
*und ähnliches - das gibt es alles in den einstzländern und dort meist viel billiger wenn man in die verschiedenen PX der nationen gehen kann
Gespeichert
...und letztlich holte er gar eine schwarze Nachthexe ins Team, die ebenso mächtig war wie der Feind aber von schönem Angesicht und gutem Herzen.

Gräfin

  • Frauenbeauftragte
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.008
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #3 am: 25. September 2009, 11:53:05 »

Hier noch Hinweise zum Verschicken:

ulli76 weist drauf hin:
*Laufzeiten für Post sind ca. 1 Woche bis 10 Tage, je nach Einsatzland und Witterung. Briefe sind meist schneller als Päckchen.
Aber Vorsicht: Die Laufzeiten sind kurz vor Weihnachten meist länger- wenn man´s drei Wochen losschickt ist es aber in der Regel pünktlich da.

Und hier noch ein paar Links aus dem Forum dazu:
Paket verschicken
Feldpost
Gespeichert
...und letztlich holte er gar eine schwarze Nachthexe ins Team, die ebenso mächtig war wie der Feind aber von schönem Angesicht und gutem Herzen.

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.559
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #4 am: 29. September 2009, 14:16:46 »

...mögen die ganz besonderen Heidelbeergummibärchen vom Gummibärenladen...
Bitte dringend um eine Bezugsquelle  :P!


Gute Idee von ulli76 zu Weihnachten:
*einen Tannenzweig als Deko (auch wenn er vielleicht etwas trocken im Einsatzland ankommt)
Ich hasse zwar künstliche Gewächse, aber bei Tannenzweigen mache ich aus guten Gründen (auch wegen der Sicherheit) eine Ausnahme. Es gibt inzwischen sehr hochwertige künstliche Tannenzweige; für den Versand und die Verwendung in wärmeren Gefilde sind die auf jeden Fall zu empfehlen (Tischdekoration, Anhang an Geschenken, Altar beim Weihnachtsgottesdienst usw.).
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

Nordmann

  • Gast
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #5 am: 29. September 2009, 14:23:32 »

Meine Freundin ist OFw beim Bund und gerade im Einsatz in KOS und möchte sie eigentlich nur Unterstützen und kein bisschen belasten. Was nicht so einfach ist, da ich sie unheimlich vermisse! ...für mich ist die Zeit eine Ewigkeit, aber für Sie vergeht die Zeit ziemlich schnell. Von daher wollte ich jetzt mal aufhören, sie die ganze Zeit mit meinem Liebesgesäusel zu zutexten und lieber einfach nur fragen wie es ihr geht und was sie so macht! Ist das ok?

Was kann ich ihr schicken? Haar-Spühlung, gebrannte Mandeln, Hupen für die Fahrräder die sie dort benutzt, Ihre Karnevals-Musik-CD's und ein Trachtenkleid für eine eventuelles Oktoberfest habe ich Ihr schon zugeschickt. Hmmm fühle mich ein bisschen Hilflos, wie ich mich verhalten kann ohne Ihr auf die Nerven zu gehen.

Danke für Tips!

Gruß, Alex
Gespeichert

snake99

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.648
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #6 am: 02. November 2009, 15:57:36 »

Zitat
*Lieber öfter mal ein kleines Päckchen, als ein großes. Über Post jeglicher Art freut man sich immer.

Eine Aussage die ich voll uns ganz bestätigen kann! Und selbst wenn es nur eine Karte mit einem kurzen Gruß von zu Hause war ... sie hat jedem Soldaten ein Freudestrahlen ins Gesicht gezaubert :)
Gespeichert
„Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!" John F. Kennedy

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.790
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #7 am: 02. November 2009, 18:00:41 »

Übrigens kommt jetzt so langsam die Plätzchenbackzeit. Mehl, Zucker und so ist zwar durchaus in den Einsätzen zu kriegen. Schwer kann es schon mal mit den anderen guten Zutaten werden: Vanillezucker, Vanillearomen, Backpulver, Hefe, Glasuren, Zuckerschrift und so. Und man kann die Formen zwar mit Hilfe von Vorlagen aus den Windows-Autoformen und Skalpellen bzw. den Aluhüllen von Teelichtern ausschneiden, aber so ein paar Ausstechförmchen sind auch ein schönes Geschenk. MAnchmal fehlt auch einfach ne kleine Küchenwaage (ja, man kann auch 4kg Pizzateig Pi-mal-Daumen zusammenmischen, vor allem wenn man das Salz aus der Truppenküche geschnorrt hat und nur 2g-Tütchen hat, dafür hatten wir nen schönen Steinbackofen). Also einfach mal nachfragen, was davon im Einsatz fehlt und hinschicken.

Selbstgemalte Bilder von Kindern (wenn man keine eigenen hat gehn auch Nichten, Neffen, Nachbarn....) zaubern jedem ein Lächeln aufs Gesicht.
« Letzte Änderung: 02. November 2009, 18:02:54 von ulli76 »
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Kia

  • Gast
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #8 am: 04. Februar 2010, 10:35:22 »

Hallo,
mein Freund ist nun für 4 Monate Mazar e Sharif stationiert und ich möchte gerne wissen wie oft die Post dort rübergeflogen wird. Also wie oft Post ausgeteilt wird... so kann ich meine Briefe besser planen... ich würde am liebsten jeden Tag einen schreiben....
Vielleicht weiss das hier ja jemand?

Vielen Dank schonmal im Voraus...

Gespeichert

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #9 am: 04. Februar 2010, 11:14:21 »

Hier mal ein paar Berichte der Bundeswehr zur Feldpost:

"Briefe und Päckchen weltweit - Die Feldpost der Bundeswehr" - auf Bundeswehr.de; enthält auch nochmal alle wichtigen Daten zur Adressierung etc..

"15 Jahre Feldpost im Auslandseinsatz" (22.5.2007) - auf Streitkraeftebasis.de. Bei dem Artikel sind auch zwei Beiträge von BwTv und Radio Andernach zum Ansehen und -hören verfügbar.

"Hurra, die Post ist da!" (15.12.2006) - auf Streitkraeftebasis.de.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Timid

  • Deputy chief
  • Global Moderator a.D.
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.831
    • Bundeswehrforum.de
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #10 am: 04. Februar 2010, 11:15:39 »

@Kia
Laut den Berichten wird, wenn das Wetter das zulässt, im Prinzip täglich geliefert. Die Dauer von Deutschland bis ins Einsatzland wird mit 2 bis 4 Tagen angegeben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 10 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Kia

  • Gast
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #11 am: 04. Februar 2010, 11:47:08 »

wow... vielen vielen lieben Dank.. das ging ja jetzt fix mit der Antwort ;-)
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23.790
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #12 am: 06. Februar 2010, 19:38:45 »

Übrigens ist für Saarländer Maggi ein gutes Geschenk.
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Tokee

  • Gast
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #13 am: 30. November 2010, 23:51:53 »

Grüß Gott :)

Ich bin ja nicht nur selber erst vor kurzem wieder gekommen, mein Verlobter springt ja momentan auch noch da unten rum.
Also kann ich vielleicht den ein oder anderen Tipp geben, was gut ankommt (wobei sich das natürlich von Person zu Person unterscheidet)
Ein Highlight war es für uns immer, wenn jemand ein Päckchen mit guten Metzgerwaren bekommen hat.
Wenn T. mir ein Päckchen mit gutem Schwarzwälder Schinken geschickt hat, habe ich den meistens aufgehoben, bis wir wieder längere Zeit draussen verbracht haben. Dann habe ich den Schinken bei meinem Kommandanten abgeliefert und wenn wir dann abends mit den Jungs vom Schutz zusammen gesessen haben, hat jeder ein Stückchen abbekommen. Das war zwar meistens dann nicht besonders viel, aber nach einigen Tagen Gruppenverpflegung Typ II (sowas wie EPA, nur für viele) ist das wie Weihnachten auf der Zunge :)))
Umso besser hat er geschmeckt, weil jeder was von hatte. Irgendwas hat immer jemand mitgebracht.

Was dazu noch schlückchenweise rumgereicht wurde, darf ich nicht sagen, das ist verboten.  :-X ( aber zum Schwarzwälder gehört nunmal ein guter Obstler)

Den doch recht faden Geschmack der Gruppenverpflegung kann man gut mit einem ordentlichem Sortiment an Gewürzen aufpeppen, hier kommt es darauf an, wie kommunikativ der Partner ist...ich habe alles was ich wollte von den TERPS bekommen, aber auch das ist verboten   :o

Gute Abwechslung bringen Miracoli in allen Variationen, (man mag es kaum glauben) Ravioli aus der Dose, Konserven im Allgemeinen.

Süßkram wird oft überbewertet, das habe ich selber das erste Mal gemacht, als meine bessere Hälfte im Einsatz war, heute weiß ich, dass man sich doch eher über etwas Deftiges freut. (Ihn freuts auch)
Aus mir unerfindlichen Gründen, hat jeder, der mir ein Paket geschickt hat "Ahoi" Brause mit reingepackt...weiß jemand, was es damit auf sich hat?
Okay, es war ganz praktisch um mal einen anderen Geschmack ans Wasser zu bringen, aber ich hatte nachher ein ganzes Spindfach voll von dem Zeug...
Ach jaaa...gaaaaaaanz wichtig Cappucinopulver (von der Lieblingsmarke) und dieser Instanttee waren auch immer recht beliebt draussen. Im Gruppen EPA gibt es zwar auch Cappu, aber der ist bah! ( so wie fast alles darin)

Und was für Draussis noch ganz praktisch sein kann (je nach Transportkapazität des jew. Fahrzeuges und die Jungs sollten sich absprechen): Kochutensilien und Kochgeschirr ( unkaputtbar,... oder es ist egal wenn es kaputt geht) :;)

Was auch immer zu Begeisterungsstürmen geführt hat, wenn es jemand hatte, waren diese Instant-Pfannkuchenmischungen, wo man nur noch Milch beigeben muss. (irgendjemand schleppt immer Milch mit...im Zweifelsfall der BAT ^^die Sanis wissen nämlich was gut ist...und haben oft den größten Stauraum auf dem KFZ.)
Und jetzt wo es ein wenig kühler ist, könnt ihr (natürlich gut verpackt) versuchen mal ein Paket hartgekochte Eier zu schicken. Hört sich ziemlich blöd an, aber es ist ganz schön schwer da dran zu kommen.
Meine erste "Daheimhandlung" war es, mir ein paar richtige Eier in die Panne zu hauen...da unten gibt es in den meisten Fällen nur Pulver. Das einzige richtige gekochte Ei, was ich im Einsatz gegessen habe, gabs beim Pfarrer zum Bibelfrühstück...ach ja...und bei den Afghanen...aber das war ja auch verboten  :-X...lecker wars trotzdem.

Und Mädels...tut euren Kerlen einen Gefallen und schickt ein paar richtige Männermagazine mit...damit ich nicht die FHM oder GQ ...die gibts da auch zu kaufen...ich meine richtige Männermagazine ;) Natürlich nur, wenn ihr es verkraften könnt :)

So, mehr fällt mir erstmal nicht mehr ein...:)

Liebe Grüße vom
Tokee


 
Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.707
Re:Geschenke und Pakete in den Einsatz - Ideen und Anregungen
« Antwort #14 am: 01. Dezember 2010, 09:25:32 »

Aus mir unerfindlichen Gründen, hat jeder, der mir ein Paket geschickt hat "Ahoi" Brause mit reingepackt...weiß jemand, was es damit auf sich hat?

Die Antwort findest Du im Werbespot mit Kerkeling. Man sieht dort die Queen, Frau Antje (oder so) und Commandante Fidel, die es "prickeln" lassen. Ergo, unsere schlimmsten Feinde (Engländer, Holländer, Kommunisten...) lieben Ahoi-Brause. Verteil das Zeug also gleichmäßig in der Gegend als Freund-Feind-Erkennung. Wem´s schmeckt, der muss ein Feind sein  :D
Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann
 

© 2002 - 2017 Bundeswehrforum.de