Forum Chat ()

StartseiteForumTeamANB / RegelnFeedgenerator Hilfe
  • 22. Juni 2018, 11:34:38
  • Willkommen Gast
Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018  (Gelesen 29294 mal)

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.769
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #240 am: 22. Mai 2018, 12:50:31 »

Ich schrieb "TSK". CIR ist keine TSK! Auch wenn das manche bei CIR vielleicht glauben  ;)
Startet im April und die letzten Konferenztermine sind im September.

Aber warum schaut denn keiner in die  GAIP BAPersBw Abt III und IV - KeNr 50-01-00 B. Dort in der Anlage 8 stehen doch die ganzen Infos über Termine drin? Mensch, ihr wollt doch Berufssoldat werden. Manchmal bin ich ganz verzweifelt hier. :-\
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

lullinger

  • Gast
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #241 am: 22. Mai 2018, 12:59:37 »

Ist ja gut... =)
Gespeichert

Andi

  • Militärsheriff
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9.999
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #242 am: 22. Mai 2018, 13:55:20 »

Aber warum schaut denn keiner in die  GAIP BAPersBw Abt III und IV - KeNr 50-01-00 B. Dort in der Anlage 8 stehen doch die ganzen Infos über Termine drin? Mensch, ihr wollt doch Berufssoldat werden. Manchmal bin ich ganz verzweifelt hier. :-\

Weil das Ding außerhalb des Personal(führungs)bereiches kaum einer kennt. Bevor ich Chef geworden bin kannte ich das Ding auch nicht. Aber das trifft halt für vieles zu, was im Intranet verfügbar ist: Nur weil es da ist wird es noch lange nicht gelesen. :(
Informationsmanagement zu entwickeln ist derzeit aus meiner Sicht die größte und wichtigste Aufgabe in der Bundeswehr.

Gruß Andi
Gespeichert
the rest is silence...

Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleiben kann.

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.769
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #243 am: 22. Mai 2018, 16:59:01 »

Deine Bewertung teile ich vollumfänglich, würde es sogar hier insofern kaufen, wenn man nicht den Antrag als Vordruck aus der GAIP bekommen würde und dort nicht auch in der ersten Zeile im Fettdruck stehen würde "Anlage 1 zu GAIP BAPersBw KeNr 50-01-00 B" und das Ding dann unterschreibt.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

200/3

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 101
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #244 am: 22. Mai 2018, 17:49:45 »

Aus Beobachtungen im privaten und dienstlichen Umfeld kann ich sagen, dass gerade in Verwendungen, in denen der OffzMilFD eher "artfremd" und teilweise sogar als "Laufbahnverräter" verpönt ist, die Geschichte GAIP den Antragstellern oft nur rudimentär bekannt ist. Auch wird das Antragsverfahren an sich dort oft eher stiefmütterlich behandelt: Da heißt es dann zum PersFw nur schnell "Mach mal fertig!", der klöppelt das Dingens zusammen, schreibt bei angestrebter Verwendung irgendwas (oder auch gar nichts) rein und der Antragsteller knallt zwischen Tür und Angel mal fix die Unterschrift drunter. Da wird die Herkunft des unterschriebenen Dokumentes wohl kaum wahrgenommen. Und wenn es dann mit der Auswahl geklappt hat, kommt auf einmal das große Erwachen und Aha-Erlebnis weil man sich dann erst mit der Verwendung, für die man ausgewählt wurde und dem was es heißt OffzMilFD zu sein bzw. zu werden ausseinandersetzt.
Gespeichert

KlausP

  • Reservespieß
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 25.367
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #245 am: 22. Mai 2018, 18:05:36 »

Was machen die Spieße eigentlich heutzutage noch? Sowas war doch mal eine ihrer ureigensten Aufgaben, ihre Feldwebel über deren Laufbahnmoglichkeiten zu beraten. Wird sowas einfach auf den PersFw abgeladen? Tut mir leid, aber da habe ich ein anderes berufliches Verständnis. Wenn es um den reiben Papierkram geht, dann würde ich den Feldwebel auch zum Perser schicken, aber erst, wenn ich ihn so ausführlich wie möglich beraten habe. Als Spieß konnte ich jedenfalls meinen Unteroffizieren und Feldwebeln bedeutend mehr Informationen geben als meine Chefs.
Gespeichert
StOFä (NVA) a.D., StFw a.D.
aktiver Soldat vom 01.11.71 bis 30.06.06, gedient in zwei Armeen

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.769
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #246 am: 22. Mai 2018, 19:06:35 »

Aus Beobachtungen im privaten und dienstlichen Umfeld kann ich sagen, dass gerade in Verwendungen, in denen der OffzMilFD eher "artfremd" und teilweise sogar als "Laufbahnverräter" verpönt ist, die Geschichte GAIP den Antragstellern oft nur rudimentär bekannt ist. Auch wird das Antragsverfahren an sich dort oft eher stiefmütterlich behandelt: Da heißt es dann zum PersFw nur schnell "Mach mal fertig!", der klöppelt das Dingens zusammen, schreibt bei angestrebter Verwendung irgendwas (oder auch gar nichts) rein und der Antragsteller knallt zwischen Tür und Angel mal fix die Unterschrift drunter. Da wird die Herkunft des unterschriebenen Dokumentes wohl kaum wahrgenommen. Und wenn es dann mit der Auswahl geklappt hat, kommt auf einmal das große Erwachen und Aha-Erlebnis weil man sich dann erst mit der Verwendung, für die man ausgewählt wurde und dem was es heißt OffzMilFD zu sein bzw. zu werden ausseinandersetzt.
Ich erwarte vielleicht zu viel, wenn man sich bei einem Statuswechsel oder einem Lfb-Wechsel in eine höhere Lfb nicht nur mit der zukünftigen Besoldungsgruppe, sondern mit der kompletten Materie auseinandersetzt und informiert. Das ist vielleicht mein Fehler.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

Thorsten81

  • Gast
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #247 am: 22. Mai 2018, 20:40:42 »

Hallo, hat jemand aus dem Heer schon einen positiven Bescheid für OffzMilFd erhalten? Danke
Gespeichert

200/3

  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 101
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #248 am: 22. Mai 2018, 21:41:53 »

Zitat
Hallo, hat jemand aus dem Heer schon einen positiven Bescheid für OffzMilFd erhalten? Danke
Na mindestens die ganzen Kameraden, die letzte Woche auf der Infoveranstaltung in Dresden waren...

Zitat
Ich erwarte vielleicht zu viel, wenn man sich bei einem Statuswechsel oder einem Lfb-Wechsel in eine höhere Lfb nicht nur mit der zukünftigen Besoldungsgruppe, sondern mit der kompletten Materie auseinandersetzt und informiert. Das ist vielleicht mein Fehler.
Das ist mit Sicherheit nicht zu viel erwartet, vor allem nicht von angehenden Offizieren, und sollte eigentlich so sein. Die Realität zeigt leider, dass es oftmals nicht so läuft.
Besonders lustig wird es, wenn z.B. Umsetzer bei der Infoveranstaltung zum ersten Mal hören, was es mit der AVR für die sie ausgewählt wurden auf sich hat...Hauptsache erstmal stumpf den Antrag gestellt ohne so wirklich zu wissen für was eigentlich.
(Mal abgesehen davon, dass ich persönlich von der Umsetzerei im Bereich OffzMilFD eh nichts halte; läuft irgendwie dem Prinzip des "Fachmanns" auf dem jeweiligen Gebiet entgegen wenn da plötzlich ein Umsetzer sitzt, der mit der jeweiligen Verwendung noch nie etwas zu tun hatte...aber das ist ein anderes Thema...)
Gespeichert

LwPersFw

  • Forums-Perser
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.364
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #249 am: 25. Mai 2018, 09:19:00 »

Mal was Neues vom BVerwG zum Auswahlverfahren OffzMilFD...

siehe Anhang
Gespeichert
aktiver Berufssoldat im Bereich Personalwesen

OMLT

  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 186
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #250 am: 25. Mai 2018, 10:08:04 »

Ich kann das Wort (Alters-)Diskriminierung nicht mehr hören....
Gespeichert

Cicarito

  • Gast
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #251 am: 25. Mai 2018, 11:39:50 »

Zitat
Ich erwarte vielleicht zu viel, wenn man sich bei einem Statuswechsel oder einem Lfb-Wechsel in eine höhere Lfb nicht nur mit der zukünftigen Besoldungsgruppe, sondern mit der kompletten Materie auseinandersetzt und informiert. Das ist vielleicht mein Fehler.
Zitat
Das ist mit Sicherheit nicht zu viel erwartet, vor allem nicht von angehenden Offizieren, und sollte eigentlich so sein. Die Realität zeigt leider, dass es oftmals nicht so läuft.
Besonders lustig wird es, wenn z.B. Umsetzer bei der Infoveranstaltung zum ersten Mal hören, was es mit der AVR für die sie ausgewählt wurden auf sich hat...Hauptsache erstmal stumpf den Antrag gestellt ohne so wirklich zu wissen für was eigentlich.
(Mal abgesehen davon, dass ich persönlich von der Umsetzerei im Bereich OffzMilFD eh nichts halte; läuft irgendwie dem Prinzip des "Fachmanns" auf dem jeweiligen Gebiet entgegen wenn da plötzlich ein Umsetzer sitzt, der mit der jeweiligen Verwendung noch nie etwas zu tun hatte...aber das ist ein anderes Thema...)


Ich bin schon länger stiller Mitleser dieses Forums, möchte mich aber mal zum Ton äußern, wie hier über einige Kameraden geschrieben wird und über dieser geurteilt wird:

1. Ja, es gibt Vorschriften und eigentlich sollte alles in allen Einheiten gleich ablaufen. Tut es aber nicht, wenn z.B. Kameraden nicht am gleichen Standort wie der Stab arbeiten und eine Kommunikation zwischen bspw. PersFw und Bewerber schwierig ist.

2. Es gibt viele verschiedene Varianten, mit welchemn Auswahlverfahren enden. Nach meinem Empfinden, kann man nicht alles gedanklich durchspielen. Klar kann man sich Gedanken machen, aber BAPers ist immer für eine Überraschung gut.

3. Kameraden möchte eine Zukunftsperspektive und klammern sich an jeden Strohhalm um die Familie finanziell abzusichern. Verwerflich?

4. Sollten beim Laufbahnwechsel Dinge herauskommen, wie z.B. ein Schulort der am anderen Ende der Republik liegt und ein Pendeln nicht möglich macht, ein Umzug nicht möglich ist, weil die Familie durch Beruf und Haus an die Heimat gebunden ist, lässt man den Laufbahnwechsel. Verwerflich? Es gibt einige Stimmen die sagen, hey für die Karriere. Klar, Neuankömmlinge werden gehegt und gepflegt und der Rest muss sehen wo er bleibt. Vereinbarkeit Familie & Beruf? Die Bw braucht Personal, der Laufbahnwechsler möchte sicher auch Kompromisse eingehen.

Aber ehrlich: Diese einseitigen Argumentationen gehen mir auf die Ketten
« Letzte Änderung: 25. Mai 2018, 13:41:19 von StOPfr »
Gespeichert

OFw Neuer

  • Gast
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #252 am: 26. Mai 2018, 12:44:14 »

Hallo zusammen,
evtl kann mir jemand die folgende Frage beantworten:
Ich bin Personalfeldwebel in der Luftwaffe, Dienstgrad Oberfeldwebel. Ich wurde von meinem Chef für die Übernahme BS vorgeschlagen und denke ich habe auch sehr gute Chancen. Soweit ich weiß hat die Konferenz auf der ich betrachtet werde noch lange nicht angefangen, jedoch wurde ich schon nach Köln zu einem Personalentwicklungsgespräch im Auftrag der personalbearbeitenden Stelle eingeladen, Anlass: weitere dienstliche Verwendung im Rahmen der Personalentwicklung / Übernahmeverfahren BS 2018. Ist es üblich ein Gespräch zu führen obwohl noch gar keine Konferenz war? Was könnte mich erwarten? Würde mich gerne auf das Gespräch vorbereiten, daher die Frage.
Gespeichert

Ralf

  • Personaler
  • Global Moderator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.769
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #253 am: 26. Mai 2018, 12:56:02 »

Ende September 2018 ist PersWes Lw dran.
PersEntwGespräche sind ja sowieso zu führen. In dem Zusammenhang könnte man dich darauf ansprechen, dass falls du BS wirst, deine Folgeverwendung dort oder dort ist (mglw. BAPersBw? das wäre nicht unüblich). So könnte ich mich das vorstellen.
Gespeichert
Bundeswehrforum.de - Seit 15 Jahren werbefrei!
Helft mit, dass es so bleibt.

OFw Neuer

  • Gast
Antw:OffzMilFD 2018 / Berufssoldat 2018
« Antwort #254 am: 26. Mai 2018, 13:10:21 »

Danke für die schnelle Antwort, Ende September ist auch mein Kenntnisstand, sowas in der Art hab ich vermutet. finde es nur etwas seltsam mit den Gesprächen nicht die Konferenz abzuwarten, würde die Gespräche ja erleichtern wenn klar ist ob der derjenige SaZ bleibt oder BS wird.
Gespeichert
 

© 2002 - 2018 Bundeswehrforum.de