Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. September 2019, 09:26:11
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:



Wir mussten, für die nächste Zeit, leider das Schreiberecht für Gäste beschränken, da wir in den letzten 2 Tagen ca 1000 Beiträge mit Werbung für Pornoseiten von "Gästen" hatten

Leider wird uns vom Team der Arbeitsaufwand nach Europäischer Arbeitszeitrichline nicht gut geschrieben und somit haben wir beschlossen, das Schreiberecht für Gäste bis auf weiteres ruhen zu lassen.

Aufgrund des aktuellen Angriffs können Neuanmeldungen nur noch manuell freigeschaltet werden. Falls sich jemand angemeldet, aber bisher noch keine Bestätigungsmail bekommen hat- einfach nochmal versuchen. Es kann passieren, dass ihr bei der Löschung von Spamanfragen durchgerutscht seid.

Autor Thema: Gehalt bei der Bundeswehr  (Gelesen 626349 mal)

InstUffzSEAKlima

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.440
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #405 am: 24. Mai 2013, 23:48:36 »

Selbst beim Bezug der Übergangsgebührnisse dürfte im Regelfall eine freiwillige Versicherung bei der GKV die preiswertere Lösung sein.

Naja, "freiwillig zwangsversichert" wäre wohl zutreffender. Ich musste mich auch während des Studiums im Zeitraum der Übergangsgebürnisse freiwillig gesetztlich versichern und dies semsterweise der Hochschule nachweisen. Die Kosten trug ich zu 100 % selber. Erst nach Ende des Anspruchszeitraums der Übergangsgebürnisse hat der BFD die GKV-Kosten übernommen.
Gespeichert

Ellwood

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #406 am: 25. Mai 2013, 14:17:30 »

Unter Umständen wird man nicht gesetzlich versichert, da kann die Anwartschaft Sinn machen und bei BS geht es um die KV in der Pension weil man
Gespeichert

Bregenz12

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 185
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #407 am: 28. Mai 2013, 22:06:05 »

Nochmal die Nachfrage: (SaZ Mannschaften)
Abzüge für "Kosten für die Unterkunft: ca. 100 Euro? (Ich hab es so verstanden: Das Brutto wird  bei Kasernenpflichtigen um diesen Betrag erhöht und wird dann "unten" wieder abgezogen - wäre also weitgehend kostenneutral außer dem Steueranteil).
Ist das so korrekt?
Oder erhöht sich das Brutto nicht um den Betrag für die Unterkunft, sondern wird "einfach nur abgezogen"?
Danke für die Klärung!
Gespeichert

dv_uffz

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #408 am: 28. Mai 2013, 23:12:40 »

@Bregenz12

Wenn ich mich richtig entsinne wird es so berechnet

Steuerliches Brutto (Besoldungsgruppe mit zugehöriger Erfahrungsstufe) - Unterkunftspauschale (richtet sich auch nach Besoldungsgruppe) = Steuerpflichtiges Brutto

Vom steuerpflichtigem Brutto geht dann die Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirschensteuer ab...

http://www.deutsches-wehrrecht.de/Aufsaetze/UBWV_2007_389.pdf

Absatz 2.5.1 ist da ein wenig ausführlicher als meine Aussage ;)
Gespeichert

Sascha_S

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #409 am: 06. Oktober 2013, 03:01:21 »

Habe bereits nach Besoldung(?) von Sonderdiensten gesucht, aber leider nichts gefunden und 28 Seiten sind eine Menge. :)
Ich würde gerne wissen, wie viel Geld man unterm Strich für Wache und/oder GVD/UVD bekommt. (HG(UA), ledig)

lg
Gespeichert

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.176
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #410 am: 06. Oktober 2013, 10:06:04 »

Ein größer Anrechnungsfall sind ca 65€ brutto und dazu gibt es noch ein bissel DUZ abhängign vom Tag.
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

dv_uffz

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 163
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #411 am: 06. Oktober 2013, 12:06:19 »

Wie Rollo83 schon sagt bekommst du ca 65 € brutto für den großen Anrechnungsfall... Als Lediger (LStKl I) werden davon am Ende um die 45 € netto übrig bleiben.

Bzgl dem Dienst zu ungünstigen Zeiten ist der folgende Link informativ genug
http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/ezulv_1976/gesamt.pdf

Bedenke, dass du bei Diensten im Rahmen von Wache/UvD/GvD im Kalendermonat über 24h DZuZ zusammen bekommen musst, um die Zulage zu erhalten.
Gespeichert

Sascha_S

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 254
Antw:Gehalt bei der Bundeswehr
« Antwort #412 am: 06. Oktober 2013, 15:23:22 »

alles klar, vielen Dank.
Gespeichert
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de