Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Juni 2024, 08:28:36
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

AUS AKTUELLEM ANLASS:

in letzte Zeit häufen sich in  Beitragen einige identifizierbaren Daten:

 Standorte, Dienstposten, Dienstpostennummern und detailierten Beschreibungen welche angegeben werden

Denkt bitte an OPSec - und veröffentlicht nur das was allgemein ist - wir werden dies in nächster Zeit besser im Auge behalten und gegebenenfalls auch löschen


Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Solltest du deiner Antwort nicht sicher sein, starte ein neues Thema.
Name:
E-Mail:
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Erlaubte Dateitypen: txt, jpg, jpeg, gif, pdf, mpg, png, doc, zip, xls, rar, avi
Einschränkungen: 10 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 8192KB, maximale Individualgröße 8192KB
Verifizierung:
Gib die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Gib die Buchstaben aus dem Bild ein:
Wie heißen die "Land"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heißen die "Luft"streitkräfte Deutschlands?:
Wie heisst der Verteidigungsminister mit Vornamen:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: InstUffzSEAKlima
« am: 01. Juni 2021, 20:29:20 »

Irgendeine abgerockte Laube mag für den Tages-Pendler im Nahbereich ausreichen, aber wer jede Woche hunderte Kilometer einfach fährt, sollte ein zuverlässiges, sparsames und natürlich betriebssicheres Fahrzeug haben. Auch wenn sie heute von vielen verteufelt werden, sind Kilometer bei einem langsteckengelaufenen Diesel zweitrangig, wenn er schon ein Alter von 10-15 Jahren hat.
Ich habe mir vor fast 20 Jahren einen fast neuen 1.9 TDI gekauft, der noch immer wie am ersten Tag läuft, mit 4 l/ 100 km auskommt und weit über 340.000 km weg hat.
Autor: Dave1337
« am: 01. Juni 2021, 15:44:42 »

Habe ich mir ebenfalls überlegt justice005. Führt evtl. kein Weg drum vorbei.

Gruß
Autor: justice005
« am: 01. Juni 2021, 07:11:48 »

Mag zwar politisch nicht grade hipp sein, aber ich empfehle immernoch das Auto bei solchen Strecken.

Irgendeinen alten Diesel, dem es wertteschnisch nicht weh tut, wenn man noch hunderttausend Kilometer drauf fährt.

Es geht schließlich nicht nur um die Heimfahrten, sondern auch um Fahrten auf Lehrgänge etc.,transport der Ausrüstung usw..
Autor: Dave1337
« am: 31. Mai 2021, 15:56:08 »

Hallo Angemon84
ich rechne von meiner Haustür aus und nicht vom Dresden Hbf. bis Regen zumal man laut meinen Recherchen von Regen nochmal 3km läuft oder sich ein Taxi holt, das kommt alles noch dazu

Gruß
Autor: Angemon84
« am: 31. Mai 2021, 15:46:58 »

Wenn du als Reisedatum einen Tag Mitte Juni wählst, dauert die Fahrt zwischen 7 bis 7.5 Stunden.
Wie du auf 10 kommst, ist mir ein Rätsel. Ich hoffe du strebst keine höhere Laufbahn an.
Autor: Dave1337
« am: 31. Mai 2021, 14:45:12 »

Hallo!
Gibt es hier Leute die von Dresden aus zur Bayerwaldkaserne per Zug anreisen? Ich wurde nach Regen ins PzGrenBtl 112 eingeplant für mein FWDL und habe mich erkundigt wie man per Zug dahinkommt. Nach meinen Recherchen kann es bis zu 10h Zugfahrt dauern bis dahin. Hat jemand da noch mehr Erfahrungen?


Gruß
© 2002 - 2024 Bundeswehrforum.de