Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 15. August 2018, 03:00:45
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

HALLO

wir haben kurzzeitig mal die Schreibfunktion für Gäste auf MODERIERT gestellt

Gruß

BAZI

Autor Thema: WachBtl des BMVg  (Gelesen 1766 mal)

Sensei69

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
WachBtl des BMVg
« am: 06. Juni 2018, 15:29:21 »

Moin,

jemand Erfahrung als Aktiver oder Reservist mit dem Truppenteil?

Gruß
Gespeichert
Krieg kennt keine Sieger, jeder militärische Triumph erweist
sich in Wahrheit als Niederlage aller Beteiligten. (v. Clausewitz)

Opa_Hagen

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 473
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #1 am: 12. Juni 2018, 07:43:40 »

Moin moin, Kamerad,

ja, ich war lange Zeit als Resi im WachBtl, bis Anfang vorigen Jahres.

Was hast Du denn für Fragen?

Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.797
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #2 am: 12. Juni 2018, 08:55:20 »

.. und ich kenne den Verband seit Mitte der 1980er Jahre ....
Gespeichert

Sensei69

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #3 am: 13. Juni 2018, 09:43:04 »

Die suchen derzeit ja Reservisten, empfehlenswert und wenn ja, bis zu welchem Alter?

Danke und Gruß
 
Gespeichert
Krieg kennt keine Sieger, jeder militärische Triumph erweist
sich in Wahrheit als Niederlage aller Beteiligten. (v. Clausewitz)

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.797
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #4 am: 13. Juni 2018, 10:49:55 »

Reservisten, die als Aktive eine infanteristische Verwendung im Heer (PzGrenTr, JgTr, GebJgTr, FschJgTr), der Luftwaffe oder Marine hatten, können bei Eignung und Tauglichkeit in den n/a 8./- und 9./WachBtl auf Offizier-, Feldwebel- und Mannschaftsdienstposten beordert werden.

Ob dies empfehlenswert ist, in einem Ergänzungstruppenteil beordert zu sein, in dem vom Kompaniechef bis zum Mannschaftssoldaten nur Reservisten sind, müssen Sie schon selbst beurteilen. Aber als Reservist mit o.g. Erfahrung dürfte dies im gesamten Berliner Umkreis von 80 km der einzige Truppenteil sein, in dem man verwendungsspezifisch eingesetzt werden kann.
Gespeichert

Sensei69

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #5 am: 14. Juni 2018, 08:34:21 »

Ja, ich bin infanteristisch ausgebildet, derzeit aber noch in einem teilaktiven Verband beordert.
Bin auch nicht aus dem Berliner Umland, sondern habe hier wie dort eine längere Anfahrt.

Dass es nicht immer das non plus Ultra ist, in einem rein nicht aktiven Bataillon beordert zu sein, hörte ich schon.
Das WachBtl hat natürlich eine lange Tradition und ist von daher und u. a. den Aufgaben schon relativ attraktiv, wie ich finde.
Gespeichert
Krieg kennt keine Sieger, jeder militärische Triumph erweist
sich in Wahrheit als Niederlage aller Beteiligten. (v. Clausewitz)

Opa_Hagen

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 473
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #6 am: 14. Juni 2018, 10:09:55 »

Moin moin,

wenn Du RDL in der  8. / 9. Kp des WachBtl als Infanterist leisten willst, wirst Du vom eigentlichen Dienst / Protokoll NIX mitbekommen, es sei denn, zufällig. Ich denke mal, ich liege nicht falsch, wenn ich sage, dass Du dort nichts Anderes machen wirst als ob Du in der RSU Kompanie Berlin wärest. Schau Dir den originären Auftrag des WachBtl BMVg an, und die 8. oder 9. Kp wird wohl im zweiten Schwerpunktauftrag ausgebildet – der Sicherung des Regierungssitzes der Bundesregierung sowie des Verteidigungsministeriums. Wie also RSU, Schutz und Sicherung.
Und die Ausbildung wird sehr oft am WE stattfinden in DVAG, oder aber in mehreren Kurz RDL übers Jahr.

Gruss

Hagen
Gespeichert

Sensei69

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #7 am: 14. Juni 2018, 10:51:30 »

Moin,

verstehe, okay!? Schutz des Regierungssitzes hört sich spannend an, hatte ich gelesen ;-)
Will heißen, Jägerausbildung vorwiegend im urbanen Gelände, so hab ich es zumindest gesagt bekommen.
Nun ja, ganz ab von den ganzen Äußerlichkeiten (schickes Barett usw.) hatte ich beim ersten Kennenlernen
bissl den Eindruck, dass man schon eher die unter 30-jährigen sucht, was ja auch völlig legitim ist.
Frage mich nur, ob man von denen allzu viele finden wird. Sehe das auch bei uns im Truppenteil.
Ich bin ebenfalls schon etwas reifer, nun ja gut über vierzig. Das scheint häufig aber eher der Durchschnitt bzw. die Regel zu sein.

Gruß zurück



 
Gespeichert
Krieg kennt keine Sieger, jeder militärische Triumph erweist
sich in Wahrheit als Niederlage aller Beteiligten. (v. Clausewitz)

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.797
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #8 am: 14. Juni 2018, 11:48:10 »

@ Opa Hagen: Auf den ersten Blick mögen Sie eine Ähnlichkeit zwischen den RSUKp und den beiden n/a Kp des WachBtl (und anderen strukturgebundenen Organisationselementen) erkennen. Tatsächlich ist das allerdings völliger Unsinn.

Während die RSUKp de facto eine "Spieltruppe von Gnaden des ResVerb" ist, sind die n/a Bataillone und Kompanien strukturgebunden Bestandteile der Streitkräfte und haben schlicht und ergreifend Priorität bei der Ausbildung und im Einsatz. Ihr Vergleich entbehrt also jedweder Grundlage. Mag ja sein, dass die RSUKp bei einer zivilen Großlage des KatS eingesetzt werden, soweit eben keine aktive Truppe zur Verfügung steht. Ein Pendant zu den früheren Heimatschutzkräften wird daraus noch lange nicht. Die 8./9./WachBtlBMVg wird dazu ausgebildet, im Zusammenwirken mit allen weiteren Kräften des Btl im gesamten Einsatzspektrum (Zweitauftrag) vollwertig eingesetzt zu werden. Hierzu ist die Ausbildung dieser Kompanien wesentlich intensiver, als es bei den RSUKp der Fall ist.

@Sensei69, entscheidend für die Beorderung ist neben (der bei Ihnen ja offenbar vorhandenen fachlichen Qualifizierung) die "Tauglichkeit", also die militärärztlich festgestellte Eignung für den für Sie vorgesehenen Dienstposten. Und der stvBtlKdr als Beauftragter für die Reservistenarbeit sowie die beiden KpChefs (Res) werden sicherlich nicht primär auf das Alter der zu beordernden Res schauen, um die Dienstposten zu besetzen, sondern bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen vor allem auf die Bereitschaft und Möglichkeit, auch zu üben = ausgebildet zu werden.
Gespeichert

JLo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #9 am: 14. Juni 2018, 12:29:49 »

Zitat
eine "Spieltruppe von Gnaden des ResVerb" ist,
wie ist das gemeint?
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.797
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #10 am: 14. Juni 2018, 13:41:33 »

Die RSUKp gibt es nicht deshalb, weil die Bundeswehr diese Kräfte gefordert hat. Sondern weil der Reservistenverband sein UmImage als alternde Sauftrupoe loswerden wollte und meinte, dass er sich mit so etwas profilieren müsste. Genau das hat er dann politisch dimurchgesetzt und auf den Weg gebracht.
Gespeichert

PzPiKp360

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #11 am: 14. Juni 2018, 13:41:53 »

Gespeichert

JLo

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #12 am: 14. Juni 2018, 14:18:15 »

Man sollte die einzelnen RK´s aber nicht mit den RSUKp verwechseln bzw. vergleichen.

Das bei einzelnen RK´s das „SSS = Saufen Schießen Schlauchbootfahren“ bevorzugt wird, möchte ich gar nicht abstreiten.

Es ist nur so, dass das Personal einer RSUKp gerne mal am Wochenende herangezogen wird, ist ja günstiger als ein aktiver Soldat. Wie z.B. beim "Tag der Bundeswehr", dort haben Reservisten die Zugangskontrollen sichergestellt und das mit scharfen Waffen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass bei einer Veranstaltung der Bundeswehr "Spieltruppen" mit Waffen rumlaufen dürfen. Es wäre ja fatal, wenn bei solch einer Veranstaltung "rumgespielt" wird und das mit Waffen.  ???
Meines Erachtens, werden hier Äpfel mit Birnen verglichen und das passt nicht.
Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.797
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #13 am: 14. Juni 2018, 14:27:30 »

JLo, Sie sollten sich bitte bemühen, verstehend zu lesen: Ich sprach nicht von einzelnen RK, sondern vom Image des Reservistenverbandes, das äußerst ramponiert ist. Im Übrigen ist der Einsatz dieser Res zur Absicherung einer Öffentlichkeitsveranstaltubgboder im Rahmen eines Katastropheneinsatz etwas grundsätzlich anderes, als ein militärischer Einsatz im Verteidigungsfall. Sie vermengen hier Äpfel und Birnen.

Nochmals, die Bubdeswehr braucht weder den Reservistenverband oder die RSUKp. Umgekehrt beide aber schon.
Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.811
Antw:WachBtl des BMVg
« Antwort #14 am: 14. Juni 2018, 14:31:40 »

@ Migu:

Die RSU Kp sind militärische (na) Einheiten, als solche natürlich Teil der Bundeswehr.

In den RSU Kp dienen Kameraden, die zum Teil auch sehr leistungsfähig sind.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de