Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 04. Juni 2020, 06:48:25
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: gehobener technischer Dienst mit integriertem Studium - erster Auswahltest.  (Gelesen 4315 mal)

jardfed

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18

Hallo,
da ich hier im Forum nicht wirklich was Aktuelles gefunden hab (meistens ntD), hab ich gedacht, ich schreib das mal auf.

Ich hab mich am 13. November diesen Jahres für den gtDmiS beworben - Fachrichtung Wehrtechnik, mit Studienwunsch Maschinenbau. Nach ein paar weitere Formularen, die ich ausfüllen musste, hatte ich am 27. ein großen Briefumschlag mit einer Einladung zum ersten Testteil im Briefkasten. Dieser sollte am 19.12. in Köln stattfinden. Weiterhin waren Bahngutscheine, Informationen zur Anreise und so weiter drin.
Da es von meinem aktuellen Wohnort noch zwei Stunden Fahrzeit nach Köln waren, reiste ich gestern (am 18.12.) an. ICh übernachtete im nahegelegenen Hotel Zündorf (wurde auch in der Einladung vorgeschlagen, 74,80€ für die Nacht (mit Frühstücksbuffet), ich hab keine Ahnung von Hotelpreisen, aber für die eine Nacht war es okay, aber natürlich kein großes Sternehotel.
Der Test war für 0730 angesetzt, also war ich so viertel acht (viertel nach sieben für euch nicht-Ossis) da, bekam noch im Außenbereich der Kaserne einen Parkplatz, zeigt an der Wache meine Einladung und meinen Perso, der nette Herr da erkärte mir nochmal den Weg zum Gebäude.
Dort war schon ein Mitbewerber da und ein anderer freundlicher Herr, der ging mit uns noch ein Formular mit Reise- und Übernachtungskosten und die obligatorischen Täuschungsversuchkonsequenzen durch. Auch erwähnte er, dass wir wahrscheinlich im ersten Quartal 2019 eine Rückmeldung (entweder zweite Einladung oder Absage) erhalten würden. Um halb waren wir dann zu viert (falls von den Kollegen das einer hier liest, kann er sich ja melden), und wir gingen zum Testraum. Jedem war ein Rechner zugewiesen, man hatte ein Schmierblatt und einen Bleistift da liegen. Man braucht also nur einen Stift für das Reisekostenformular, keinen Taschenrechner und kein Zeichenmaterial. Aber denkt dran, nehmt euch ne Flasche Wasser mit.
Der Test war in die i.d. Einladung erwähnten Teile untergliedert - Wortanalogien, Matrizen, Mathe, Mechanik und Elektrotechnik. Und noch einen längeren (85 min) Mathetest. Wer fertig war, konnte gehen, also auch hier weder Gespräch, noch Aufsatz (ich hab dafür im Vorfeld irgendwie nur Widersprüchliches gefunden). Es gab immer vorher zwei Beispielaufgaben, man hatte immer mehrere Auswahlmöglichkeiten (zwischen 2 und 5 glaube ich), z.T. nur eine Zahl, ja/nein, manchmal aber auch Graphen o.Ä.. An sich war das meiste machbar, aber manche Matrizen und etwas vom großen Matheteil hatten es auch echt in sich. Erschwert wurde es dadurch, dass man weder wieder zurück zu vorherigen Aufgaben konnte, noch einem eine Zeit angezeigt wurde (bei Matrizen und Verbalanalogien hatte man 3min pro Aufgabe, beim Rest soundsoviele für alle Aufgaben).
Ich war so gegen 1030 fertig, zwei meiner Mitbewerber schon vorher. Laut dem ersten Soldaten hätten wir noch in der Kantine im Gebäude nebenan essen können, aber die hat erst um 1130 aufgemacht.
Ich war mir die ganze Heimfahrt unsicher, ob man sich noch hätte irgendwo melden müssen oder so, aber vielleicht hab ich auch nur irgendwas überhört.
So, jetzt wissen die Leute, die sich auch für den gehobenen technischen Dienst mit Stuidum beworben haben, auch bescheid, wie der erste Testteil abläuft. Bei Fragen fragt.

LG
Gespeichert

jardfed

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18

[Da ich nicht weiß, wie man Beiträge editiert, antworte ich einfach drauf lol]

Ich habe heute, am 10.01.2019 einen Anruf vom Personawesen bekommen, die mich zum zweiten Teil des Tests eingeladen haben, konnte mir im Februar noch Termine aussuchen.
Werde dann noch ergänzen, was dran kam.

Auch wenn es scheinbar keinen interessiert^^

LG
Gespeichert

Bertram

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Auch wenn es scheinbar keinen interessiert^^

Doch! Mich z.B. Hast eine PN bekommen.

Grüße
Gespeichert

jardfed

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18

So, nun auch mal was zum zeiten Testteil:
Es lief im Grunde so ab, wie es im Forum auch schon beim gntD erwähnt wurde:
- Aufsatz, dafür 60min Zeit, und drei Themen zur Auswahl (z.B. KI, Bargeldabschaffung, jeweils Vor- und Nachteile), man hat ein Schmierpapier und einen Bogen, also 4 Seiten
- Kurzvortrag vorbereiten, dafür 20min, Flipchart und 1 Schmierpapier (ggf. als Sprechzettel nutzbar), 2 Themen zur Auswahl (aufgeteilt nach technisch (Exoskelette, Kampfpanzer, Drohnen, mili. Transortmittel)/nichttechnisch (Programmiersprachen)
- jeweils Vortrag vor der Prüfungskommission (2x gtD, 1x gntD, 1x Psychologe), danach noch eins, zwei Nachfragen
- Rundgespräch mit Fragen einmal technisch (von schriftlichen Rechnen über Funktionsgraphen und Kurvendiskussion, über a-v-s-t-Diagramm eines Geschosses etc.) und nicht-technisch (z.B. Rechte, Pflichten eines Beamten, Organisation d. BW), hier wurde jeder mal was gefragt
-Einzelgespräche (v.a. durch Psychologen): Risiko Auslandseinsatz, bundesweite Versetzung, Plan B?, etc.
- Verkündung des "Urteils", getrennt nach empfohlen/nicht empfohlen (i.d.F. noch neue Unterlagen zum Ausfüllen/Hinschicken)

Waren 4 Bewerber vom gtD, aber unterschiedliche Studienwünsche
Zwischendrin immer wieder Warten im Warteraum bzw. Mittagspause (¾h), Ende so gegen 14:30

Gespeichert

Cagla

  • Gast

Hey ich finde auch, dass dein Bericht mega nützlich ist, da ich auch nicht wirklich fündig geworden bin im Netz. DANKE
Gespeichert

jardfed

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18

Hey ich finde auch, dass dein Bericht mega nützlich ist, da ich auch nicht wirklich fündig geworden bin im Netz. DANKE

Danke
Falls du noch Fragen hast, auch gerne per PN. Oder falls du durch bist mit dem Bewerbungsverfahren einfach so zum Austauschen.
Gespeichert

Seahawk1337

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Hallo,
ich möchte meine Erfahrungen zum Auswahlverfahren für den gtDmiS ebenfalls teilen:
Erster Teil:
-   Nach dem Ausfüllen der Reisekostenabrechnung ging es zum CAT-Test. Am ersten Tag des Auswahlverfahrens findet die Testung ausschließlich am PC statt. Ich empfehle euch pünktlich zu sein.
-   Wortanalogien, Matrizen: ich habe vorher nur die frei verfügbaren Online-Tests geübt. V.a. den Teil mit den Matrizen konnte ich nicht einschätzen. Die Schwierigkeitsstufe ist mit den Onlinetests durchaus vergleichbar.
-   Mathematik: die Mathematikaufgaben waren (für mich) relativ einfach. Es handelt sich beim ersten Mathe-Test um Aufgaben aus der Mittelstufe.
-   Mechanik/Elektrotechnik: falls man in diesem Bereich nicht so fit ist empfehle ich die Aufgabenstellung bzw. die Erklärungen genau zu lesen. Vor jedem Themen-Komplex wird die Theorie kurz erklärt, es folgen entsprechende Aufgaben.
-   ‚Großer‘ Mathetest: Hier kamen Aufgaben mit (z.T.) mehreren korrekten Antwortmöglichkeiten bzw. auch mal ein Graph. Stoff auch eher aus der Mittelstufe, rel. viel ‚einfache‘ Wahrscheinlichkeits-Aufgaben, rel. wenig Analysis/lin. Algebra.
-   Ich erhielt ca. eine Woche nach dem Test einen Anruf, dass man mich gerne zum zweiten Teil einladen möchte.

Zweiter Teil:
-   Aufsatz (lineare Erörterung): meine Themenauswahl war: Drohnen, Lufttaxi, Brexit
Die Themen wurden mit einem kurzen Text mit einigen Denkanstößen erläutert.
-   Vortrag: ihr habt 20min Zeit einen Vortrag vorzubereiten. Ihr habt 3 Themen zur Auswahl und habt die Möglichkeit (für euch) einen Stress-Zettel zu erstellen bzw. eine Flip-Chart zu nutzen. Im Anschluss tragt Ihr das jew. Thema vor der Prüfungskommission vor (2x gtD, 1x gntD, 1x Psychologe).
-   Rundengespräch: unser Gespräch war zweigeteilt. Im ersten Teil (knapp 60min) ging es nur um Technik, speziell Luftfahrzeugtechnik. Die Fragen wurden oft uns allen gestellt, ab und zu wurden wir gezielt angesprochen - meistens, wenn man schon länger nichts mehr gesagt hat bzw. keine Chance hatte.
Im zweiten Teil wurde zunächst jeder einzeln befragt: meine Mitbewerber zur EU und NATO, ich zur UN. Im Anschluss folgten Fragen zum Grundgesetz, Beamtenrecht – hier wurden wir auch jew. direkt angesprochen. Keine offene Runde. Der zweite Teil ging auch nochmal gute 60min.
-   Gespräch mit dem Psychologen: sehr viele Fragen zur Bundeswehr, also wie man persönlich zur BW steht etc. Außerdem wurden Auslandseinsätze angesprochen, Plan B, etc. Da ich zurzeit eine Führungsfunktion im Ehrenamt bekleide kamen hierzu auch noch einige Fragen (Führungsstil, Konfliktlösung) etc. Das Gespräch war relativ ‚locker‘.
-   Im Anschluss wurden wir getrennt aufgerufen und uns wurde das Ergebnis mitgeteilt (Empfohlen/nicht empfohlen). Im Anschluss gab es eine Menge Formulare, die ärztliche Untersuchung sowie die Sicherheitsprüfung.

Die Untersuchung und Sicherheitsprüfung habe ich ebenfalls erfolgreich abgeschlossen, somit geht es für mich am 02.09. los.
Gespeichert

Richard244

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4

Ich gebe dann meine Erfahrung auch ab.

Da ich meine Hochschulreife über eine Ausbildung und den Industriemeister bekomme war ich nie auf dem Gymnasium.

Wortanalogien: Waren relativ einfach und vergleichbar mit dem Online Test
Matrizen: War auch machbar und sind wie Seahawk schon geschrieben hat vergleichbar mit dem Online Test
Mathematik "klein": Recht einfach allerdings sollte man, wenn man wie ich schon eine Zeit aus der Schule ist nochmal rechnen ohne Taschenrechner üben

Mechanik: War eigentlich nicht so schwer aber mir ist am Ende doch für ein paar Aufgaben die Zeit ausgegangen.
Elektrotechnik: Für mich einfach wegen meiner Ausbildung. Jemand ohne Vorkenntnisse sollte sich das davor mal anschauen(Widerstände(Reihe und Parallel), Kondensator, Diode und
                       Gleich-/Wechselspannung)
Mathematik "groß": Vor dem hatte ich echt schiss weil ich nie auf dem Gymnasium war. Am Anfang waren es recht einfache Logik Fragen. Später waren aber auch ein paar Fragen dabei bei denen ich mehr
                             oder weniger raten musste. Inhalt war eigentlich wie schon geschrieben: Stochastik, Kurvendiskussion, Algebra und Geometrie
                             Danke nochmal an jardfed der mir per PN ein paar Tipps gegeben hat

Ich war am Mittwoch zum 1. Test und hab gestern den Anruf mit der Einladung zum 2. bekommen.
Gespeichert
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de