Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. November 2018, 09:14:05
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!  (Gelesen 2560 mal)

LwLauch

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #15 am: 11. Juli 2018, 10:17:40 »

Achtung, Spitze: Wie sieht es aus mit einer Gebühr? Klappt bei den Rundfunkgebühren doch auch, dass jeder zwangsweise zahlen muss - ob man will oder nicht, ob man das Angebot nutzt oder nicht.
Um die Gebühr nicht entrichten zu müssen, kann man stattdessen Sozialdienst oder GWD leisten. ;D
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Razzon

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #16 am: 11. Juli 2018, 11:47:27 »

Ich denke schon dass die Wehrpflicht hier helfen kann. hierbei erhält die BW "Zugriff" auf Personen welche im ersten Schritt nicht auf die Idee kommen würden zu dienen. Ist man erstmal "vor Ort" kann man sich ein eigenes Bild machen und darauf basierend Entscheidungen treffen. So haben die mich damals ja auch bekommen
Moderator informieren   Gespeichert
Vorne einstellen, hinten auch.

schlammtreiber

  • Spam - Meister
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20.938
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #17 am: 11. Juli 2018, 12:18:24 »

Achtung, Spitze: Wie sieht es aus mit einer Gebühr? Klappt bei den Rundfunkgebühren doch auch, dass jeder zwangsweise zahlen muss - ob man will oder nicht, ob man das Angebot nutzt oder nicht.
Um die Gebühr nicht entrichten zu müssen, kann man stattdessen Sozialdienst oder GWD leisten. ;D

Und bei Steuern das gleiche?
Moderator informieren   Gespeichert
Semper Communis
Bundeswehrforum.de - Seit 14 Jahren werbefrei!
Helft mit, daß es so bleiben kann

LwLauch

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #18 am: 11. Juli 2018, 13:19:29 »

Achtung, Spitze: Wie sieht es aus mit einer Gebühr? Klappt bei den Rundfunkgebühren doch auch, dass jeder zwangsweise zahlen muss - ob man will oder nicht, ob man das Angebot nutzt oder nicht.
Um die Gebühr nicht entrichten zu müssen, kann man stattdessen Sozialdienst oder GWD leisten. ;D

Und bei Steuern das gleiche?

Nein, das regt mich selbst auf. Leute kommen und sagen: "Ich habe kein Auto, brauchte selbst nie die Polizei etc., wozu soll ich dann also so hohe Steuern bezahlen, wenn ich das alles gar nicht in Anspruch nehme?" Das ist Unsinn, aber wie gesagt, mein Vorschlag mit der Gebühr war auch nicht ganz ernst gemeint. Nur kann das so, wie es aktuell ist, nicht weitergehen. Mal sehen, was beim NATO-Gipfel so herauskommt.

Es war eher ein Seitenhieb gegen die Rundfunkgebühr, da sie sich fast wie eine Steuer verhält. Die Bearbeitungsgebühr bei der Beantragung eines Führerscheins verstehe ich, dafür ist es auch eine Gebühr. Diese konkrete Gegenleistung habe ich ja aber nicht, wenn ich keinen Fernseher und kein Radio besitze. Trotzdem muss ich zahlen. Aber wir kommen aber vom Thema ab..


EDIT, um dafür nicht noch einen weiteren Beitrag mit Offtopic posten zu müssen:

@F_K: Natürlich nutze ich auch das Angebot, wenn der Haushalt dafür schon zahlen muss. Formuliere ich es um: Ich würde es nicht mehr nutzen, wenn ich dafür auch nicht mehr bezahlen müsste. Dafür habe ich genug Alternativen, die ich ebenso nutze. Dazu kommt noch ein ganz anderer Rattenschwanz, mit dem ich und viele andere Menschen auch nicht zufrieden sind; das Online-Angebot funk und dessen Eskapaden. Mit wertvollen Inhalten wie "Auf Klo" oder "Suzie Grime", die aus dem Topf bezahlt werden. Dazu darf man das Material nicht einmal nutzen, obwohl es erst vom Geld aller produziert worden ist. Kann man sich auch mal ansehen, wenn einen die Thematik interessiert - FUNK sperrt Beitrag - STATEMENT von Massengeschmack TV
. Wurde jetzt leider seeehr offtopic, sorry.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2018, 13:51:08 von LwLauch »
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 16 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.189
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #19 am: 11. Juli 2018, 13:25:30 »

@ LwLauch:

.. aber offensichtlich besitzt Du ein browserfähiges Endgerät - und hast damit technischen Zugang zum "Rundfunkempfang".

ontopic:

Die Wehrpflicht ist ausgesetzt - eine Aussetzung der Aussetzung würde ggf. beim Personalproblem helfen - aber nicht das Finanzierungs- und Ausrüstungsproblem.

Kurz- und Mittelfristig würden dadurch alle drei Problem grösser werden ...
Moderator informieren   Gespeichert

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.878
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #20 am: 11. Juli 2018, 13:56:48 »

F_K, danke für diese Anmerkung, die in die richtige Richtung geht.

Die Wehrpflicht würde uns in der gegenwärtigen Situation sehr schaden. Denn allein der mit der Wiederaktivierung des GWD erforderliche zusätzliche Personalbedarf (u.a. für das Wehrersatzwesen (Sprich KC mit AC), das PersABw, die Ausbildungsorganisation und erforderlichen truppenteile, um die GWDL zu beschäftigen) würde Unsummen an Haushaltsmitteln des EP binden, ohne dass die bestehenden Personalbedarfe damit auch nur im Ansatz realisierbar wären. Von den erforderlichen Kosten für Bekleidung/pers Ausrüstung, Waffen, Gerät, Munition, Waffensysteme und Infrastruktur ganz zu schweigen.

Mit anderen Worten: Wie immer die Wiedereinführung des GWD gestaltet werden würde, es würden erhebliche finanzielle und organisatorische Ressourcen allein dafür gebunden sein, die dann für den laufenden Betrieb nicht mehr zur Verfügung stehen, wo sie aber allenfalls dringend gebraucht werden, Stichwort: Realisierung der Trendwenden.
Moderator informieren   Gespeichert

doc.

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #21 am: 11. Juli 2018, 19:13:11 »

Hallo zusammen,

eine ernst gemeinte Frage, die man meines Erachtens beantworten müsste und die vielleicht einer hier beantworten kann:

Laut GG stellt der Bund Streitkräfte zur Verteidigung auf. Lässt sich mit der derzeitigen Personalstärke (Aktive plus Reserve) das Bundesgebiet verteidigen oder nicht?

Bräuchte man also die aus einer Wehrpflicht resultierenden grundausgebildeten Soldaten?

Aus meiner Sicht steht und fällt die Notwendigkeit der Wehrpflicht mit dieser Frage. Alles andere ist dann Aufgabe der Haushälter.

Gruß,
doc.
Moderator informieren   Gespeichert

F_K

  • die wandelnde ZDV
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.189
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #22 am: 11. Juli 2018, 19:16:32 »

Welche Reserve?

Das GG liefert keine Formel für die Grösse - dass ist Aufgabe der Politik- eben der Haushälter.
Moderator informieren   Gespeichert

Gast1238272763

  • Gast
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #23 am: 11. Juli 2018, 19:28:40 »

Wehrfplicht?Gerne! Dann doch bitte aber für Mann und Frau!
Moderator informieren   Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17.989
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #24 am: 11. Juli 2018, 19:31:19 »

Um die Frage zu beantworten, müsste man erst einmal nüchtern die Bedrohungslagw analysieren, verschiedene Bedrohungsszenarien definieren und an Hand derer den Bedarf feststellen.
Es kommt ja darauf an (ich darf das sagen!) wogegen verteidigt wird und wie wahrscheinlich etwas ist.
Für einen Angriff aus Liechtenstein oder Luxemburg würden die aktuellen Streitkräfte vielleicht ausrechen. Gegen Polen eventuell schon nicht, jedoch ist hier die militärische Option aktuell vielleicht unwahrscheinlich.
Für die Verteidigung am Ostrand des Bündnissen, durchaltefähig bei hoher Intensität, reicht es aktuell mit Sicherheit nicht.
Moderator informieren   Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

miguhamburg1

  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.878
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #25 am: 11. Juli 2018, 22:35:29 »

@doc.

Ihre Frage bezüglich der Verteidigung des Bundesgebiets allein ist schon falsch gestellt. Es war noch nie seit Bestehen der Bundeswehr Ihre alleinige Aufgabe, unser Staatsgebiet gegen militärische Angriffe zu verteidigen. Sondern immer im Rahmen des NATO-Bündnisses.

Das hat sich auch heute nicht verändert. Im Übrigen wird der Umfang der Bundeswehr von den Abegeordneten des Deutschen Bundestages indirekt beschlossen. Denn die müssen den Bundeshaushalt als Gesetz beschließen.
Moderator informieren   Gespeichert

doc.

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 67
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #26 am: 12. Juli 2018, 12:54:54 »

Ich glaube nicht, daß die Frage falsch ist, ich gehe aber so weit mit, daß die Antwort komplex sein mag. Die Tatsache daß die Bundeswehr seit ihrer Gründung nie nur dem Grundgesetzauftrag nachging und daß letztendlich sogar die Gründung selbst der Tatsache geschuldet war, daß man in im Rahmen der NATO nicht ohne ein wiederbewaffnetes Deutschland(West) gegen den Feind im Osten verteidigungsfähig gewesen wäre bestreite ich auch nicht.

Was ich allerdings für problematisch halte, ist das aus dem Augen verlieren des GG-Auftrages in den letzten Jahrzehnten. Daher stellt sich durch die Rückbesinnung auf LV/BV durchaus die Wehrpflichtfrage alleine aus dem Gesichtspunkt der notwendigen Mannstärke.

Auch würde ich als Steuerzahler davon ausgehen, daß die derzeitige Größe von 3 Divisionen (Soll) nicht gewürfelt ist, sondern auf einer im Threadverlauf erwähnten Analyse der Bedrohungslage (die hoffentlich existiert) basiert. Genau wie die Entscheidung die Struktur  der Reserve faktisch komplett abzuschaffen und damit fast keinerlei Aufwuchsfähigkeit mehr zu haben. Ändert sich die Bedrohungslage (wie das seit einigen Jahren in den Medien kolportiert wird), dann muß das doch Auswirkungen auf die Struktur der Bw haben, oder nicht?

Und eines kann ich mir nicht verkneifen: Wenn ich hier manche Kommentare lese, dann frage ich mich im Nachhinein, wie die Bundeswehr jemals eine Wehrpflicht verkraftet hat ohne an ihr zugrunde zu gehen.

Gruß,
doc.
Moderator informieren   Gespeichert

KillBurn93

  • ***
  • Online Online
  • Beiträge: 478
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #27 am: 12. Juli 2018, 13:36:34 »


Und eines kann ich mir nicht verkneifen: Wenn ich hier manche Kommentare lese, dann frage ich mich im Nachhinein, wie die Bundeswehr jemals eine Wehrpflicht verkraftet hat ohne an ihr zugrunde zu gehen.

Das ist ganz einfach keine Einzelstuben, kein eigenes Bad, geringe Ansprüche der Soldaten und im allgemeinen eine andere Mentalität  ::)
Außerdem waren damals die entsprechenden Kapazitäten vorhanden weil die Bundeswehr zusammen mit ihrem Bedarf aufwachsen konnte seit ihrer Gründung 1955.
Moderator informieren   Gespeichert
Memento moriendum Esse

Ohne Mut und Entschlossenheit kann man in großen Dingen nie etwas tun, denn Gefahren gibt es überall.
Carl von Clausewitz (1780-1831)

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 26.047
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #28 am: 12. Juli 2018, 13:55:47 »

Wie viele Grundwehrdienstleistende dürfen es denn gleichzeitig sein, um eine Wehrgerechtigkeit zu wahren? 100.000? 200.000? Die jetzt noch vorhandenen Kasernen stoßen bereits fast alle an ihre Kapazitätsgrenzen, selbst dann, wenn wir hier nicht von Einzel- oder Zweimannstuben reden. Die Liegenschaften, die die Bw in den letzten Jahren abgegeben hat wird sie niemals wieder zurück bekommen.
Moderator informieren   Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

InteressierterRes

  • Gast
Antw:Militärexperte: Wehrpflicht muss kommen!
« Antwort #29 am: 12. Juli 2018, 15:23:30 »

Wo sollen denn die neuen 14 schweren Btl und 13 LogBtl untergebracht werden? Mit welchem Personal?
Es gab schon mal Pläne, daß Kasernen, wie z.B. Wolfhagen für ein PzBtl, aus ihrem Dornröschenschlaf wieder erweckt werden.
Moderator informieren   Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de