Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 19. Februar 2020, 05:13:22
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Mit 34 nochmal zur Bundeswehr  (Gelesen 2923 mal)

Crunchip

  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« am: 25. Oktober 2019, 20:59:14 »

Hallo,

Ich bin aktuell 34 Jahre jung, und mache mir seit einiger Zeit Gedanken über einen Einstieg in die Bundeswehr.
Kurz ein wenig zu mir:
Ich 2002 meinen Realschulabschluss erfolgreich absolviert und anschließend eine Lehre als Restaurantfachmann angefangen und nach dem 1. Lj. abgebrochen.
Damals dachte ich mir ok geh ich zur Bundeswehr und mache men FWD und schaue mal was sich danach für Möglichkeiten bieten. Aber wie sollte es auch anders kommen habe ich mich kurz vor der AGA verliebt und wollte lieber feiern und Party machen als meine AGA. Ich war anfangs der AGA die ersten Wochen noch anwesend und dann hab ich mich mehrfach kzh schreiben lassen und wurde auch einmal von den Feldjägern abgeholt, bis ich dann irgendwann nach 3 Monaten entlassen wurde und nachträglich auf T5 eingestuft wurde. Ich glaube mich zu erinnern das es Uber den psychischen Weg damals ging und dieser aber nur befristet war.

Ja mittlerweile hat sich aus meinem verkackten Leben einiges getan. Ich war ca 12 Jahre in der Gastronomie und befinde mich aktuell in einem Fernstudium zum geprüften Informatiker. Beruflich arbeite ich seit einem halben Jahr in einer kleinen Software Firma im First Level Support. Neben dem
Support bin ich auch an den Projekten als Programmierer mit beteiligt.
Allerdings würde ich gerne meinen damaligen Traum doch noch verwirklichen und zur Bundeswehr gehen und dort meine Karriere machen. Liebend gerne im IT-Bereich der Software Entwicklung.

Einen Termin bei einem Recruiter habe ich bereits dieser ist nächsten Mittwoch. Gerne würde ich im Vorfeld schonmal erfahren was ich überhaupt noch für Chancen mit meinem Alter in der Bundeswehr habe und speziell auch im IT-Bereich.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.203
Antw:Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2019, 21:34:36 »

In dem Alter in einer höheren als der Mannschaftslaufbahn ausschließlich berufsnah im Fachdienst als Unteroffizier oder Feldwebel. Wenn Sie also einen anerkannten Berufsabschluß auf IT-Gebiet haben wäre die Möglichkeit gegeben. Allerdings sind Sie für die Bw immer noch "D5 - nicht dienstfähig".
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.839
Antw:Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2019, 06:10:41 »

Deswegen Fernstudium erfolgreich abschließen und sich dann bewerben. Die bildungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Einstellung als Oberleutnant und Verwendung als ITOffz wären dann erfüllt.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

DieEhefrau

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 151
Antw:Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« Antwort #3 am: 26. Oktober 2019, 12:06:17 »

Ich deute mal das "Fernstudium zum geprüften Informatiker" als "Fachschule mit Zusatz der Fachhochschulreife". Korrekt?
Und bisher hast du keinerlei Berufsausbildung und höheren Abschluss als Realschule?

Ich kann dir leider nicht sagen, ob dich - in deinem Alter -  die Bw für eine Auszubildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung nehmen würden, wenn du dein 'Fernabschluss' hast.
 
Außerdem überlege Dir selbst, ob du eine Sicherheitsüberprüfung stand hältst.
Und zuallererst deine 'Dienstfähigkeit' klären.

Alternativ: ein ziviles Bachelorstudium Informatik und damit Seiteneinstieg als IT-Offz. Empfehle dir aber dieses Studium nicht als Fernstudium, sondern berufsbegleitend (mit Präsenzunterricht), weil es einfach effektiver ist und nicht so sehr zum Abbrechen verleitet.  ;)

Gespeichert

wolverine

  • Foren Linksverdreher
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18.575
Antw:Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« Antwort #4 am: 26. Oktober 2019, 12:42:01 »

Naja, von Dingen, welche die Sicherheitsüberprüfung beeinträchtigen würden, schreibt er noch nichts. Bisher ist wohl die fehlende Tauglichkeit der „Showstopper“.
Ansonsten wird halt - sofern die Tauglichkeit geklärt ist - der Eignungstest und der Lebenslauf bewertet. Dass der bisher inklusive der Bundeswehrhistorie eher durchwachsen ist, muss wohl nicht lange diskutiert werden.
Dann besteht aktuell noch die Altersgrenze für Einstellungen über 30. Dies ist nur in der Mannschaftslaufbahn oder mit nutzbarem Berufsabschluss im Fachdienst (Uffz/Fw) möglich.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de-Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16.839
Antw:Mit 34 nochmal zur Bundeswehr
« Antwort #5 am: 26. Oktober 2019, 15:05:29 »

Deswegen Fernstudium erfolgreich abschließen und sich dann bewerben. Die bildungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Einstellung als Oberleutnant und Verwendung als ITOffz wären dann erfüllt.
Das von mir gesagte gilt nur für einen BA-Abschluss.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 17 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2020 Bundeswehrforum.de