Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Dezember 2018, 06:21:53
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Mehrere Bewerbungen bei BW?  (Gelesen 2990 mal)

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #45 am: 09. August 2018, 18:05:49 »

Die Frage ist halt ob Sie wirklich Ihr Leben mal eben komplett umkrempeln wollen auf dei Gefahr hin dass es dann igendwie doch nicht so läuft wie Sie wollen, gerade was die Vorstellungen von KSM, Fernspähern usw angeht ist - ohne jetzt irgendwas über Sie zu wissen - einfach aufgrund der hohen "Versagerquote" (und damit meine ich jetzt lediglilch das Nichtbestehen des Lehrgangs keine persönliche Beleidigung) erfahrungsgemäß Skepsis angebracht.

Das fasst meine Bedenken zusammen. Habe mich schweren Herzens gegen die BW entschieden. Ich bin an einem Punkt, an dem ich bereit bin mich komplett umzuorientieren. Aber mein Leben umzukrempeln auf die Gefahr hin, dass beim Aufsteigen vllt doch jüngere, die länger dabei sind, bevorzugt werden, ist mir mit Ende 20 zu riskant. Da sind die 12 Jahre schon hart. Leistung und rauer Umgangston schrecken mich da nicht. Erstgenanntes weit mehr.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15.637
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #46 am: 09. August 2018, 19:16:28 »

Naja, mit Ende 20 kann ich das nicht wirklich nachvollziehen. Der Vorteil eines höh. Lebensalters und der dementsprechenden Reife ist nicht zu unterschätzen.
Mit Ende 30 aber schon eher.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #47 am: 10. August 2018, 12:59:14 »

Naja, mit Ende 20 kann ich das nicht wirklich nachvollziehen. Der Vorteil eines höh. Lebensalters und der dementsprechenden Reife ist nicht zu unterschätzen.
Mit Ende 30 aber schon eher.

Sowas hat mir bisher niemand gesagt. Klar habe ich mir das auch gedacht, wie es in der Praxis aussieht kann ich ja nicht wissen und werde es erst wissen wenn ich mich längst 12 Jahre verpflichtet habe.

Zu der Fitness-Frage: Ich habe während des Masters Boxen als Leistungssport betrieben und bis zu zwei mal täglich trainiert und meine Ernährung angepasst um ca. 10% Körperfett zu erreichen und zu halten. Derzeit mache ich 5-6 mal die Wochen Sport.

Ich schicke jetzt die angeforderten Dokumente und gehe dann zur Musterung.
Gespeichert

n1n3r

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #48 am: 10. August 2018, 13:04:24 »

Zum Thema Lebenserfahrung: Ich habe mit 19 nach dem Abi ein Jahr für den Deutschen Entwicklungsdienst im ländlichen Nordlaos gearbeitet und dort Englisch für Behördenmitarbeiter unterrichtet (Muttersprachler). Laos ist eines der ärmsten und das schwerstbombardierte Land der Welt (Vietnamkrieg). In manchen Ecken wurden die traditionellen Pfahlhäuser auf Bomben- und Granatenhülsen gebaut. Ich konnte auch einige mehrtägige Treks machen und ethnische Minderheiten kennenlernen. Das war natürlich Gold wert für die eigene Reife und schon mit 20 an der Uni haben viele Gleichaltrige, die sowas nicht gemacht haben, mit ihrer Ignoranz im Bezug auf unseren Reichtum und Lebensstandard hier einfach nur genervt.
Gespeichert

slider

  • Gast
Antw:Mehrere Bewerbungen bei BW?
« Antwort #49 am: 10. August 2018, 13:20:42 »

Ist halt auch die Frage, was du dir unter "was werden" im Kontext der von dir genannten Verwendungen vorstellst?
Sowohl Fernspäher als auch Kampfschwimmer sind zahlenmäßig mehr als schwach in der Bundeswehr vertreten. Ein, wie auch immer gearteter, Aufstieg innerhalb dieser Verwendungen ist nahezu unmöglich. Soweit ich weiß, kann man sich inzwischen nichtmal mehr direkt als Fernspähfeldwebelanwärter bewerben, seit die Fernspäher in der Heeresaufklärungstruppe aufgegangen sind (kann mich da aber auch irren).

Was ich sagen will ... bei diesen Verwendungen musst du dir sowieso ernsthaft Gedanken über das "Danach" machen, selbst wenn dies innerhalb der Bundeswehr stattfindet.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de