Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 16. November 2018, 01:47:16
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Umfrage

wie läuft es beim wehrdienstberater ab?

gespräch
- 6 (100%)
anforderungen
- 0 (0%)
wie geht es dann weiter?
- 0 (0%)

Stimmen insgesamt: 5


Autor Thema: wehrdienstberater  (Gelesen 4813 mal)

vivien-kim

  • Gast
wehrdienstberater
« am: 13. Juni 2011, 03:30:05 »

Hey ihr lieben,
Ich bin neu hier und fand das forum sehr interessant und aufschlussreich,
Ich hoffe ihr könnt mir die eine oder andere frage beantworten... wäre euch sehr dankbar!
 
Nun zu mir:
Ich bin 19 jahre alt und komme aus delmenhorst
174 cm.groß und 70 kg schwer, mache seit 11 jahren erfolgreich leichtathletik, habe einen hauptschulabschluss...
Ich würde gerne die grundausbildung machen und mich danach  verpflichten lassen zum mannschafter.
Ich habe am 28.07 ein gespräch mit einem wehrdienstberater in delmenhorst.

Meine fragen wären im vorraus schon:

*habe ich überhaupt eine chance zur bundeswehr zu kommen?
*ist das auswahlverfahren und die anforderungen groß bei der verpflichtung zum mannschafter?
*wie geht es nach dem wehrdienstberater weiter?



Würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann!
Vielen dank im vorraus,
Lg. Vivi
Gespeichert

Stabsuffz93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:wehrdienstberater
« Antwort #1 am: 13. Juni 2011, 03:36:41 »


Meine fragen wären im vorraus schon:

*habe ich überhaupt eine chance zur bundeswehr zu kommen?
*ist das auswahlverfahren und die anforderungen groß bei der verpflichtung zum mannschafter?
*wie geht es nach dem wehrdienstberater weiter?

zu 1. Klar hast du die Chance. ;)
zu 2. Das Auswahlverfahren findet im ZnWg statt und dort wirst du die Ärztliche Untersuchung, den Computertest, ein gespräch mit einem Psychologen und den Sporttest durchleben. Wenn du dich gut darauf vorbereitest sollte es gut gehen.
zu 3. Du sprichst mit deinem WDB und dann wird er dir sicherlich die bewerbungsbögen geben, die du zuhause ausfüllst. Dann bringst du alles wieder hin zum WDB und er schickt es dann zu dem zuständigen ZnWG. Danach einfach auf die Einladung warten und dann fängt es an ;-)

Bleib bei dem Ausfüllen der Bewerbung ehrlich.

Lg
Gespeichert

vivien-kim

  • Gast
Re:wehrdienstberater
« Antwort #2 am: 13. Juni 2011, 03:45:06 »

Ok super...hört sich im großen ganzen garnicht so schwer an..
Aber wie sieht es denn aus mit dem computertest aus,ist der schwer und was muss man da alles können bzw.wissen?

Bewerben sich als mannschafter nur, sag ich mal hauptschüler?
Und hat man in sofern ne chance das man nicht so große angst vor haben muss... oder sind die. Chancen mom.ganz gut?

Wie lange dauert das ganze verfahren Ca.?

 Danke das du mir das so toll beantwortet hast :)
Lg
Gespeichert

Stabsuffz93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:wehrdienstberater
« Antwort #3 am: 13. Juni 2011, 03:50:30 »

Also beim Computertest wird dein Wissensstand abgefragt, Mathe, Technik aufgaben, Deutsch, Englisch kenntnisse, Hörverstehen und ich glaube noch ein bis 2 sachen mehr, die mir gerade nicht einfallen.

Nein es bewerben sich nicht nur Hauptschüler als Mscht. Könnte dir aber den Tipp geben dich für die Unteroffizierslaufbahn zu bewerben.

Die chancen sind 50/50 denke ich. Es gibt wohl einige stellen die zu vergeben sind aber dennoch hängt es ja an den leistungen die du da zeigst.

Also sobald die bewerbung draußen ist darfst du bestimmt 2-3 Monate warten. (ich habe 6 Monate gewartet) und die Tests im ZnWG ansich dauern 2 Tage (im Normalfall)

Gespeichert

vivien-kim

  • Gast
Re:wehrdienstberater
« Antwort #4 am: 13. Juni 2011, 03:58:03 »

Ahh ok,
Also soll das heißen wenn man die unteroffizierslaufbahn einschlagen will hat man bessere chancen?

So jetzt mal eine andere frage..:)
Habe hier ebend irgendwo gelesen das man irgendetwas mit 23 monate machen kann freiwilligendienst oder so...was hat das aufsicht und wie sind die vorraussetzung dafür?
Gespeichert

Stabsuffz93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:wehrdienstberater
« Antwort #5 am: 13. Juni 2011, 04:00:49 »

Ich sags mal so..Als Uffz hast du mehr chancen weil zusätzlich ne ausbildung machst. Als Mscht bist du nach 4 Jahren raus und hast nix in der Tasche.

FWDL kannst du machen. setz dich dafür mit deinem zuständigen KWEA auseinander und kläre das ab. Du bekommst dann einen Musterungstermin und da wird alles geregelt.

Gespeichert

vivien-kim

  • Gast
Re:wehrdienstberater
« Antwort #6 am: 13. Juni 2011, 04:06:26 »

Ok danke für deine hilfe :)
Gespeichert

Stabsuffz93

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 279
Re:wehrdienstberater
« Antwort #7 am: 13. Juni 2011, 04:09:00 »

Kein problem.

zur Not guck doch einfach auf www.bundeswehr-karriere.de nach ;)
Gespeichert

soldier_zero

  • Gast
Re:wehrdienstberater
« Antwort #8 am: 13. Juni 2011, 10:27:38 »

Naja sporttest kommt eig. keiner dran war bei mir jedenfalls so und bei den anderen die am selben Tag zur Musterung ware auch nicht das einzige was wir machen mussten waren 20 Kniebeugen -.-
Gespeichert

ulli76

  • Forums-Doc
  • Administrator
  • ******
  • Offline Offline
  • Beiträge: 24.928
Re:wehrdienstberater
« Antwort #9 am: 13. Juni 2011, 10:55:32 »

Also:
- Die Gundausbildung musst du eh machen- egal in welcher Laufbahn
- Man lässt sich nicht verpflichten, sondern verplichtet sich selber.
- Du wirst mit einem Hauptschulabschluss kaum Chancen haben Uffz zu werden, auch wenn die formalen Voraussetzungen erfüllt sind.
- Bei der Musterung gibt es keinen Sporttest, aber am ZNwG
- Schau mal auf www.bundeswehr-karriere.de
Gespeichert
•Medals are OK, but having your body and all your friends in one piece at the end of the day is better.
http://www.murphys-laws.com/murphy/murphy-war.html

Rollo83

  • Mitglied der Krabbelgruppe
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.168
Re:wehrdienstberater
« Antwort #10 am: 13. Juni 2011, 11:10:04 »

@soldier_zero

Werden sie SAZ oder FWDLer ???
Gespeichert
FmBtl 820 Düsseldorf
LogBtl 467 Volkach
46. OAJMilFD
MatPrfTrp Unna
DSK

abie.gail

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 379
Re:wehrdienstberater
« Antwort #11 am: 13. Juni 2011, 12:53:38 »

Der Name des Threat-Starters klingt sehr weiblich....

...und ich glaub nicht das Frauen (freiwilligen) Grundwehrdienst leisten... ::) ::)



@viviene-kim: Du bist doch weiblich oder?


Grüßle
abie


Tante Edit:
Ein Blick ins Profil genügt...
Der TS ist eine Frau...

D.h. für dich vivien-kim das der Wdb dir alle Fragen, die dir auf dem Herzen liegen, beantworten kann.  ;)

« Letzte Änderung: 13. Juni 2011, 12:59:34 von abie.gail »
Gespeichert
Lieber FotoGRAF
als gar kein Adelstitel!

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26.047
Re:wehrdienstberater
« Antwort #12 am: 13. Juni 2011, 12:57:11 »

Der Name des Threat-Starters klingt sehr weiblich....

...und ich glaub nicht das Frauen Grundwehrdienst leisten... ::) ::)




@viviene-kim: Du bist doch weiblich oder?


Grüßle
abie



"Grundwehrdienst" im althergebrachten Sinne leisten auch Männer nicht mehr, der freiwillige Wehrdienst (egal, wie lange) ist aber auch für Frauen geöffnet.

http://mil.bundeswehr-karriere.de/portal/a/milkarriere

Zitat: Pflicht wird zur Chance: Freiwilliger Wehrdienst für junge Frauen und Männer
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

abie.gail

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 379
Re:wehrdienstberater
« Antwort #13 am: 13. Juni 2011, 12:58:59 »

@Klaus: ich meine ja den Freiwilligen Wehrdienst...

*schnell ändert*

Grüßle
abie
Gespeichert
Lieber FotoGRAF
als gar kein Adelstitel!

vivien-kim

  • Gast
Re:wehrdienstberater
« Antwort #14 am: 13. Juni 2011, 13:21:08 »

Ja ich bin weiblich :)
Lg
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de