Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 25. März 2019, 06:17:26
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG  (Gelesen 258508 mal)

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.183
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #15 am: 08. Februar 2019, 09:12:40 »

Darf ich aus Neugierde fragen, was, speziell für dich Ralf, gegen die BS Bindung von sagen wir OSGs spricht? Mir fallen aus Sicht des OSG mehr positive Aspekte ein. Wenn wir das irgendwo schon diskutiert hatten, vllt ein Querverweis?

Lg
Gespeichert
Kameradschaftliche Grüße!

(Medizinisch gelagerte Antworten von mir haben keinen Behandlungscharakter oder Diagnosecharakter und ersetzen keine Vorstellung bei einem Truppenarzt o.ä.. Sie dienen ausschließlich der Hilfestellung!)

SanStOffz Arzt

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.016
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #16 am: 08. Februar 2019, 10:08:58 »

- Mangel an Spezialisten i.V.m. dann fehlende Anreize für einen Lfb-Wechsel.
- weniger Fluktuation im Msch-Personalkörper und damit weniger Lfb-Wechselwillige.
- welchen Anreiz hat jemand dann noch zum UoP aufzusteigen (der ja nun auch BS bekommt)? Geld ist fast gleich.
- Warum einen weiteren Attraktor für eine Lfb schaffen, die bereits durch im Vergleich zu anderen Lfb und Verantwortungen einen hohen Attraktor (Gehalt) hat. Ungleichgewicht und im immateriellen Sinn Gefährung des Abstandsgebotes.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

SolSim

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #17 am: 08. Februar 2019, 12:42:46 »

Dann habe ich sicherlich eine andere hier liegen. S. 21: "Der Korporal kommt", machte Zorn deutlich...
Was nicht kommt ist -Gott sei Dank- der BS.

Ausgabe 2 / 2019, Seite 62
Gespeichert

miT

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.183
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #18 am: 08. Februar 2019, 13:20:31 »

Durchaus plausible Gründe! Angedacht war die Idee des Bs für Mansch. sicher um mehr Mannschaften zu bekommen bzw zu generieren oder diese zu Binden. Das Problem muss Jannina wirklich angegangen werden.

Danke dir für die Ausführungen.
Gespeichert
Kameradschaftliche Grüße!

(Medizinisch gelagerte Antworten von mir haben keinen Behandlungscharakter oder Diagnosecharakter und ersetzen keine Vorstellung bei einem Truppenarzt o.ä.. Sie dienen ausschließlich der Hilfestellung!)

SanStOffz Arzt

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.016
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #19 am: 08. Februar 2019, 14:09:47 »

Dann habe ich sicherlich eine andere hier liegen. S. 21: "Der Korporal kommt", machte Zorn deutlich...
Was nicht kommt ist -Gott sei Dank- der BS.

Ausgabe 2 / 2019, Seite 62
Die liegt mir hier (noch) nicht vor. Ohne den Beitrag zu kennen, habe ich meine gerechtfertigten Zweifel, dass er Substanz hat. Vielleicht kannst du ihn ja mal hierher kopieren und von wem er ist.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

TomTom2017

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 312
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #20 am: 08. Februar 2019, 14:25:18 »

Die liegt mir hier (noch) nicht vor. Ohne den Beitrag zu kennen, habe ich meine gerechtfertigten Zweifel, dass er Substanz hat. Vielleicht kannst du ihn ja mal hierher kopieren und von wem er ist.

Der Beitrag ist vom Landesverband Süddeutschland und der Titel des Artikels lautet "Berufssoldaten tagten in Ulmer Wilhelmsburgkaserne". Der entscheidete Teil zitiere ich mal:

Rauch ging im Weiteren auf die anstehenden Gesetzesvorhaben ein. Das „Artikelgesetz 2“ könnte im Juni oder Juli 2019 in Kraft treten. Wesentliche vom DBwV geforderte Verbesserungen darin seien unter anderem die Anwendung der Einsatzversorgung auf einsatzgleiche Verpflichtungen, Rentenzahlungen für SaZ und die Anhebung der Besoldung der FwDL auf SaZ-Niveau. Nicht abschließend geklärt seien Regelungen zur Arbeits- und Dienstzeit im Zusammenhang mit der SAZV, zum Beispiel die Anrechenbarkeit von Dienstreisen. Vom Tisch solle dagegen der BS-Status für Mannschaften und die Einführung des Dienstgrads Korporal sein.
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.016
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #21 am: 08. Februar 2019, 14:49:26 »

Danke. Ich halte es das eher mit dem Zitat vom GenInsp.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

SolSim

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #22 am: 08. Februar 2019, 14:54:27 »

Dann habe ich sicherlich eine andere hier liegen. S. 21: "Der Korporal kommt", machte Zorn deutlich...
Was nicht kommt ist -Gott sei Dank- der BS.

Ausgabe 2 / 2019, Seite 62
Die liegt mir hier (noch) nicht vor. Ohne den Beitrag zu kennen, habe ich meine gerechtfertigten Zweifel, dass er Substanz hat. Vielleicht kannst du ihn ja mal hierher kopieren und von wem er ist.

Ich gebe mal einen Auszug des Artikels wieder:

"Oberstleutnant Arne Vollmann vom Bundesamt für Personalmanagement (BAPersBw) gab einen detaillierten Einblick in aktuelle Aspekte der Personalführung von Unteroffizieren und Mannschaften……

Rauch ging im Weiteren auf die anstehenden Gesetzesvorhaben ein. Das „Artikelgesetz 2“ könnte im Juni oder Juli 2019 in Kraft treten. Wesentliche vom DBwV geforderte Verbesserungen darin seien unter anderem die Anwendung der Einsatzversorgung auf einsatzgleiche Verpflichtungen, Rentenzahlungen für SaZ und die Anhebung der Besoldung der FwDL auf SaZ-Niveau. Nicht abschließend geklärt seien Regelungen zur Arbeits- und Dienstzeit im Zusammenhang mit der SAZV, zum Beispiel die Anrechenbarkeit von Dienstreisen. Vom Tisch solle dagegen der BS-Status für Mannschaften und die Einführung des Dienstgrads Korporal sein. Weitere Themen….."


Natürlich weiß ich jetzt nicht, wie belastbar diese Aussage ist.
Gespeichert

TomTom2017

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 312
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #23 am: 08. Februar 2019, 16:32:25 »

Natürlich weiß ich jetzt nicht, wie belastbar diese Aussage ist.
Da der Korporal als auch der Stabskorporal im aktuellen Referentenentwurf zum BesStMG enthalten sind (beide als A6), tippe ich mal eher, dass der Stand heute kommen wird.
Gespeichert
"Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann" (Wau Holland)

SolSim

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 59
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #24 am: 08. Februar 2019, 16:36:15 »

Die Entwürfe sind vom 11.01.2019.

Aber warten wir es mal ab.
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.144
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #25 am: 08. Februar 2019, 18:44:07 »

Für Diejenigen, die mehr finanzielle Anreize fordern...

"22. § 43b wird aufgehoben.

23. § 44 wird wie folgt gefasst:

„§ 44  Verpflichtungsprämie für Soldaten auf Zeit

(1) Soldaten auf Zeit kann in vom Bundesministerium der Verteidigung bestimm-
ten Verwendungsbereichen mit Personalmangel zur Sicherstellung des Personalbe-
darfs eine Verpflichtungsprämie gewährt werden

1. bei der Begründung eines Dienstverhältnisses,
2. bei bestehenden Dienstverhältnissen zur anforderungsgerechten Besetzung von Dienstposten oder
3. zur bedarfsgerechten Bindung von Bestandspersonal.

(2) Ein Personalmangel in einem Verwendungsbereich liegt vor, wenn die per-
sonellen Zielvorgaben, die sich aus der militärischen Personalbedarfsplanung erge-
ben, seit mindestens sechs Monaten zu nicht mehr als 90 Prozent erfüllt werden kön-
nen und keine Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass dieser Schwellenwert innerhalb
der nächsten 24 Monate überschritten wird.

(3) Die Prämie beträgt höchstens 3 000 Euro für jedes Jahr der Verpflichtung. Ist
der Soldat auf Zeit für die konkrete Verwendung besonders qualifiziert, erhöht sich
die Prämie auf bis zu 6 000 Euro für jedes Jahr der Verpflichtung."


Es bleibt natürlich abzuwarten, ob und wie gestaffelt wird...

...weil "höchstens" bzw. "bis zu" ...

Aber wer die Höchstsätze bekommt...

z.B. SaZ 12

12 × 3000 = 36000 €

12 × 6000 = 72000 €

Und wer dann später im Rahmen der Bindung ggf. nochmal anspruchsberechtigt ist... z.B. Weiterverpflichtung SaZ 12 > 25


Und für die aktiven Berufssoldaten wird die Anwendung des neu formulierten „§ 43 Personalgewinnungsprämie" interessant...
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

Rekrut84

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 133
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #26 am: 09. Februar 2019, 08:06:32 »

Das klingt ja interessant.
Bleibt aber abzuwarten was eine besondere Qualifikation darstellt, und wie die 3.000 dann in der Praxis vergeben bzw. gestaffelt werden.

Ich bin gespannt ob ich dann auch von der neuen Regelung sofern sie denn beschlossen wird auch betroffen sein werde oder ob es noch einschränkende Übergangsbestimmungen geben wird.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.016
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #27 am: 09. Februar 2019, 10:19:23 »

Der gesetzliche Rahmen ist immer großzügig gestaltet. Die Umsetzungsvorschriften kanalisieren das dann bedarfsgerecht. Es wird also mit Sicherheit noch Einschränkungen geben bspw. für bestimmte Verwendungen und mitzubringende Qualifikationen und/oder Standorte.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.144
Antw:Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz – BesStMG
« Antwort #28 am: 22. Februar 2019, 13:00:00 »

Im Anhang einmal die Stellungnahme der DPolG Bundespolizeigewerkschaft zum Gesetzesentwurf
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.144
Antw: Fachärzte - Besoldungserhöhung
« Antwort #29 am: 08. März 2019, 12:49:50 »

Unabhängig vom kommenden BesStMG wurde bereits etwas für - einige - Ärzte der Bw getan:

"Neue Besoldung für Fachärzte

Mit Beginn des neuen Jahres hat die Bundeswehr die Bezüge aller Fachärztinnen und Fachärzte
grundsätzlich angehoben und sich damit konkurrenzfähig zum zivilen Gesundheitssystem aufgestellt.

Die Besoldung

+ aller Fachärztinnen und Fachärzte
+ sowie Dienstposten mit vergleichbaren Qualifikationen der Approbationen Zahnmedizin, Pharmazie und Veterinärmedizin

wurden auf die Dotierungshöhe A15 angehoben."


(vorher Fachärzte A13/A14)

Quelle: IntranetBw, 06.03.19


Das macht z.B. für einen Facharzt, zuvor A14, ESt 6, ledig > jetzt A15 > ca. 400 € / Netto mehr
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen
 

© 2002 - 2019 Bundeswehrforum.de