Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. Juni 2024, 20:34:27
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen

Autor Thema: Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger  (Gelesen 83042 mal)

noco

  • Gast
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #300 am: 02. September 2023, 16:39:22 »

Diese OA sollen ja baldmöglichst nach Ausbildung verwendet werden, diese "Idee" passt daher nicht zur Laufbahn.

Die Freistellung für eine Promotion ist immer eine individuelle Ausnahme.

Danke für die Rückmeldung.

Ginge mir um eine sichergestellte Vermittlung eines Betreuers durch die BW bei Verpflichtung auf SaZ 13, Anfertigung dann möglicherweise berufsbegleitend neben dem Dienstalltag berufsbegleitend.
Gespeichert

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.946
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #301 am: 02. September 2023, 16:56:53 »

Bewerbe Dich und spreche das Thema halt an - wie gesagt, eher ein Sonderfall - und Sonderfälle sind halt speziell.

(Kosten / Nutzen / dienstlichen Zweck ... )
Gespeichert

Johannes19767

  • Gast
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #302 am: 02. September 2023, 17:16:48 »

Wohl kaum, wenn man promovieren will gibt es dazu zivile Stellen am den Bundeswehrunis, auch die Promotion in der Laufbahn OA mit Studium ist fast immer nebenberuflich.

Wenn die Bundeswehr dienstliches Interesse an deiner Promotion hat  würdest du auch wahrscheinlich nocht als Oberfähnrich sondern Hauptmann angestellt.
Gespeichert

noco

  • Gast
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #303 am: 02. September 2023, 18:03:39 »

Bewerbe Dich und spreche das Thema halt an - wie gesagt, eher ein Sonderfall - und Sonderfälle sind halt speziell.

(Kosten / Nutzen / dienstlichen Zweck ... )

Werde es ansprechen. Naja, die BW hätte für mindestens 13 Jahre einen Offizier mehr. Unter der Prämisse würde ich unterschreiben. Denke Kosten/Nutzen des Vorhabens an sich ist vernachlässigbar, da ich meiner Arbeit nachkomme und die BW lediglich Vermittler wäre. Den dienstlichen Zweck sehe ich erst einmal nicht gegeben, da der Posten natürlich auch ohne Promotion besetzt werden kann.

Wohl kaum, wenn man promovieren will gibt es dazu zivile Stellen am den Bundeswehrunis, auch die Promotion in der Laufbahn OA mit Studium ist fast immer nebenberuflich.

Wenn die Bundeswehr dienstliches Interesse an deiner Promotion hat  würdest du auch wahrscheinlich nocht als Oberfähnrich sondern Hauptmann angestellt.

Das es dazu zivile Stellen in der Wissenschaft gibt habe ich mir tatsächlich schon fast denken können. Ich rede hier vom OFR-Modell und nicht SE m. höherem Dienstgrad und einem Vorhaben während meiner Zeit als SaZ 13 zu promovieren. Ich weiß nicht was ich Ihrem Beitrag entnehmen soll.
Gespeichert

F_K

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.946
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #304 am: 02. September 2023, 18:44:53 »

Herausforderung wird sein, dass die Personalgewinnungsorganisation eben NICHT einen "Pool" an Betreuern / Doktorvätern / Promotionsthemen bereithält, und daher entsprechende Zusagen nicht geben kann - dies müßte man daher selber im Vorfeld der Bewerbung klären ... viel Erfolg.

Vielleicht hat ja einer der Personalprofis hier noch eine Idee.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22.140
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #305 am: 02. September 2023, 18:58:56 »

Zum einen ist grds. für den OATrD  keine Promotion vorgesehen, von daher ist das schon dann eine Einzelfallentscheidung, wenn ein studierender OATrD als Offz promoviert und das halt eben auch nicht sofort nach dem Studium.
Es steckt ja durchaus schon ein tieferer Sinn dahinter, jemanden zum Offz auszubilden UND einzusetzen. Diese werden auf Dienstposten gebraucht, um Aufgaben in der Truppe wahrzunehmen . Eine Promotion steht dem diametral entgegen. Und es ist Auftrag jemanden im Werdegang auszubilden, damit derjenige auch die Voraussetzungen erfüllt, sich einer B-Auswahlkonferenz zu stellen, damit keine Lfb-Nachteile entstehen.

Und wenn man dann das OFR-Modell sich anschaut, in dem grds. auch kein Studium vorgesehen ist, st die Hürde noch einmal höher. Es wird mehr Geld bezahlt und schnelle Beförderungszeiten garantiert, damit man eben auch früher af Dienstposten zur Verfügung steht. Bei einer Promotion ist das nicht gegeben.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 20 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

noco

  • Gast
Antw:Allgemeine Hinweise für Seiteneinsteiger
« Antwort #306 am: 03. September 2023, 08:19:44 »

Zum einen ist grds. für den OATrD  keine Promotion vorgesehen, von daher ist das schon dann eine Einzelfallentscheidung, wenn ein studierender OATrD als Offz promoviert und das halt eben auch nicht sofort nach dem Studium.
Es steckt ja durchaus schon ein tieferer Sinn dahinter, jemanden zum Offz auszubilden UND einzusetzen. Diese werden auf Dienstposten gebraucht, um Aufgaben in der Truppe wahrzunehmen . Eine Promotion steht dem diametral entgegen. Und es ist Auftrag jemanden im Werdegang auszubilden, damit derjenige auch die Voraussetzungen erfüllt, sich einer B-Auswahlkonferenz zu stellen, damit keine Lfb-Nachteile entstehen.

Und wenn man dann das OFR-Modell sich anschaut, in dem grds. auch kein Studium vorgesehen ist, st die Hürde noch einmal höher. Es wird mehr Geld bezahlt und schnelle Beförderungszeiten garantiert, damit man eben auch früher af Dienstposten zur Verfügung steht. Bei einer Promotion ist das nicht gegeben.

Herausforderung wird sein, dass die Personalgewinnungsorganisation eben NICHT einen "Pool" an Betreuern / Doktorvätern / Promotionsthemen bereithält, und daher entsprechende Zusagen nicht geben kann - dies müßte man daher selber im Vorfeld der Bewerbung klären ... viel Erfolg.

Vielleicht hat ja einer der Personalprofis hier noch eine Idee.

Okay, schade. Danke für die Infos.
Gespeichert
 

© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de