Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. September 2018, 15:20:35
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?  (Gelesen 1577 mal)

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 20.901
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #15 am: 07. März 2018, 16:18:36 »

Es ist unglaublich. Ja, gut, wenn man sagt, Leute lasst bitte die dritte Strophe außen vor, weil rechts. Verständlich.

Hier ist wohl die erste Strophe gemeint - und auch diese ist nicht "rechts".
So soll z.B. der Satz "Deutschland, Deutschland über alles" nicht etwa bedeuten, dass Deutschland über anderen Nationen stünde, sondern erklärt ein vereintes Deutschland (welches zum Zeitpunkt der Niederschrift 1841 noch nicht existierte) zum höchsten Ziel aller Deutschen, welches eben über allen anderen Zielen stehen sollte.

Allerdings war auch weniger dieser Satz der Grund dafür, dass diese Strophe später "weggelassen" wurde, sondern vielmehr die in derselben Strophe stattfindende Abgrenzung "von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt", da diese Flüsse meist weit jenseits der bundesdeutschen Grenzen liegen und als revisionistische Gebietsansprüche hätten missverstanden werden können. Zum Zeitpunkt der Niederschrift 1841 gaben sie übrigens recht genau die Grenzen des deutschen Sprachraumes bzw. des Deutschen Bundes wieder.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

SanReiss

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #16 am: 07. März 2018, 16:25:56 »

Es ist unglaublich. Ja, gut, wenn man sagt, Leute lasst bitte die dritte Strophe außen vor, weil rechts. Verständlich.

Hier ist wohl die erste Strophe gemeint - und auch diese ist nicht "rechts".
So soll z.B. der Satz "Deutschland, Deutschland über alles" nicht etwa bedeuten, dass Deutschland über anderen Nationen stünde, sondern erklärt ein vereintes Deutschland (welches zum Zeitpunkt der Niederschrift 1841 noch nicht existierte) zum höchsten Ziel aller Deutschen, welches eben über allen anderen Zielen stehen sollte.

Allerdings war auch weniger dieser Satz der Grund dafür, dass diese Strophe später "weggelassen" wurde, sondern vielmehr die in derselben Strophe stattfindende Abgrenzung "von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt", da diese Flüsse meist weit jenseits der bundesdeutschen Grenzen liegen und als revisionistische Gebietsansprüche hätten missverstanden werden können. Zum Zeitpunkt der Niederschrift 1841 gaben sie übrigens recht genau die Grenzen des deutschen Sprachraumes bzw. des Deutschen Bundes wieder.


Vielen Dank. Ich korrigiere: Die erste Strophe. Man sehe es mir nach  ;D
Moderator informieren   Gespeichert

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Online Online
  • Beiträge: 20.901
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #17 am: 07. März 2018, 16:35:01 »

Am schlimmsten ist nach heutigen Maßstäben von Genderirrsinn, pc-overkill und Gesundheitswahn natürlich die zweite Strophe:
Da wird Alkohol verherrlicht und Frauen zu Objekten herabgewürdigt.
Schlimm, das ganze Lied.
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.765
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #18 am: 07. März 2018, 16:53:31 »

Schlimm, schlimm.

Moderator informieren   Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

OSB

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 86
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #19 am: 07. März 2018, 17:07:22 »

Und im Kontext dieses Liedes haben wir geschworen...  Au weia. Gut dass sich endlich mal jemand darum kümmert.

Moderator informieren   Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.916
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #20 am: 07. März 2018, 17:54:03 »

Nun ja, bei so einem Thema kochen die Emotionen hoch, auch bei vielen, die den Text der Nationalhymne bzw. den Text des Deutschlandsliedes kaum oder gar nicht beherrschen.
Unsere österreichischen Nachbarn haben es (wenn auch ebenfalls mit heftigen Emotionen) hinbekommen, aus ihren "großen Söhnen" in der Nationalhymne "große Töchter und Söhne" zu texten. Da wäre es doch ein Leichtes, in unserer Nationalhymne aus einem Vaterland ein Heimatland zu machen, wenn man gerade nichts Besseres zu tun hat. Dem neuen nebenamtlichen Heimatminister aus Bayern könnte damit eine erste wichtige Aufgabe zufallen.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.990
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #21 am: 07. März 2018, 18:50:57 »

Ganz emotionslos:

- Vaterland hat einen Eintrag im Duden und einen Wiki Artikel
- Heimatland hat beides nicht.

Da Muttersprache und Vaterland wohl Teil der Heimat sind (die Heimat, also weiblich), ist die weibliche Seite sogar stärker vertreten.
Moderator informieren   Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.916
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #22 am: 07. März 2018, 21:38:28 »

Duden, 21. Ausgabe, Seite 341, linke Spalte, unten: Heimat_ --- ...land (Plur.  ...länder);

Wikipedia:
- Heimatland steht für Vaterland, Heimatstaat

Wiktionary: Heimatland
   > Bedeutungen: [1] Land, in dem man selbst geboren oder aufgewachsen ist 
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.990
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #23 am: 07. März 2018, 21:47:54 »

Der Unterschied zwischen einer Begriffsklärungsseite und einem Artikel ist aber schon klar?

Ich kenne den Text des Liedes, habe es oft gesungen - und kenne Geschichte dazu.

Veränderungen diese Liedes als Nationalhymne gehen oder gingen bisher auf einen Briefwechsel zwischen Bundeskanzler und Bundespräsident zurück - nicht auf Wortmeldung aus hinteren Reihen.
Moderator informieren   Gespeichert

StOPfr

  • Unterwegs im Auftrag des Herrn
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.916
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #24 am: 07. März 2018, 22:46:01 »


- Vaterland hat einen Eintrag im Duden und einen Wiki Artikel
- Heimatland hat beides nicht.


Kein weiterer Diskussionsbedarf.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann!

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.990
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #25 am: 08. März 2018, 06:57:02 »

Ja, ich habe nicht im Duden selber geprüft, sondern mich auf die ersten Treffer bei Google verlassen - meine Aussage bezüglich Wiki ist aber zutreffend.
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.823
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #26 am: 08. März 2018, 16:35:29 »

F_K, mit Verlaub, Ihr Beharren selbst auf von Ihnen geschriebenem Stuss ist wirklich gelegentlich wie hier zu erkennen, intellektuell erbärmlich.

Im Übrigen erfolgte seit Bestehen des Lieds der Deutschen keine Veränderungen - auch nicht als Nationalhymne. Das Lied der Deutschen ist nach wie vor Nationalhymne unseres Landes - und zwar seit 1991 auf Entschluss des damaligen Bundespräsiddnten v. Weizsäcker in der unveränderten (und nur hierum geht es!) 3. Strophe. Davor lautete die Vorgehensweise „Bei staatlichen Anlässen soll die 3. Strophe gespielt werden.
Moderator informieren   Gespeichert

MMG

  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 528
Antw:Im Gespräch: Änderung der Nationalhymne?
« Antwort #27 am: 08. März 2018, 17:13:40 »

Interessanterweise hat sich der Bundestag schon 2016 mit dem Thema "Änderung der deutschen Nationalhymne und wer über die Änderung ihres Textes entscheiden kann und welche Verfahren dabei anzuwenden wären" beschäftigt.
Moderator informieren   Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de