Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 20. September 2021, 19:47:46
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: Musterung , keine Beschwerden Rundrücken, von allen Führerscheinen ausgeschlosse  (Gelesen 800 mal)

Keller1979

  • Gast

Hallo

Ich war beim Einstellungstest und damit auch bei der ärztlichen Untersuchung .
Bei der Untersuchung lief soweit alles bestens . Der Arzt möchte nich nachträglich 24h Blutdruck und EKG obwohl Blutdruck eingestellt.
Das ist ja soweit noch klar.

Als ich dann beim Einplaner saß meinte dieser dass ich bon allen Führerscheinen ausgeschlossen wurde ,vom Arzt . Und somit leider einige Verwendungen wegfallen .
Ich hatte mich dann gewundert und bin nochmals zum Arzt und fragte nach warum ?

Dieser reagierte dann folgendermaßen: Ach hab ich das ausgeschlossen?  Das kann doch eigentlich nur durch den Rundrücken gewesen sein . Eigentlich war er sich selbst nicht sicher warum überhaupt .
Ich soll jetzt vom Orthopäde noch ein Bericht holen und eigentlich alte Befunde . Aber ich war diesbezüglich vor 18 Jahren dasletzte Mal in Behandlung da ich keinerlei Beschwerden und Einschränkungen in die Richtung habe  .

Jetzt mach ich mir Gedanken ob nur deswegen alles auf der Kippe steht  hsb sogar noch eine höhere Eignung gekriegt wie ursprünglich beworben.
Hatte jemand schon mal so einen ähnlichen Fall ?
Und könnte man notfalls eine erneute musterung beantragen falls die nachgereichten Unterlagen vom Arzt dann nicht zu einem positiven Ergebnis führen ?
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19.061

https://www.bundeswehrforum.de/forum/index.php/topic,13852.0.html

Zitat
Und könnte man notfalls eine erneute musterung beantragen falls die nachgereichten Unterlagen vom Arzt dann nicht zu einem positiven Ergebnis führen ?
Wenn selbst die nachgereichten Unterlagen nicht zu einem anderen Ergebnis führen, was sollte dann eine erneute Musterung bringen. Siicherlich kann man sich ja nicht so oft mustern lassen, bis man das gewünschte Ergebnis hat, oder?
Auch Dinge, die einem keine Beschwerden verursachen, können zu einem Verwendungsausschluss führen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 19 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.
 

© 2002 - 2021 Bundeswehrforum.de